Mahé 125-4 ---> Senna bicapsularis (NICHT Senna surattensis oder Senna pendula)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 125-4 ---> Senna bicapsularis (NICHT Senna surattensis oder Senna pendula)

Beitrag von bee »

Inhaltsverzeichnis Rätselserie Mahé (Seychellen)


Fortsetzung von Mahé 125-1

Wie heißt diese Pflanze?
Für das Gesamträtsel ist A7 erforderlich.
Lösungsvorschläge bitte per PN, viel Spaß!
Dateianhänge
x_125-4e.jpg
x_125-4e.jpg (24.92 KiB) 6096 mal betrachtet
x_125-4d.jpg
x_125-4d.jpg (50.04 KiB) 6096 mal betrachtet
x_125-4c.jpg
x_125-4c.jpg (52.45 KiB) 6096 mal betrachtet
x_125-4b.jpg
x_125-4b.jpg (64.11 KiB) 6096 mal betrachtet
x_125-4a.jpg
x_125-4a.jpg (70.45 KiB) 6096 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 04 Mai 2015, 19:51, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Anke hatte schon am Freitag richtig geantwortet, ich gratuliere!

125-4 stammt aus Indien,
Herkunft (Stadtname) kommt im Artnamen vor, die abgerundeten, etwas bläulichen Fiederblättchen machen die Sache eindeutig.

2 x im Forum bereits.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Wolf hat die richtige Lösung hier, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat auch hier gelöst, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Letzte Hilfe zu dieser Pflanze:
alle fettgedruckten Worte sind für Trivialnamen oder botanische Namen verwendet worden.

- Artname indische Stadt.
- bläuliche (lateinisch) Blätter
- Farbe erinnert die Engländer an Rühreier.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Silvia/ Bloemenvriend kennt den Namen dieser Pflanze jetzt auch!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich komme auf diesen alten Beitrag zurück, weil ja im "Samen aus Neuseeland-Thread" der Name Senna ins Spiel kam, für die oberen Hülsenfrüchte.

Hier bei meiner Senna bin ich inzwischen unsícher geworden. die Blätter (bläulich und die Form sprechen für Senna surattensis) - aber die Früchte eher nicht!!!!

Diese werden bei Vergleichsbildern abgeplattet abgebildet (und auch so beschrieben), während "meine" nicht abgeflacht sind.
Jetzt bin ich etwa ratlos, finde aber auch keine Alternative (mit diesen Blättern) ???
Anke, hast du da noch Altenativen? Oder kennst du von Senna surattensis solche dicklichen Früchte (es ist der einzige Strauch dieser Art, den ich gesehen habe.)
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6064
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo bee,
ich muß Dich in Deinen Zweifeln bestärken,
ich habe Senna surattensis auch mit flachen Früchten fotografiert.
Gruß, Stefan
Dateianhänge
DSC_9702a.jpg
DSC_9702a.jpg (260.02 KiB) 5417 mal betrachtet
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Bee und Stefan, die Sennas sind ja ausgesprochen unübersichtlich. Ich persönlich bin da noch nicht durchgestiegen. Meine verschiedenen haitianischen Sennas haben alle platte Früchte, aber meine Zuordnungen, überwiegend nach Blattmerkmalen, sind mehr eine Arbeitshypothese als eine Bestimmung. Der einzige kleine Baum, den ich fraglich für eine Senna surattensis halte, steht in Miami. Ich habe ihn bisher nicht mit Früchten erwischt.
Es gibt offensichtlich einige Sennas mit runden, fingerförmigen Früchten. Bei meiner Suche für die Neuseelandsamen habe ich 4 davon gefunden: corymbosa, x floribunda, und deren Eltern multiglandulosa und septentrionalis, aber es gibt sicher noch mehr.
Ich habe leider keinen Artikel gefunden, der die vielen Sennas irgendwie strukturiert. Wenn ihr mal über was Brauchbares stolpert, lasst es mich wissen.
Gruß, Anke

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich glaube, das Rätsel ist gelöst - und sorry für die Verwirrung und dass jahrelang hier der falsche Artname steht ... :oops: :roll: :shock: :( :D

Ich habe auch noch neuere Bilder, immer noch der gleiche Strauch, am Wegrand nahe Gärten, aber außerhalb der Gärten, möglicherweise angepflanzt oder verwildert.
Die Blättchen waren jetzt etwas gelblicher (trockener), die Blüten meist verblüht, die Früchte teils noch dünn und/oder kurz, aber es waren recht lange und sehr dicke ("aufgeblasen dicke") Früchte dabei, teilweise mit leichten Einschnürungen.

Solche Blätter und solche Früchte hat Senna pendula (als fälschlich angewendeter Name wird auch Senna bicapsularis genannt).
Und die echte Senna bicapsularis ist extrem ähnlich ... die Beschreibungen widersprechen sich teilweise (in Bezug auf Anzahl der Blättchen, und was nur wirklich ein sicheres Unterscheidungsmerkmal ist...)
Beide Arten stammen aus dem trop. Amerika, wurden tropenweit angepflanzt und haben invasives Potential, bzw. sind schon invasiv.

http://keyserver.lucidcentral.org/weeds ... abrata.htm
http://keys.lucidcentral.org/keys/v3/ea ... sia%29.htm

Ob alle Bilder im Web korrekt zugeordnet sind, ist fraglich.
Wegen der dicken eingeschnürten Früchte und der Blättchenzahl, die bei meinem Busch (mehrstämmig, ca. 3 m hoch) im "fidelen" Zustand bei durchschnittlich 4 Blättchenpaaren lag (auf Drüsen und Unterseiten habe ich leider nicht geachtet, auch nichts ausgemessen) tendiere ich zu Senna pendula var. glabrata.

Suche ich diese Art (Senna pendula/ Senna pendula var. glabrata) in Verbindung mit "Seychelles" bekomme ich eine positive Antwort -aber ausschließlich in der Galerie hier unter "Exoten" http://www.seychellesplantgallery.com/Exotic.html (Der Autor der Seite ist studierter Biologe, sollte also korrekt sein.)
z.B. http://www.seychellesplantgallery.com/I ... _01311.jpg

Unter "Senna bicapsularis Seychelles" finde ich nichts.

Ich denke, das ist er - vielleicht sogar höchstpersönlich der gleiche Busch.
Dateianhänge
Senna_Früchte_Sey_02-2015.jpg
Senna_Früchte_Sey_02-2015.jpg (172 KiB) 5388 mal betrachtet
Senna_02-2015.jpg
Senna_02-2015.jpg (273.59 KiB) 5388 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

So ... ich noch mal ... und nochmals eine Verbesserung.

Kurz nachdem ich den vorherigen Beitrag schrieb, habe ich doch noch eine gute Gegenüberstellung der Arten Senna bicapsularis und Senna pendula gefunden (und konnte wg. der Serverprobleme das nicht zeitnah verbessern) , und zwar bei
Flora of Zimbabwe:
http://www.zimbabweflora.co.zw/speciesd ... _id=127040
http://www.zimbabweflora.co.zw/speciesd ... _id=127110

Senna bicapsularis
hat 2-3(-4) Blattpaare, aber nur eine (rel. deutliche dicke Drüse) zwischen dem untersten Blattpaar auf der Rhachis, die Blätter sollen unbehaart sein.
Senna pendula hat 4-5 Blattpaare, und zwischen jedem Blattpaar eine (etwas kleiner erscheinende, länglich erscheinende) Drüse auf der Rhachis, die Blätter sollen üblicherweise behaart sein.

Ich habe noch mal bessere Ausschnitte aus x_125-4c.jpg gemacht, bzw. mir alle meine Orignial noch mal angesehen: oft 3, aber auch 4 Blattpaare, aber immer nur 1 Drüse,
also eindeutig Senna bicapsularis.

Das oben verlinkte Bild von Senna pendula (seychellesplantgallery) zeigt meist Blätter mit 4 Blattpaaren, die Drüsen kann ich nicht eindeutig erkennen, aber ich mutmaße beim unteren sichtbaren Blatt Drüsen zwischen jedem Blattpaar.
Dateianhänge
Senna bicapsularis_4 Blattpaare_1 Drüse.jpg
Senna bicapsularis_4 Blattpaare_1 Drüse.jpg (97.15 KiB) 5367 mal betrachtet
Senna bicapsularis_3 Blattpaare_1 Drüse.jpg
Senna bicapsularis_3 Blattpaare_1 Drüse.jpg (104.19 KiB) 5367 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten