Mahé 120 ---> Tamarindus indica

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 120 ---> Tamarindus indica

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

auch dieser Baum wurde schon mit vielen Bildern im Forum verewigt, teils zeigen sie große einzelstehende Bäume, hier habe ich wieder keinen Habitus.

Der Baum stammt aus Afrika, kommt dort in einigen Ländern wild vor, was der Name nicht vermuten lässt.

Heute gibt es den Baum in vielen tropischen Ländern, es ist (auch) ein Nutzbaum, wenn man möchte.

Erst mal nur die Blüten.

Wie heißt dieser Baum?
Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung nicht vor Neujahr.
Dateianhänge
x120c.jpg
x120c.jpg (43.39 KiB) 3607 mal betrachtet
x120b.jpg
x120b.jpg (58.69 KiB) 3607 mal betrachtet
x120a.jpg
x120a.jpg (47.65 KiB) 3607 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ja, man kann auch relativ kleine, relativ unscheinbare Blüten formatfüllend in Szene setzen, da sieht man erst, wie schön sie sind.

Es ist keine Bauhinia, die ja doch etwas auffälligere Blüten hätte - und andere Blätter.

Anke und Durian liegen hier mit ihrer Antwort richtig, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Wolf hat richtig geantwortet, ich gratuliere!

Von diesem Baum habe ich mal aus Samen zwei Jungpflanzen gezogen (im Frühjahr), leider sind sie nicht gediehen bzw. nicht über den Winter gekommen (in der Wohnung, auf Wohntemperatur beheizt).

Nr. 1 hat sehr schnell ein Keimblatt verloren, hatte deshalb nicht so viel "Power".
Nr. 2 wuchs ganz ordentlich, hat dann aber "gesehen", wie die Bäume draußen im Herbst die Blätter verloren, "gedacht": "das mach ich auch!" - hat aber dann im Frühjahr nicht neu ausgetrieben.

Auf den Seychellen sind diese Bäume immergrün, irgendwo habe ich mal etwas gelesen von "nicht immer" immergrün, je nach Klima - das kann ich aber nicht wiederfinden.

Der Baum scheint doch immergrün zu sein, obwohl Toptropicals dazu - sinngemäß - schreibt , dass der Baum niemals komplett blattlos sei, aber manchmal "nackt" genug, um viele Äste und Zweige zu sehen... dann seien die Blätter dunkel und matt.
Plötzlich zu Beginn des Jahres (und manchmal im September) (in Florida) trieben große Mengen von frischen Blättern aus. Dann sähe man kaum noch Äste und Zweige - und die Erscheinung des Baumes sei wie verwandelt.

Bilder von meinen Keimlingen
Dateianhänge
x120i.jpg
x120i.jpg (34.82 KiB) 3574 mal betrachtet
x120h.jpg
x120h.jpg (29.23 KiB) 3574 mal betrachtet
x120f.jpg
x120f.jpg (27.19 KiB) 3574 mal betrachtet
x120e.jpg
x120e.jpg (21.17 KiB) 3574 mal betrachtet
x120d.jpg
x120d.jpg (19 KiB) 3574 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat die Lösung gesendet, Gratulation.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Auch hier die letzten Bilder (diese stammen nicht von den Seychellen, sondern von Guadeloupe, da hingen die Früchte so schön und dick.)
Dateianhänge
x120-2b.jpg
x120-2b.jpg (76.69 KiB) 3551 mal betrachtet
x120-2a.jpg
x120-2a.jpg (150.06 KiB) 3551 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Letzter Tipp: " .... macht lustig!"

Oder wie sollte der Geschmack der Früchte sein? Mal steht da was von süß-... - ich weiß nicht .... die, die ich versucht habe zu probieren, waren entweder noch nicht reif - oder überreif ... und für meinen Geschmack ungenießbar.

Auf den Seychellen wird die Frucht meines Wissens kaum genutzt, man sieht hin und wieder Kinder, die daran herumzutzeln - angeblich oft mit Zucker oder mit Salz bestreut.

In anderen Ländern ist man da einfallsreicher bei der kulinarische Verwendung.

Familie: Fabaceae
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Spinnich hat die süß (???)- sauren Früchtchen auch erkannt, Gratulation.

Es handelte sich natürlich um

Tamarindus indica (Familie Fabaceae),
die Tamarinde, auf den Seychellen "Tamaren" genannt (nasal ausgesprochem wie im Französischen)

http://de.wikipedia.org/wiki/Tamarindus

viewtopic.php?t=4682&highlight=tamarindus
viewtopic.php?t=8337&highlight=tamarindus
viewtopic.php?t=4295&highlight=tamarindus
Viele Grüße von bee

Antworten