Mahé 106 ---> Tournefortia argentea (syn. Heliotropium foertherianum)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 106 ---> Tournefortia argentea (syn. Heliotropium foertherianum)

Beitrag von bee »

Inhaltsverzeichnis Rätselserie Mahé (Seychellen)

Hallo Baumfreunde,

bevor wir hier aus der Übung kommen, stelle ich in der nächsten Zeit noch ein paar Pflänzchen ein, die ich auf Mahé (Seychellen) fotografiert habe.
Ein paar größere und kleinere, bekanntere und unbekanntere Gewächse schlummern nämlich noch in meinem Fundus.

Diese Pflanze hier hatte ich schon mal erwähnt, aber noch nicht vorgestellt, denn ich hatte sie noch nie gesehen.

Es handelt sich um einen Baum aus einer bekannten Familie, die in Europa mit vielen krautigen Pflanzen vorkommt.

Der Baum ist auf den Seychellen einheimisch, kommt aber besonders auf den Korallen-Inseln vor (Aldabra etc.).
Hier steht er an einem Strand im "wilden Süden" von Mahé, stark dem Wind, der Sonne und der salzigen Meeresgischt ausgesetzt, direkt im Sand der Anse Bazarka (ob das etwas mit "Berserker" zu tun hat - wohl kaum - würde aber passen, da dort das Meer wie ein Berserker auflandet.)
Er sahr ziemlich "mitgenommen" aus, fast kahl, nur ein größerer Trieb hatte Blätter, Blüten und Fruchtansätze.

Wie ich gerade feststellen musste, ist bei "The Plant List" der mir bekannte Name der Pflanze gelistet (ebenso bei Hear.org), bei GRIN (ab 2003) und bei Wiki aber ein anderer Name (der lt. The Plant List "unresolved" ist).

Der Baum ist an den Meeresküsten des Indischen Ozeans und Pazifiks verbreitet. (GRIN listet die Seychellen nicht ausdrücklich, sondern z.B. Madagaskar).

Wie heißt dieser Baum?
Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung nicht vor Sonntagabend.
Dateianhänge
x106f.jpg
x106f.jpg (54.35 KiB) 2700 mal betrachtet
x106e.jpg
x106e.jpg (39.27 KiB) 2700 mal betrachtet
x106d.jpg
x106d.jpg (31.6 KiB) 2700 mal betrachtet
x106c.jpg
x106c.jpg (45.95 KiB) 2700 mal betrachtet
x106b.jpg
x106b.jpg (54.17 KiB) 2700 mal betrachtet
x106a.jpg
x106a.jpg (121.31 KiB) 2700 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 09 Dez 2013, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Stefan hat das Rätsel schon gelöst, Gratulation!

Obwohl die Blätter hier so weich wie Samt und Seide sind und überhaupt nicht ..., so gehört die Pflanze nicht zu den Samtblattgewächsen oder zu den Seidenhaargewächsen (die es ja gar nicht gibt), sondern zu den ... gewächsen. :wink:
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Wolf hat mir beide Namen genannt, die zur Zeit kursieren, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ich stelle zum Vergleich zwei nahe Verwandte ein.
Nr. 1 kommt auch (selten) in D vor, hier die Bilder sind aus Spanien.
Nr. 2 ist eine kleine strauchförmige (nicht wie man vom Namen vermuten könnte "baumförmige") Zierpflanze aus den Anden, die man bei uns hin und wieder sieht.

Der gesuchte Baum wird lt. GRIN jetzt auch in diese Gattung eingeordnet - eben wirklich ein "Tree ...". Das wäre der neuere Name, der lt. "The Plant List" aber noch nicht anerkannt wird.

Beim Bildvergleich stolpert man dann aber automatisch über den älteren mir bekannten Namen.
Dieser nimmt Bezug auf das silbrige Erscheinen der Blätter.
Der Baum hat sogar einen deutschen Trivialnamen, der sich von einer Eigenschaft der Blätter ableitet, die ich in einer vorigen Antwort schon mal genannt habe.
Dateianhänge
Verwandt02.jpg
Verwandt02.jpg (48.29 KiB) 2673 mal betrachtet
Verwandt01b.jpg
Verwandt01b.jpg (35.59 KiB) 2673 mal betrachtet
Verwandt01a.jpg
Verwandt01a.jpg (114.7 KiB) 2673 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Weil sich hier nichts tut zur Zeit, verrate ich die Familie: Boraginaceae.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat mir auch beide Namen genannt, sehr schön!

Hier kommt man mit der Verbindung zu den Seychellen (und meinen Seychellen-Links unter Mahé 56) nicht unbedingt weiter, weil der Baum dort relativ selten ist - obwohl er sogar einen Trivilanamen hat, der die Blätter mit Tabakblättern vergleicht.

Auf vielen anderen Seiten ist er jedoch zu finden.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Spinnich hat die Namen auch herausgefunden, prima!

Hier die Auflösung:

es handelt sich um Tournefortia argentea (Boraginaceae) (Name lt. The Plant List),
bei GRIN und Wiki wird schon ein anderer neuerer Name verwendet, der lt. Plant List noch nicht akzeptiert ist (in rewiew): Heliotropium foertherianum.
Weitere Synonyme sind existent.


Deutscher Trivialname "Samtblatt",
engl. Trivialname "Tree Heliotrope", "Velvet Soldierbush", "Octopus Bush"
Name auf den Seychellen "Bois Tabac"(Bwa Taba)

http://de.wikipedia.org/wiki/Samtblatt
PDF hier Agroforesty.net

Die "Vergleichspflanzen" sind Heliotropium europaeum und Heliotropium arborescens.
Viele Grüße von bee

Antworten