WER 255

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

WER 255

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

hier kommt das neue Rätsel im "Doppelpack".
Wie heißen diese nah verwandten Vertreter einer Gattung (Pflanze 1 und Pflanze 2, immer im Bildtitel angegeben)?

Erstmal nur etwas mit "viel-aber-nicht-alles"-sagenden Blattstellungen und Knospen.
Der Rest folgt morgen in mehreren Portionen.

Lösungsvorschläge wie immer per PN, viel Spaß!
Dateianhänge
Pflanze 2, Knospen sind ähnlich 1
Pflanze 2, Knospen sind ähnlich 1
WER255_2a.jpg (16.3 KiB) 4346 mal betrachtet
Pflanze 1
Pflanze 1
WER255_1a.jpg (14.96 KiB) 4346 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 27 Okt 2012, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

Wolfram hat schon eine seeeehr zielgerichtete Richtung.

Die Arten sind so noch nicht bestimmbar, aber morgen kommen als nächstes die Blätter.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hier kommen die heiß ersehnten Blätter, erst mal solo - ohne Pflanze drumherum.

Zu einfach soll es ja nicht gleich werden.
Ich nehme an, dass gestrige Ideen jetzt konkretisiert werden können.

Pflanze 1
alles typische Blätter von klein bis groß, von weniger bis mehr gelappt, immer unbehaart (Bilder sind von Anfang Juni und von Anfang Oktober)

edit: ich vergaß zu erwähnen: Blattspreite ca. 10 cm lang bei großen Blättern (max. vielleicht 12cm)
Dateianhänge
WER255_1f.jpg
WER255_1f.jpg (25.94 KiB) 4308 mal betrachtet
WER255_1e.jpg
WER255_1e.jpg (26.74 KiB) 4308 mal betrachtet
WER255_1d.jpg
WER255_1d.jpg (33.36 KiB) 4308 mal betrachtet
WER255_1c.jpg
WER255_1c.jpg (29.84 KiB) 4308 mal betrachtet
WER255_1b.jpg
WER255_1b.jpg (33.43 KiB) 4308 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 27 Okt 2012, 14:01, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Pflanze 2:
noch ein paar Knospen (Zweigfarbe variiert bei beiden Arten, rötliche und grünliche Töne sind möglich, Winterknospen in Vergleichsbildern sind eher rötlich.)

auch typische Blätter, Anfang Oktober, hier keine Behaarung zu erkennen, sollte beim jungen Blatt gewesen sein.
Dateianhänge
WER255_2e.jpg
WER255_2e.jpg (38.64 KiB) 4306 mal betrachtet
WER255_2d.jpg
WER255_2d.jpg (29.43 KiB) 4306 mal betrachtet
WER255_2c.jpg
WER255_2c.jpg (15.68 KiB) 4306 mal betrachtet
WER255_2b.jpg
WER255_2b.jpg (19.33 KiB) 4306 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
als erstem darf ich Campoverde zur vollständigen und richtigen Lösung gratulieren, Frank gratuliere ich zur richtigen Nr. 1.

Nr. 2 ist nicht so schwierig, man braucht keine gedruckte Literatur - sage ich mal.

Ansonsten kamen schon Antworten mit der richtigen Gattung, aber die ist groß und ein wesentliches und auffälliges gemeinsames Merkmal werde ich erst zum Schluss zeigen 8) .

Die Knospenform ist typisch für eine Gruppe innerhalb der Gattung.
Ein wesentliches Merkmal von Nr. 1 war bei der Pflanze nicht überdeutlich ausgeprägt.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Wolfram hat auch beide Arten korrekt benannt, ich gratuliere!

Jetzt noch ein paar Blättchen am Baum, damit dürfte dann die Gatttung klar sein - falls die noch fraglich war...

Pflanze 1 im Juni-Regen
Dateianhänge
WER255_1j.jpg
WER255_1j.jpg (52.58 KiB) 4264 mal betrachtet
WER255_1i.jpg
WER255_1i.jpg (33.31 KiB) 4264 mal betrachtet
WER255_1h.jpg
WER255_1h.jpg (33.86 KiB) 4264 mal betrachtet
WER255_1g.jpg
WER255_1g.jpg (38.08 KiB) 4264 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Pflanze 1 schon ein bisschen herbstlich Anfang Oktober
Dateianhänge
WER255_1l.jpg
WER255_1l.jpg (36.11 KiB) 4263 mal betrachtet
WER255_1k.jpg
WER255_1k.jpg (58.54 KiB) 4263 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Pflanze 2 im Oktober mit teilweise noch ganz grünen Blättern, an einem Trieb seltsamerweise im Dreierquirl.
Dateianhänge
WER255_2g.jpg
WER255_2g.jpg (52.78 KiB) 4260 mal betrachtet
WER255_2f.jpg
WER255_2f.jpg (34.28 KiB) 4260 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Pflanze 2 an einer Ecke schon herbstlich, Früchte vom (identischen) Nebenbaum.
Einer mit wenigen Früchten, einer ganz ohne Früchte.

Bei Pflanze 1 war das auch so - eigentlich handelt es sich auch um zwei Bäume gleicher Art nebeneinander..

Wahrscheinlich sind es männliche und weibliche Bäume (Blütenbilder habe ich leider nicht), bzw. funktionell zweihäusige Bäume. Bei der Gattung weiß man das ja nie so genau - alles ist möglich.

D.h. hier habe ich gerade nachgelesen.
zu Nr. 1 sagt Wiki zweihäusig,
zu Nr. 2 sagt Wiki "andromonözisch, aber oft androdiözischen Ausprägung."
Dateianhänge
WER255_2j.jpg
WER255_2j.jpg (20.58 KiB) 4258 mal betrachtet
WER255_2i.jpg
WER255_2i.jpg (40.71 KiB) 4258 mal betrachtet
WER255_2h.jpg
WER255_2h.jpg (43.42 KiB) 4258 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat jetzt auch die Nr. 2 richtig, Gratulation!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

ich komme leider gerade jetzt erst dazu, die Nachrichten zu lesen und zu beantworten.
Deshalb spare ich mir die allerletzten Bilder noch für etwas später auf.

Wolf und Silvia Bloemenvriend haben die "Gruppe" der ... richtig erkannt, und Silvia hat Nr. 2 richtig benannt, ich gratuliere.

Nr. 1 ist eine andere Art, nicht eine andere Subspezies der gleichen Art.

Beide Arten gehören zur gleichen "Gruppe" sprich Sektion, das möchte ich nochmals betonen (ist an den Knospen zu erkennen).
Nr. 1 hat keine rostfarbenen Haare auf den Nerven und heißt deshalb auch nicht so..., er stammt auch nicht aus einem Staat der USA, sondern ebenso wie Nr. 2 aus Ostasien.

Nr. 1 ist nicht in den Baumlisten (sondern nur die, die so ähnlich sind ... s.o. ) Vergleichsbilder von Jan (JDL) :
http://www.henriettesherbal.com/botany/acer-pics.html
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Wolf hat das Rätsel auch gelöst, Gratulation.

Er hatte noch weitere Arten vorgeschlagen, die ich nicht kenne....
Ich gehe davon aus, dass das Schild bei Nr. 1 richtig ist :D , meine "Überprüfung" per Fitschen hat das Schild jedenfalls überstanden.

Die von Wolf vorgeschlagene Art ist nicht im Fitschen, aber im Acer-key von JDL gelistet, da habe ich nochmal nachgeschaut.
http://www.arboretumwespelaar.be/Defaul ... SIID=0&L=E

Da diese zusätzlich vorgeschlagene Art aber eine deutlich herzförmigere Blattspreitenbasis hat und "whitish-blue bloom" an jungen Trieben (und das Blatt auch etwas breiter wirkt) meine ich, sie ausschließen zu können.

Nr. 2 war für mich eigentlich klar (wenn man im Fitschen schlüsselt), bei Jan's Schlüssel gibt es aber noch eine Verzweigung zu einem anderen Baum (der nicht im Fitschen ist).
Unterscheidung im Schlüssel: Lage der Domatien auf der Blattunterseite (kann ich in diesem Fall an meinen Bildern nicht erkennen).

Ich gehe hier weiterhin von der häufigeren Art aus (siehe Baumlisten), da stimmt auch der eher herzförmige Blattspreitengrund und das "Wellige" des Blattes.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ich stelle jetzt die letzten Bilder ein, Auflösung morgen nach 18 Uhr.

Pflanze 1 hat einen besonders extravaganten Anzug an!
Dateianhänge
WER255_1q.jpg
WER255_1q.jpg (59.67 KiB) 4201 mal betrachtet
WER255_1p.jpg
WER255_1p.jpg (60.44 KiB) 4201 mal betrachtet
WER255_1o.jpg
WER255_1o.jpg (61.44 KiB) 4201 mal betrachtet
WER255_1n.jpg
WER255_1n.jpg (61.51 KiB) 4201 mal betrachtet
WER255_1m.jpg
WER255_1m.jpg (53.4 KiB) 4201 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Bei Pflanze 2 waren die Streifen weniger stark ausgeprägt, das ist schon der Teilstamm mit dem deutlichsten Muster.
Dateianhänge
WER255_2l.jpg
WER255_2l.jpg (41.36 KiB) 4200 mal betrachtet
WER255_2k.jpg
WER255_2k.jpg (66.75 KiB) 4200 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4391
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallihallo,

Karola und Silvia haben sich noch mit den beiden Streifenahörnchen beschäftigt.

Silvia hat bei Nr. 1 auch die Art herausgefunden, die ich meine, Gratulation.

Karola gratuliere ich zur richtigen Nr. 2, und sie hat bei Nr. 1 einen Vorschlag gemacht (ebenso wie Wolf als 2. Möglichkeit), der wahrscheinlich auch sehr sehr ähnlich ist.

Ich komme zur Auflösung:

Beides sind Streifenahorne, bzw. Schlangenhautahorne (sect. Macrantha)
Fitschen sagt zu den Knospen:
Knospen +- deutlich gestielt, Tegmente (Knospenschuppen) und Zweig kahl,
Weiterhin heißt es, Rinde der Zweige mehrere Jahre +- grün (bzw. rötl.) und glatt, vom 2. Jahr an mit auffälligen weißen (bis hellgrauen) Längsstreifen.
Winterknospen nur mit 2 sichtbaren Schuppen.

Nr. 1 hatte ein Schild: Acer capillipes (Rotstieliger Streifenahorn), obwohl die Stiele nicht so ausgeprägt rot sind.

Überhaupt scheinen die rötlichen Blattstiele in der Bestimmungsliteratur eine Rolle zu spielen, die ihnen nicht zukommen. Die A. pensylvanicum hier in den Baumlisten haben z.B. eindeutig rötliche Blattstiele, beim Fitschen verzweigt es da aber bei : Blattstiel nicht rot.

Wichtige sind wohl die Blattformen (sehr raffinierte Unterschiede) und Behaarung und auch sogenannte Domatien auf der Blattunterseite.
http://de.wikipedia.org/wiki/Domatium

Siehe Acer-key von JDL (Link s.o)

Als weitere Möglichkeit wurde hier Acer tegmentosum vorgeschlagen (im Fitschen nicht drin). Laut acer-key müsste der aber die blau-weiße Bereifung der jungen Triebe haben.

Nr. 2 habe ich als Acer davidii identifiziert.

Falls es von den Experten begründete Einwände gibt - kann ich mit leben.

:D

Allen Miträtslern herzlichen Dank!

Standort der Pflanzen: Lörrach, Grüttpark
http://de.wikipedia.org/wiki/Landschaftspark_Gr%C3%BCtt
Viele Grüße von bee

Antworten