Pinus peuce, Zapfenbild in der Baumliste + Anfrage

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
bee
Beiträge: 3560
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38

Pinus peuce, Zapfenbild in der Baumliste + Anfrage

Beitrag von bee » 01 Nov 2014, 19:40

Hallo,
im Pflanzenbestimmungsforum ist eine Frage zu Pinus peuce (oder strobus) aufgekommen, die ich versucht habe, zu beantworten (nach den Merkmalen, die Kiefernspezi des öfteren schon angeführt hat).

Was meint Ihr dazu?
http://forum.pflanzenbestimmung.de/view ... 873#p95873

Und ist die Stiellänge des Zapfens ein weiteres gutes Unterscheidungsmerkmal?

Dabei ist mir aber aufgefallen, dass der in der Baumliste abgebildete Zapfen im sehr reifen Zustand (Zapfenschuppen sehr gespreizt), dann die Zapfenschuppen auch nach außen gebogen hat (nicht einwärts) und die Schuppen auch relativ schmal wirken ....
Ist diese Bild in der Baumliste korrekt zugeordnet? Falls ja, fände ich es sinnvoll, ein weniger gespreiztes Exemplar zu ergänzen.
Viele Grüße von Bee

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3918
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 01 Nov 2014, 21:06

Hy!

Ist auf jeden Fall, schon am Habitus zu sehen, eine peuce. Zu den Zapfen muss André was sagen. Ich habe nur zwei strobus- Zapfen, und einer ist dabei von der Sorte 'Macopin' und der andere untypisch- daher reiche ich den Krug weiter ^^.
P. peuce wie gesagt ist es aber, sieht man schon an Rinde, Habitus und Dichte der Krone.

PS: Der peuce- Zapfen in der Baumliste ist korrekt.

bee
Beiträge: 3560
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38

Beitrag von bee » 02 Nov 2014, 14:55

Hallo Andreas,
danke für die Antwort!
Mit dem Zapfen in der Baumliste würde ich natürlich noch gerne hören: "Das ist korrekt, weil .... :wink: " weil ich erkenne es eben nicht .... :cry:
Viele Grüße von Bee

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 02 Nov 2014, 21:34

Hallo, der Zapfen in der Baumliste ist in der Tat ziemlich verrottet. Trotzdem sind die typischen Merkmale erkennbar: die einwärts gebogenen Zapfenschuppen-Enden.
Zu dem Stiel muss gesagt werden: er ist deutlich dicker als bei der Strobe. Kürzer mag auch sein.

Viele Grüße

bee
Beiträge: 3560
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38

Beitrag von bee » 03 Nov 2014, 19:22

Aha, alles klar:
also auch wenn die Zapfenschuppen nach außen gebogen sind, dann muss bei P. peuce die Spitze der Schuppen wieder einwärts zeigen. (Diffizil ....)
Danke, Kiefernspezi!
Viele Grüße von Bee

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 04 Nov 2014, 12:41

Ja, das ist manchmal zum Verzweifeln...
Und sicherheitshalber sollte man mehrere Eigenschaften zugrunde legen.

Viele Grüße

Antworten