Mahé 59 ---> Guettarda speciosa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 59 ---> Guettarda speciosa

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
wir bleiben noch ein bisschen am Strand.

Auch dieser schöne kleine Baum ist einer zum „Wiedererkennen“.
Da seine Früchte leicht und gut schwimmfähig sind, kommt er ebenfalls im ganzen indo-pazifischen Raum vor, d.h. von der Küste Ostafrikas über Asien, Australien bis zu den pazifischen Inseln.

Die Blätter sind gegenständig und haben eine ausgeprägte Blattnervatur. Offene Blüten (duftend) wollten sich nicht zeigen, dafür viele Früchte und ich konnte an einem Strand eine ganze Anzahl von Jungpflanzen sehen.

Dabei zeigte sich, dass die Blätter von Schösslingen deutlich größer sein können als die durchschnittlichen Blätter am erwachsenen Baum (das kann man ja auch bei uns beobachten, z.B. beim Bergahorn.)

Auf den Seychellen hat man einen pragmatischen Trivialnamen: der kreolische Name weist neben einer Standortangabe darauf hin, dass das Holz des Baumes brüchig und spröde ist.

Wie heißt dieser Baum?

Lösungsvorschläge bitte per PN.
Auflösung nicht vor Freitagabend, viel Spaß.
Dateianhänge
x59d.jpg
x59d.jpg (46.4 KiB) 2979 mal betrachtet
x59c.jpg
x59c.jpg (41.23 KiB) 2979 mal betrachtet
x59b.jpg
x59b.jpg (28.97 KiB) 2979 mal betrachtet
x59a.jpg
x59a.jpg (36.74 KiB) 2979 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Wolf und Frank haben diesen Baum erkannt, Gratulation!

Wer zu den Thailand-Reisenden gehört, bzw. die dazugehörenden Threads verfolgt hat, dem sollte der Baum nicht so ganz fremd sein.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
wem darf ich denn noch auf die Sprünge helfen?

Der Baum gehört zu den Rubiaceae, ein englischer Trivialname vergleicht ihn mit der Zierstrauchart "Gardenia" und ergänzt den Namen um den bevorzugten Standort.

Der wissenschaftliche Artname betont, dass der Baum schön, wohlgestaltet und besonders ist.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
heute kommt die Auflösung:

es handelt sich um Guettarda speciosa (Familie Rubiaceae), englischer Trivialname auch "Beach Gardenia".

http://en.wikipedia.org/wiki/Guettarda_speciosa

Auf den Seychellen heißt der Baum "Bwa kasan bor d'mer" (Bois Cassant Bord de Mer, von casser = zerbrechen. So steht es zumindest in einem Wörterbuch, dass das Holz brüchig sei, an anderer Stelle fand ich etwas über hartes Holz...)

Google-Book:
Diksyonner Kreol-Franse: Dictionnaire Creol Seychollois-Francais

http://cookislands.bishopmuseum.org/species.asp?id=6192

Dieser Baum hatte schon zweimal einen großen Auftritt hier im Forum.
viewtopic.php?t=4844&highlight=guettarda
viewtopic.php?t=3845&highlight=guettarda
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Mahé 59 ---> Guettarda speciosa

Beitrag von bee »

Hallo,
ich habe noch ein paar Bilder von Guettarda speciosa aus den vergangenen Jahren.

Am überraschendsten fand ich diese seltsamen Strukturen auf Bild 01, das ist ein sich entwickelnder Blütenstand, der von spitzen Tragblättern umgeben ist.
Nur hier habe ich ähnliche Bilder gefunden:
http://www.phytoimages.siu.edu/cgi-bin/ ... k=binomial
Guettarda speciosa-01.jpg
Guettarda speciosa-01.jpg (77.38 KiB) 665 mal betrachtet

Blütenstängel können grünlich oder rötlich sein.
Wenn rötlich, dann sind auch die Knospen mit rosa Schimmer.
Guettarda speciosa-02.jpg
Guettarda speciosa-02.jpg (95.54 KiB) 665 mal betrachtet
Guettarda speciosa-03.jpg
Guettarda speciosa-03.jpg (74.27 KiB) 665 mal betrachtet
Guettarda speciosa-03b.jpg
Guettarda speciosa-03b.jpg (98.71 KiB) 665 mal betrachtet
Guettarda speciosa-04.jpg
Guettarda speciosa-04.jpg (79.06 KiB) 665 mal betrachtet

Auch die reifen Früchte variieren etwas von grünlich zu rötlich. Solche Früchte habe ich mal mitgenommen, aber ich hatte sie vor der Rückreise schon zu lange gelagert, sie sind mir verschimmelt.
Guettarda speciosa-05.jpg
Guettarda speciosa-05.jpg (127.96 KiB) 665 mal betrachtet

Vom Meer angeschwemmt werden die Früchte in dieser Form, dann sollten sie auch keimfähig sein (habe ich aber nicht ausprobiert)
Guettarda speciosa-06.jpg
Guettarda speciosa-06.jpg (107.45 KiB) 665 mal betrachtet
Seltsamerweise zeigen die Fotos hier im Forum, die aus Thailand stammen auch geöffnete, noch relativ frisch wirkende Blüten - ohne dass es sich um Nachtaufnahmen handelt. Ich hatte gelesen: blüht auf bei Sonnenuntergang und fällt morgens verblüht ab. Ich habe sehr oft nur Blütenknospen gesehen oder angebräunte Blüten, die noch so gerade eben am Baum hingen.

Hier das Foto entstand exakt bei Sonnenuntergang um 18:36
Guettarda speciosa-07.jpg
Guettarda speciosa-07.jpg (82.03 KiB) 665 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten