Unbekannter Baum in Namibia ---> Brachychiton sp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
ML2020
Beiträge: 2
Registriert: 16 Feb 2020, 22:11

Unbekannter Baum in Namibia ---> Brachychiton sp.

Beitrag von ML2020 »

Hallo,
ich habe schon das „halbe Inetrnet“😉 durchsucht und nichts brauchbares oder zielführendes gefunden.
In Windhoek im Park des „Tintenpalastes“ habe ich Früchte eines Baumes fotografiert und hätte gern gewusst, wie dieser Baum heißt.
Er muss nicht aus Namibia stammen, er kann auch nur dort angepflanzt worden sein.
Auf dem Foto sind die Blätter und die aufgeplatzten Samenkapseln relativ gut zu erkennen, ich hoffe auf Hilfe von Euch.
Dateianhänge
Wie heißt dieser Baum?
Wie heißt dieser Baum?
2019-10-21 14-26-35_Namibia_Michael.jpg (203.74 KiB) 490 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6057
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Baum in Namibia

Beitrag von stefan »

Nach den Früchten müsste es ein Brachychiton sein.
Soweit ich die Blätter sehe, könnte es Brachychiton acerifolius sein
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

ML2020
Beiträge: 2
Registriert: 16 Feb 2020, 22:11

Re: Unbekannter Baum in Namibia

Beitrag von ML2020 »

stefan hat geschrieben:
16 Feb 2020, 23:01
Nach den Früchten müsste es ein Brachychiton sein.
Soweit ich die Blätter sehe, könnte es Brachychiton acerifolius sein
Gruß
Stefan
Das passt! Super! Danke
Der Baum blüht ja sogar sehr schön, Ende Oktober hatte er nur noch die welk wirkenden aufgeplatzten Kapseln.

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Baum in Namibia

Beitrag von JDL »

Können Sie erklären, wie Sie zu Brachychiton acerifolius kommen (ich bin daher an einer Differenzierung mit anderen Arten interessiert)?

grtjs

Jan.

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unbekannter Baum in Namibia

Beitrag von Spinnich »

Ich halte es auch für Brachychiton acerifolius, obwohl ja die Variabilität der Blattform bei den Vertretern der Gattung sehr hoch sein kann, besonders (nicht nur!) bei Jungpflanzen.
Meine Jungpflanzen haben bisher 5-spaltige Blätter, die dem Bild 5/11 (deeply-lobed leaves) entsprechen, hier sehen sie Bild 4/11 sehr ähnlich.

Diese "leaves with palmately or various lobed margins" passen nach allem, was ich bisher an Brachychiton-Belaubung gesehen habe, doch am ehesten zu der Spezies B. acerifolius. Interessanterweise gibt es an trockenen Standorten auch "leaves oblong with entire margins".

Um sich durch einen Schlüssel zu arbeiten bräuchte man sicher noch mehr Informationen und vielleicht Belegmaterial. Von den dort aufgeführten zahlreichen Arten sind aber außerhalb ihres angestammten Vorkommens nur wenige Arten (u. Hybriden) regelmäßig zu finden.

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6057
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Baum in Namibia

Beitrag von stefan »

JDL hat geschrieben:
17 Feb 2020, 12:27
Können Sie erklären, wie Sie zu Brachychiton acerifolius kommen (ich bin daher an einer Differenzierung mit anderen Arten interessiert)?

grtjs

Jan.
Hallo Jan,
Ich kenne verschiedene Brachychiton-Arten aus der Mittelmeer-Region. Im Vergleich zu diesen eher geringen Erfahrungen scheinen mir die Blätter im Hintergrund zu B. acerifolius zu passen. Ich weiß allerdings zu wenig, welche Arten in anderen Teilen der Welt noch verbreitet sind 🤔
Wenn man Brachychiton in Namibia googelt findet man vor allem auch noch B. bidwillii, der ähnliche Blätter hat.
Das ist bei dem Bild wohl nicht zu entscheiden!
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten