Nadelbaum mit kurzen Zapfen. ---> Tsuga heterophylla

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Chelterrar
Beiträge: 213
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Nadelbaum mit kurzen Zapfen. ---> Tsuga heterophylla

Beitrag von Chelterrar » 08 Jun 2019, 13:29

Moin,

Ich habe in einem Park in Jever einen Nadelbaum gefunden, mit kurzen Zapfen, der mich an eine Lärche erinnert, jedoch immergrün scheint. Weiß wer welcher das ist?

LG Chelterrar
Dateianhänge
20190602_134333.jpg
20190602_134333.jpg (150.14 KiB) 467 mal betrachtet
20190602_134334.jpg
20190602_134334.jpg (263.68 KiB) 467 mal betrachtet
20190602_134342.jpg
20190602_134342.jpg (218.42 KiB) 467 mal betrachtet
20190602_134310.jpg
20190602_134310.jpg (171.15 KiB) 467 mal betrachtet
20190602_134319.jpg
20190602_134319.jpg (254.44 KiB) 467 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8454
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von LCV » 08 Jun 2019, 13:35

Hallo,

für mich ist das Tsuga sp. Welche genau, werden die Nadelspezialisten besser wissen.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8984
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von Cryptomeria » 08 Jun 2019, 14:24

Tsuga stimmt auf jeden Fall. Mehr sagt sicher noch André.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Babs
Beiträge: 256
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von Babs » 08 Jun 2019, 18:35

Tsuga ist klar.
Ich finde Tsuga mitunter extrem schwierig
v.a. heterophylla und canadensis.
Bin auch hier am rätseln.
LG Babs

Cryptomeria
Beiträge: 8984
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von Cryptomeria » 08 Jun 2019, 19:10

Aufgrund der breiten Krone könnte man auf T. canadensis tippen. Aber mir ist das zu vage. Man hat eigentlich nichts davon, wenn man vermutet. Deswegen sage ich normalerweise nichts , wenn ich nicht ziemlich sicher bin. Da André auch Zapfensammler ist, hat er vielleicht immer noch ein weiteres Detail im Ärmel, das er ziehen kann.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Chelterrar
Beiträge: 213
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von Chelterrar » 08 Jun 2019, 19:13

Moin,

Tja, an eine Hemlocktanne hätte ich zuvor nie gedacht, nun weiß ich eine Baumart mehr zu bestimmen.

Danke für die bisherigen Antworten aller.

LG Chelterrar

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8454
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von LCV » 08 Jun 2019, 21:44

Vergleicht man mal die Nadeln, so scheint mir
Tsuga heterophylla am besten zu passen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8406
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Nadelbaum mit kurzen Zapfen.

Beitrag von Kiefernspezi » 20 Jun 2019, 19:28

Hallo, ja, das sieht nach Tsuga heterophylla aus. Zunächst der aufrechte Baumhabitus und danach die Stellung der Nadeln ohne die typisch regelmäßig am Zweig anliegenden Nadeln....

Schöner Baum.

LG

Antworten