Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 26 Mai 2019, 12:55

Hallo,

für Verwandte suche ich einen schnellwachsenden Baum, der möglichst bald Schatten spendet.
Der (gepachtete) Garten ist groß, es gibt keine Gebäude in der Nähe. Aber es wäre möglich,
dass das gesamte Gelände als Neubaugebiet erschlossen wird. Deshalb soll keine allzu große
Investition getätigt werden. Ein großer Baum würde sehr teuer, da z.Zt. nicht einmal ein
Traktor zum Garten fahren könnte. Sehr schmaler Weg, Bach daneben. Mit dem Hubschrauber
wäre es möglich. :D

Ich dachte erst an Paulownia, habe aber gelesen, dass diese durchlässigen Boden braucht.
Der Boden ist aber sehr lehmig. Momentan wachsen dort, wegen des Bachs, jede Menge
Weiden, eine sehr alte Eiche steht da, ansonsten etwas Fraxinus und einige wilde Pflaumen.
Die Eiche wäre ja toll, steht aber auf der falschen Seite.

Frage an die Experten: Würde Paulownia mit dem Lehm zurecht kommen? Gäbe es Alternativen?
Natürlich nur Laubbaum, da im Frühjahr und Herbst kein Schatten sein soll, aber eben im Sommer.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8933
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von Cryptomeria » 26 Mai 2019, 13:13

Hallo Frank,
Paulownien wachsen an so vielen Stellen, ich vermute, sie wird auch da zurechtkommen, wenn genügend Feuchtigkeit da ist. Überhaupt bedeutet schnellwüchsig immer auch genügend Bodenfeuchte. Schnellwüchsig ist Esche,Erle,Weide, Pappeln, Linde, versch. Ahorne, Walnussbäume + Verwandte,Metasequoia, Jap. Zierkirsche bzw.Kirschbäume, Zierpflaume, Birken. Sicher habe ich noch einiges vergessen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 28 Mai 2019, 13:58

Danke Wolfgang.

Gibt es noch weitere Meinungen und evtl. Alternativen?

AndreasG.
Beiträge: 2328
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von AndreasG. » 28 Mai 2019, 15:24

Wie wäre es denn mit der allseits beliebten Salweide?
Wächst schnell, kommt mit allen möglichen Böden zurecht, ist heimisch und zudem günstig zu bekommen. (Einfach ein paar Stecklinge schneiden....)

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 28 Mai 2019, 17:23

Hallo Andreas,

es wachsen auf dem Gelände Salix alba und Salix viminalis.
100 m Luftlinie steht eine sehr große Trauerweide. Boden
und Feuchtigkeit (Bach) sind für Weiden ideal.

Ich habe leider im weiten Umkreis keine Salix caprea entdeckt.
Müsste erst recherchieren, wo ich eine bekomme. Aber grundsätzlich
eine gute Idee, danke. Gibt ja auch etwas mehr Krone als andere Weiden
und die breiteren Blätter mehr Schatten. Man will in absehbarer Zeit unter
dem Baum sitzen können. Trauerweide wäre auch toll, aber das dauert
viel zu lange.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8933
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von Cryptomeria » 28 Mai 2019, 20:16

Salweiden kann ich dir im Herbst zuschicken, so viele du willst.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 28 Mai 2019, 21:47

Danke Wolfgang. Muss das aber erst mit der Verwandtschaft klären.
Melde mich, wenn es nötig sein wird.

Gruß Frank

Gata
Beiträge: 1266
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von Gata » 29 Mai 2019, 09:11

Hola,
eigentlich sind alle chin. Bäume schnellwachsend. Mir fallen wegen der schönen Blütennoch Liriodendron und Catalpa ein.
Schnelle Wachser sind auch Platanen.

LG

PS.: Weltweit sind wohl Eukalyptus auf dem Vormarsch, zum Glück sind sie für dt. Klima nicht geeignet.

biloba
Beiträge: 1585
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von biloba » 29 Mai 2019, 17:42

Hallo Frank,
LCV hat geschrieben:
26 Mai 2019, 12:55
Frage an die Experten: Würde Paulownia mit dem Lehm zurecht kommen?
die besten Experten wären zwei oder drei Sämlinge der fraglichen Art. Artgerechte Erde ins Pflanzloch und gut. Wie schmerzlich wäre im Fall der Fälle eine Fehlinvestition dieser Größe?


Testweise Grüße!

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 29 Mai 2019, 19:52

Nun ja, es ist nicht mein Garten. Muss das klären.
Allerdings habe ich mir gerade mal eine größere Ansammlung Paulownia angeschaut,
die vor etwa 6-7 Jahren gepflanzt wurde, die waren Bäume etwa 2,50 hoch.
Die haben zwar jetzt eine stattliche Größe, aber trotz großer Blätter keine tolle
Schattenwirkung. Der Blattbesatz ist sehr lückenhaft.

Deshalb würde ich doch eher zu Salix caprea tendieren, zumal
die garantiert mit den Verhältnissen klar käme.

@ Wolfgang: Gibt es Gründe, erst im Herbst damit anzufangen?

Gruß Frank

AndreasG.
Beiträge: 2328
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von AndreasG. » 29 Mai 2019, 21:13

Du kannst ja erst mal die Salweide und zwischenrein eine Kastanie. Die wächst auch recht fix und Schatten gibt sie auch.

Cryptomeria
Beiträge: 8933
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von Cryptomeria » 29 Mai 2019, 23:14

Ich muss sie jetzt herausstechen. Wenn die Erde ganz abfällt, sieht das natürlich für einen vollbelaubten, wurzelnackten Sämling, möglicherweise 2 Tage im Paket ,nicht so gut aus. Aber probieren können wir. Ich kann 5 zusammenpacken, feucht einwickeln, vielleicht geht eine an. Das würde ja reichen. Vielleicht bleibt auch ein Ballen. Das weiß man immer erst hinterher.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8388
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von LCV » 29 Mai 2019, 23:46

Hallo Wolfgang,

ja, mach das bitte. In Plastikbeutel den feuchten Ballen
verschnüren, sollte reichen. Wegen des Portos gibtst Du
mir dann Bescheid.

Die Adresse hast Du noch?

Gruß Frank

kausche
Beiträge: 29
Registriert: 28 Mär 2010, 22:38
Wohnort: Wegscheidgasse 1, A-3134 Reichersdorf

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von kausche » 30 Mai 2019, 10:24

Ich würde für die Linde präferieren.
das einzig wichtige im leben sind die spuren von liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Albert Schweitzer

AndreasG.
Beiträge: 2328
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Wanted: Schnellwachsender Schattenspender

Beitrag von AndreasG. » 30 Mai 2019, 10:37

Ob verschickte Pflanzen zu Beginn des Sommers anwachsen? Hab da so meine Zweifel. Die muss man dann den ganzen Sommer ständig gießen.
Aber irgendwie kann ich nicht glauben, dass es vor Ort keine Salweiden gibt. Das ist hier der am häufigsten nachgefragte Baum.

Antworten