Die Straße der Ulmenveteranen....

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6190
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Die Straße der Ulmenveteranen....

Beitrag von baumlaeufer »

...ist 93,8 km lang und verbindet Coschen in Brandenburg mit Daubitz in Sachsen. Der Weg ist meine eigene Kreation, aber sehr lohnenswert zum Nachfahren:

Starten wir in Coschen bei der Ulme am Dorfanger, na ja 509 cm Stammumfang sind für den ums Überleben kämpfenden nicht zu verachten.

Weiter geht nach Polen über die Grenze nach Komorow. Es holpert ein wenig auf den Straßen, aber die Ulme namnes " Wiedźmin " ist nachgewiesenermassen Europas stärkste Flatterulme mit 940 cm Umfang. Ich hatte das Glück des letzten Rauhreifs. Den Zaun kann ich noch verstehen, aber die Blumenpötte auf Stelzen- oh je, welch Geschmacksverirrung.....

Ca 20 km südlich, immer noch in Polen in Wegliny steht die äußerst fotogene Flatterulme. Sie ist zwar der zuvorgenannten im Umfang nachrangig , aber was den Habitus und die fotogene Seite angeht, ist sie top ! 840 cm für den Baum auf " Stelzen ". Das beste Foto ist eindeutig im Link bei MT mit den Kindern vor dem Stamm.

Wieder in Deutschland, gehts nach Sachsen , genauer gesagt nach Daubitz zur Hufeisenulme. Die steht auf Privatgrund, aber die Eigner sind sehr kooperativ. Einfach klingeln, und schon kann man messen: 798 cm Umfang für die Flatterulme mit dem zerrissenen Stamm und den zahlreichen Gesichtern.

wie gesagt lohnens- und nachahmenswert ,
meint Baumlaeufer
Dateianhänge
DabitzUlme01.jpg
DabitzUlme01.jpg (229.96 KiB) 2409 mal betrachtet
WeglinyUlme01.jpg
WeglinyUlme01.jpg (175.64 KiB) 2409 mal betrachtet
KomorowUlme02.jpg
KomorowUlme02.jpg (200.94 KiB) 2409 mal betrachtet
CoschenUlme01.jpg
CoschenUlme01.jpg (208.57 KiB) 2409 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Kiefernspezi
Beiträge: 8437
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Wirklich beeindruckend!

Viele Grüße

Ratatöskr
Beiträge: 531
Registriert: 14 Mär 2016, 16:01
Wohnort: Oelsnitz /Vogtland

Beitrag von Ratatöskr »

Hallo Wolfgang,

die Info, dass es sich bei diesen teils wirklich sehr beeindruckenden Veteranen sämtlich um Flatterulmen handelt, hast du die aus der Literatur übernommen oder hast du die Bäume selbst bestimmt ? Falls letzteres, würde mich interessieren wie man dies in unbelaubtem Zustand erkennt - oder war noch überall Falllaub zur bestimmung vorhanden ?

Viele Grüße
André
"Wenn eine Raupe stirbt- wird ein Schmetterling geboren"
Elisabeth Kübler Ross

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2785
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

lohnens- und nachahmenswert

Beitrag von Klaus Heinemann »

kann ich nur bestätigen - alles Charakterbäume, die man oft angucken kann, ohne dass es langweilig wird.

Gruß Klaus

Gabi Paubandt
Beiträge: 1181
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hallo Wolfgang,
das war sicherlich eine großartige Tour - superschöne Bäume!
Gruß Gabi

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6190
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Ratatöskr hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

.... Falls letzteres, würde mich interessieren wie man dies in unbelaubtem Zustand erkennt - oder war noch überall Falllaub zur bestimmung vorhanden ?

Viele Grüße
André
@Andre,
seit letzter Woche / DDG Tagung habe ich das Buch " Knospen und Zweige" von Bernd Schulz. Der Autor hat es mir selber verkauft. Soll helfen....

Nein ,Andre, Literaturhinweise sind aus MT Fröhlich etc

@Gabi,
Gabi Paubandt hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
das war sicherlich eine großartige Tour - superschöne Bäume!
Gruß Gabi
Ich war 4 Tage entlang der Polnischen Grenze ab Fürstenwalde gen Süden bis Kurve zurück nach Cottbus unterwegs.
Highlight war u.a der Rundgang mit Andreas Gomolka im polnischen Teil von Park Muskau zu den Eichen.
Das Foto der Wegliny-Ulme bei Monumental Trees mit den beiden Kindern davor- übrigens ein Sommerfoto !!!!- ist der wunderschön !

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

ameise
Beiträge: 12
Registriert: 17 Jul 2014, 21:52

Beitrag von ameise »

da muß ich auch hin
Ameise

Ratatöskr
Beiträge: 531
Registriert: 14 Mär 2016, 16:01
Wohnort: Oelsnitz /Vogtland

Beitrag von Ratatöskr »

Danke für die Info Wolfgang - die meisten alten Ulmen sollen ja Flatterulmen sein, auch weil diese weniger als Berg- und Feldulme vom großen Ulmensterben betroffen waren. Dennoch Respekt, ich würde mir die Bestimmung anhand von Knospen und zweigen nicht zutrauen, vielleicht sollte ich mir ja mal das Buch zulegen :-)

Beste Grüße
André
"Wenn eine Raupe stirbt- wird ein Schmetterling geboren"
Elisabeth Kübler Ross

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6190
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

ameise hat geschrieben:da muß ich auch hin
Ameise
Hy Ameise,
dann kannst du ja auch diese Eiche kurz vor Wegliny, das zweistämmige Exemplar mit 770 cm Umfang besuchen. Sie steht ungefähr hier:
51.826191, 14.722780

-so als Nachtrag-

Baumlaeufer
Dateianhänge
WeglinyEiche02.jpg
WeglinyEiche02.jpg (182.17 KiB) 2315 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6190
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Die Ulme in Komorow ist bei mir Baum des Monats März 2017- mit einigen weiteren Infos zu Europas stärkster Ulme.
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2785
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Hufeisenulme in Daubitz, Register-Nr.: 1311

Beitrag von Klaus Heinemann »

auf der Straße der Ulmenveteranen bin ich nur ein kleines Stück gefahren, bis Daubitz.
Wer dem alten Fröhlich folgt, hat erst einmal ein Problem:
Die Straßennamen haben sich nach der Wende in den neuen Bundesländern auch neu formiert.
So steht im Fröhlich die Muskauer Str. 42, die aber ins Neubaugebiet gewandert ist, die "alte" Muskauer Str. heißt heute Dorfstraße.
Am liebsten hätte ich der Ulme einen eigenen Forenbeitrag verpasst,
weil es mit mehreren unterschiedlichen Einzelpunkten leicht unübersichtlich wird, und man erst scrollen, blättern, suchen muss...
"Da musste ich hin!" war mein erster Gedanke, als ich davor gestanden habe.
Wolfgangs knackiger Beschreibung "Hohl , einseitig offen."
musste ich dann auch noch meinen Senf dazugeben, einfach weil es mich gepackt hatte:
"Der zerklüftete Stamm erneuert sich noch immer und erinnert dabei an die Kraft der Linden.
Überwallungen, Ausbuchtungen, Stränge und Triebe mit neuen Verschmelzungen halten die Stammfragmente lebendig -
und lassen den Veteran aus jedem Blickwinkel Facettenreich und anders erscheinen. Ein natürliches Gesamtkunstwerk!"
Ich hoffe, es damit getroffen zu haben.
André hatte nach Blättern gefragt, wegen der Bestimmungsfrage - von diesem Exemplar hänge ich welche an...
Die Messen sind (wie immer bei dieser Stammform) so vielfältig wie die Messenden, Wolfgang hatte 7,98 m Ameise 8,06 m und ich lag bei genau 8,00 m

Gruß Klaus
Dateianhänge
Blattunterseite
Blattunterseite
Blattunterseite.jpg (49.79 KiB) 1958 mal betrachtet
Blattoberseite
Blattoberseite
Blattoberseite.jpg (43.42 KiB) 1958 mal betrachtet
eingewachsener Stein im hohlen Stamm
eingewachsener Stein im hohlen Stamm
Daubitz-1.jpg (103.38 KiB) 1958 mal betrachtet
die Seitenansicht im Juni 2017
die Seitenansicht im Juni 2017
Daubitz-2.jpg (102.37 KiB) 1958 mal betrachtet
Habitus im Juni 2017
Habitus im Juni 2017
Daubitz-3.jpg (95.75 KiB) 1958 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6190
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Hufeisenulme in Daubitz, Register-Nr.: 1311

Beitrag von baumlaeufer »

Klaus Heinemann hat geschrieben:......
Am liebsten hätte ich der Ulme einen eigenen Forenbeitrag verpasst,
weil es mit mehreren unterschiedlichen Einzelpunkten leicht unübersichtlich wird, und man erst scrollen, blättern, suchen muss...
"Da musste ich hin!" war mein erster Gedanke, als ich davor gestanden habe.
.....
Gruß Klaus

Von mir aus,
okay Klaus,
gerne, war nur meine eigene Interpretation einer eigenen Route. Wir können Teile hieraus in eigenen Thread kopieren- als Moderatoren !

baumlaeufer

P.s übrigens ich ergänze, wenn ich vor Ort war und Einträge im Register gemacht habe , auch meinen Forumnamen in der Quellenangabe. Das ist doch deine Textbeschreibung wert !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten