Körner-Linde in Eichigt, Register-Nr.: 4628

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9815
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Körner-Linde in Eichigt, Register-Nr.: 4628

Beitrag von baumlaeufer »

wir haben neue Editoren,
die noch etwas schüchtern sind und ihre Entdeckungen nicht gleich vorstellen. Das übernehme ich noch mal hier, Wanderer
Toller Eintrag !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Wanderer
Beiträge: 119
Registriert: 25 Sep 2014, 18:15

Beitrag von Wanderer »

Ich danke sehr. Schüchtern ist gut formuliert, eher bisschen wenig Ahnung wäre treffender. Ich bitte um Nachsicht. Danke und liebe Grüße

Ratatöskr
Beiträge: 532
Registriert: 14 Mär 2016, 16:01
Wohnort: Oelsnitz /Vogtland

Beitrag von Ratatöskr »

Hallo,

gestern habe ich, zum zweiten Mal in diesem Jahr, die Körnerlinde in Eichigt (Vogtlandkreis) besucht, die nach dem Dichter und Freiheitskämpfer Theodor Körner benannt ist, der mit einigen seiner Lützower Jäger im Befreiungskrieg gegen Napoleon vom 8.zum 9. Juni 1813, also zweieinhalb Monate vor seinem Tod (26.08.1813) auf einer Wiese unter der Linde biwakierte.

Schon bei der der ersten Messung der Linde vor einigen Wochen fiel mir auf, dass die Umfangangabe im Register (9,17m) die auch durch ein Schild an der Linde, welches sie als dicksten Baum des Vogtlandes mit einem Umfang von "etwa 9 Metern" vorstellt, gestützt wird, nicht zutreffen kann.
Gestern maß ich maß die Linde in Brusthöhe (1,30m) nun, um etwaigen Fehlern vorzubeugen, mit Unterstützung einer zweiten Person erneut mehrfach nach und kam auf einen BHU von 7,15 m (in 1 m Höhe , wie das DBA misst beträgt er 7,20m) was auch mit der Angabe von Rolf Weber in seinem Buch "Bäume in Vogtland.Wechselbeziehung zwischen Natur und Mensch" das im Jahre 2009 erschien, korrespondiert. Weber gibt den Umfang der Körnerlinde in Brusthöhe mit 6,75m (gemessen 26.1.1996) an- in zwanzig Jahren hat die Linde demnach 40 cm an Umfang zugelegt, 2 cm im Jahr also.
Auch die 8,16m die Wikipedia als Umfang (2003) angibt, sind somit nicht zutreffend.
Ich habe den Umfang nunmehr auf 7,15 m korrigiert. Übrigens ist die Körnerlinde damit "nur" noch der dickste Baum des Vogtlandkreises, nicht aber mehr des gesamten historischen Vogtlandes, da gebührt der erste Platz jetzt der Schwedeneiche bei Weida im thüringischen Vogtland.

Beste Grüße
André
"Wenn eine Raupe stirbt- wird ein Schmetterling geboren"
Elisabeth Kübler Ross

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 5243
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

etwa 9 m

Beitrag von Klaus Heinemann »

da hat jemand den Begriff "etwa" recht weit ausgelegt, 2 m Differenz...
Es geht doch nichts über eine eigene Messung!

Gruß Klaus

Ratatöskr
Beiträge: 532
Registriert: 14 Mär 2016, 16:01
Wohnort: Oelsnitz /Vogtland

Beitrag von Ratatöskr »

Das stimmt :-)
Was mich verwundert hat ist die Tatsache, dass man offenkundig auch vor der Aufstellung der Informationstafel am Baum nicht nachgemessen hat, sondern sich mit einer "großzügigen" Schätzung begnügte oder eben das Maß von einer anderen Quelle einfach übernahm.

Gruß andré
"Wenn eine Raupe stirbt- wird ein Schmetterling geboren"
Elisabeth Kübler Ross

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9815
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

baumlaeufer hat geschrieben:.... und Andre könnte hier schon eines der netten Fotos zeigen !
:wink:

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten