Gedichte über Gehölze

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Große Klettertrompete

Beitrag von pgs » 30 Jul 2015, 11:02

Campsis x tagliabuana (=C. grandiflora x C. radicans), Große Klettertrompete

Die Gattung Campsis ist nicht groß,
zwei Arten gibt es darin bloß.
Amerika und China sind
die Heimat dieser zwei. - Ihr Kind,
die Kreuzung dieser beiden Arten,
die sieht man häufig hier im Garten,
sie blüht im Juli und August,
ist ihrer Schönheit sich bewußt.
Ihr Name ehrt zwei Gärtner, due:
Alberto, Carlo Tagliabue.


Der Botaniker und Arzt Roberto de Visiani (1800-1878) entdeckte und benannte diese Hybride 1858 in der Baumschule Tagliabue bei Milano.
Dateianhänge
WP_20150728_005s.jpg
Campsis x tagliabuana 'Mme Galen' am 28. Juli 2015 in der Mozartstraße in Karlsruhe
WP_20150728_005s.jpg (118.28 KiB) 4566 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 03 Aug 2015, 08:26

Schnurbaum, Perlschnurbaum, Chinese scholar tree, Styphnolobium japonicum (=Sophora japonica)

Der Schnurbaum neigt sich weg vom Haus,
weit streckt er seine Arme aus,
und formt so einen schönen Bogen.
Was hat ihn wohl da hin gezogen?

Die Sonne zieht ihn magisch an.
Er neigt sich weit, so weit er kann,
genau nach Süden, hin zum Licht
denn ohne Sonne kann er nicht

die vielen weißen Blüten treiben
die ziemlich lange hängen bleiben,
erst Ende Juli sind sie offen -
auf Herbstlaub darf man spät noch hoffen.
Dateianhänge
WP_20141207_001s.jpg
Am 12. Dezember 2014 trug er noch schön herbstlich verfärbtes Laub
WP_20141207_001s.jpg (163 KiB) 4525 mal betrachtet
WP_20150730_001s.jpg
Ein Jahr und drei Tage später
WP_20150730_001s.jpg (109.37 KiB) 4525 mal betrachtet
WP_20140727_027s.jpg
Der Schnurbaum formt einen Torbogen über den kleinen Weg der die Blücher-Straße mit der Kriemhildenstraße in der Karlsruher Weststadt verbindet.
WP_20140727_027s.jpg (117.79 KiB) 4525 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 10 Nov 2015, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Clerodéndrum trichótomum - der Losbaum

Beitrag von pgs » 15 Aug 2015, 11:39

Der Losbaum läßt mich nicht mehr los:
die Gattung ist zwar ziemlich groß,
doch hierzulande kennt man meist
nur einen der ganz schlicht so heißt.

Schon Carl von Linné, wie bekannt,
hat ihn - auf Griechisch - so benannt,
von kleros - Schicksal, dendron - Baum -
erscheint er manchmal wie ein Traum.

Mit Blütenstielen, dreifach gabelnd,
da läßt sich, "trichotomisch" fabelnd
auch "artig" "Bildung" so beweisen:
könnt deutsch auch 'Driesel-Losbaum' heißen.

[size=84]© 2000 Dudenverlag[/size] hat geschrieben:tri|cho|to|misch <Adj.> (bildungsspr.): dreigeteilt: Wieder ist Humboldts Auffassung von der korrelativen Beziehung zwischen Geist, Sprache und Wirklichkeit durch deren -e Definition aufgehoben (Deubzer, Methoden 19).
"Driesel" hier analog zu Zwiesel gebildet ;-)
Dateianhänge
WP_20150813_005bs.jpg
Blütenstand mit (oben Mitte und halb rechts) erkennbaren dreifach gegabelten Stielen. Clerodendrum trichotomum var. fargesii mit anfangs noch grünen Kelchen.
WP_20150813_005bs.jpg (117.96 KiB) 4688 mal betrachtet
WP_20140909_003s.jpg
Auch an den Früchten man erkennt
warum man &quot;trichotom&quot; ihn nennt...
WP_20140909_003s.jpg (66.68 KiB) 4681 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 29 Sep 2015, 15:27

Kein Ahorn-Blatt, oh nein oh nein!
Das sieht viel eher aus wie Wein
Die Gattung Vitis ist's wohl schon,
doch welche Art? Wer weiß davon?

Dateianhänge
WP_20150929_003a.jpg
Nach Fitschen passt die Nervatur
zu Vitis coignétia ... nur?
WP_20150929_003a.jpg (166.96 KiB) 4501 mal betrachtet
WP_20150928_004s.jpg
Vitis coignétiae? Rostrote Weinrebe?
WP_20150928_004s.jpg (113.32 KiB) 4501 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5339
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer » 29 Sep 2015, 17:46

mein Bekannter Klaus Wethmar hat diesen Text zu der Kamineiche der Sababurg geschrieben:

Lange vor uns
warst Du
ernährtest die väter
ohne Dich
kein haus, kein dach
kein stall, keine scheune
kein schiff, keine brücke
kein tisch, kein stuhl
kein bett, kein schrank
weder tür noch tor
kein feuer im ofen
durch Dich
auch der odem des lebens
in ehrfurcht schau ich auf
zu Dir
bodenständiger
knorriger Veteran
einen besseren freund
find`st du nicht.

22. 07. 2011

seine Webseite ist hier zu finden

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 29 Sep 2015, 17:57

Danke Wolfgang für den Link, wo man das Gedicht an die Kamin-Eiche gleich nochmal findet...

Der Link alleine hätte also auch schon genügt.

Ich hatte eigentlich auf eine Antwort auf meine Frage nach der Art von Vitis in meinem letzten Beitrag gehofft...

Da will sich bisher keiner dazu äußern!
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 30 Okt 2015, 21:24

Hier eine Montage zweier Fotos, rechts vom letzten Freitag, dem 23. 10. und links von heute:

Ganz gelb erstrahlt die Ginkgo-Dame
im Ehrenhof des Campus Süd
biloba ist ihr Eigenname –
sie steht und steht und wird nicht müd.

Vor einer Woche – rechtes Bild –
gefärbt vom Blattgrün (Chlorophyll)
war sie noch grünlich-gelblich mild,
bald wirft sie Gelbes auf den Müll.
Dateianhänge
4 Ginkgo-WP_20151030-23-s.jpg
Foto rechts vom 23. 10. 2015
Foto links vom 30. 10. 2015
4 Ginkgo-WP_20151030-23-s.jpg (63.43 KiB) 4419 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 04 Nov 2015, 17:25

Rispiger Blasenbaum, Koelreutéria paniculata

Gedichte gibt es hier in Serie:
Der Herbst verfärbt die Koelreutérie,
Die Blätter grün, dann gelb gefiedert,
die Früchte dreifach untergliedert
und aufgeblasen, innen hohl,
nach wem benannt, wer rät es wohl?

Nach Joseph Gottlieb Koel-, äh, reuter,
Direktor und Naturausdeuter,
der Karlsruh's Fürstengarten pflegte
und forschte was die Welt bewegte.

Die Blätter gelb, die Früchte braun,
man kann in einige schon schaun:
Da sieht man dicke schwarze Samen,
die hier schon mal zum Vorschein kamen.


Joseph Gottlieb Koelreuter (*1733 in Sulz am Neckar; † 1806 in Karlsruhe), war Botaniker, Professor für Naturgeschichte und Direktor der Hofgärten in Karlsruhe.
Dateianhänge
WP_20151104_013s.jpg
Koelreutéria paniculata auf dem Gelände des Städtischen Klinikums Karlsruhe am 4. November 2015
WP_20151104_013s.jpg (108.82 KiB) 4325 mal betrachtet
WP_20151105_009s.jpg
Blätter und eine teilweise geöffnete Frucht mit erbsengroßen schwarzen Samen
WP_20151105_009s.jpg (87.3 KiB) 4252 mal betrachtet
WP_20151105_008s.jpg
Einige Blätter und zwei Früchte
WP_20151105_008s.jpg (121.3 KiB) 4252 mal betrachtet
WP_20151107_002a.jpg
2/3 einer Frucht auf meiner Hand
WP_20151107_002a.jpg (116.35 KiB) 4236 mal betrachtet
WP_20151110_006A.jpg
Der Blick nach oben zeigt es frei:
Pro Frucht drei Schalen, Samen drei!
WP_20151110_006A.jpg (145.39 KiB) 4210 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 24 Nov 2015, 15:19

Winter-Kirsche, Prunus subhirtella 'autumnalis'

Die Winter-Kirsche blüht so schön,
hat man sie je so schön gesehn?
Von Blättern leergefegt der Baum
trägt nur die Blüten jetzt - ein Traum!
So unverhofft im späten Herbst
wenn du die Welt erneut verfärbst.
Dateianhänge
WP_20151124_003a.jpg
Zwei Tage später: Viele, viele -
ich wählte wieder sie zum Ziele.
WP_20151124_003a.jpg (147.68 KiB) 4311 mal betrachtet
WP_20151122_001a.jpg
So fand ich sie am Sonntag hier
nur vier fünf Blüten ihr zur Zier...
WP_20151122_001a.jpg (131.6 KiB) 4311 mal betrachtet
WP_20151126_001a.jpg
Auch heute blüht sie, wie zuvor
wenn ich auch, bei dem Nordwind, fror.
WP_20151126_001a.jpg (63.64 KiB) 4236 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

WINTERKIRSCHE

Beitrag von pgs » 02 Dez 2015, 15:54

Auch im Dezember wieder - heute -
schau ich nach dieser Kirsche, Leute.
Die Blüten rosa-rot und weiß
am selben Zweig, ist das nicht heiß?
Dateianhänge
WP_20151202_003s.jpg
...und weiß
WP_20151202_003s.jpg (68.42 KiB) 4189 mal betrachtet
WP_20151202_002s.jpg
Die Blüten rosa-rot...
WP_20151202_002s.jpg (80.53 KiB) 4189 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Dez 2015, 09:53

Joanna Keane/Jann, eine OEDILF-Freundin aus California, USA, sandte mir gerade eine Email mit zwei neueren Limericks über Bäume, die sie kürzlich geschrieben hat. Da beide Arten schon hier im Forum vorkamen, zitiere (Suchwort eingeben, "Quote me" anklicken!) ich sie hier aus www.oedilf.com
Im zweiten Limerick ist Roger Vick aus Canada als Mit-Autor genannt.

Cook pine, Araucaria columnaris, coral reef araucaria, New Caledonia pine, Cook araucaria, columnar araucaria by Joanna Keene (Janice (Jann Brendle) Keane)

"That tall evergreen tree by the sea
Is quite striking! What kind might it be?"
"A Cook pine, Mr. Harris,
That's A. columnaris,
A New Caledonian tree."

While these coniferous trees, Araucaria columnaris, are native to New Caledonia, there are now many in Hawaii, and I've seen quite a few in southern California; they can also be found in Queensland, New Zealand, and Mexico. They are very tall, somewhat narrow, and quite striking when seen in silhouette.

Of further interest is the fact that these trees and others in their genus, notably the monkey puzzle tree (Araucaria araucana), date back to the age of the dinosaurs.

rainbow eucalyptus, Eucalyptus deglupta, Mindanao gum by Joanna Keene (Janice (Jann Brendle) Keane) and Roger Vick (Roger Vick)

"Oh, my God! Look at this. What's the deal
With the rainbow eucalyptus?" folks squeal.
They look painted by hand—
But I now understand
That their colorful trunks are for real.

The Eucalyptus deglupta, also known as the rainbow eucalyptus and the Mindanao gum is a tall, smooth-barked tree that grows in tropical and subtropical areas where there's lots of rain. It's famous for its multicolored bark, which often startles people when they first see it. The previous year's bark falls away revealing strips of bright contrasting colors: green, pink, red, orange, blue and purple.
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 09 Dez 2015, 03:55

Passend zur Weihnachts-Saison:

Ein Engelein singt
ein Glöckchen erklingt
Es duftet nach Harz
Ein Schatten ganz schwarz
verschwindet geschwind
denn Licht kommt, mein Kind
es will gedeihen
in langen Reihen
und schwebt wie im Traum
mit nem Weihnachts-Baum
Dateianhänge
DSC04368-3.jpg
DSC04368-3.jpg (37.47 KiB) 4090 mal betrachtet

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Apr 2016, 20:05

Prunus 'Kanzan'

Die Knospen öffnen sich schon wieder
an Ahorn, Blüten-Kirsche, Flieder?
Hier ist's Kanzan, der oft-geschmähte,
der seine Blütenknospen blähte.
Schon heute kann man's gut erkennen
und diese Sorte auch benennen.

Der Baum steht hier schon viele Jahre.
Wer einst ihn pflanzte? Das erfahre
ich leider nicht mehr, denn die Akten
die alten, im Archiv verpackten,
erzählen zwar wer's Haus erbaute,
wer darin wohnte, ihm vertraute,
doch über gärtnerische Daten
da woll'n sie gar nichts mir verraten.
Dateianhänge
WP_20160405_Mk.jpg
Heutige Fotos vom Kanzan im eigenen Vorgarten
WP_20160405_Mk.jpg (66.48 KiB) 3572 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Sep 2016, 09:35

Carl Magnus von Lagerström (1691-1759)

Lagerstroemia indica L.

Carl Magnus Lagerström nahm Teil
an der Ostindien-Fahrt der Schweden.
In China sammelt er derweil
Gehölze, Bäume ein, die jeden
auch heute noch durch Blütenglanz
erstaunen und verzaubern ganz -
von Linné hat das anerkannt,
und Lagerstroemia benannt!
Sechs Kronblatt-Kräusel kann man sehn
die lang genagelt* außen stehn.
Man sieht die Blüten, ganz, im Vollen,
mit Kelch, mit Stempeln und mit Pollen.

*Fachausdruck nach Fitschen
Dateianhänge
WP_20160903_002a.jpg
Hier vier Blüten der Lagerstroemia indica
WP_20160903_002a.jpg (87.91 KiB) 3118 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 05 Sep 2016, 11:12, insgesamt 2-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

Kiefernspezi
Beiträge: 8399
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 05 Sep 2016, 09:49

Ja, das hat er gut erkannt,
der alte Parkmutant.
Seine Ideen waren erlesen,
kosten halt eben ganz viele Spesen.
:D

Antworten