Seite 1 von 1

Mahé 68 ---> Averrhoa bilimbi

Verfasst: 10 Mai 2011, 19:57
von bee
Hallo Baumfreunde,

Nr. 68 stammt ebenfalls aus dem tropischen Asien.
Auch hier sind die Früchte essbar. Da sie allerdings sehr sauer sind, werden sie auf den Seychellen hauptsächlich zum Ansäuern von Fischgerichten verwendet.
Der Baum hing sehr voll und die ganze Zeit fielen die Früchte herunter – plopp - plopp - plopp...
Die Blätter im Bild x68b gehören zum Baum.

Wie heißt dieser Baum?

Lösungsvorschläge bitte per PN.
Auflösung nicht vor Sonntag, viel Spaß.

Verfasst: 11 Mai 2011, 19:06
von bee
Hallo,
lauter richtige Lösungen sind eingetroffen: von Stefan, Durian, Wolf und Frank. Gratulation!!

Wer erkennt noch die "sauren Gurken"? Ein Verwandter hat größere, gelbere und süßere Früchte. Wenn man die Früchte aufschneidet und sich den Querschnitt anschaut, sieht man die Ähnlichkeit.

Der Verwandte machte auch gerade "plopp -plopp - plopp" , bloß kein Auto drunter parken!

Verfasst: 11 Mai 2011, 20:01
von bee
Karola fand meine Tipps hilfreich (fast zu hilfreich) und fand die Lösung heraus, Gratulation!

Verfasst: 12 Mai 2011, 19:43
von bee
Auch hier haben Anke und Wolfram den Baum richtig benannt, Gratulation!

Verfasst: 13 Mai 2011, 20:09
von bee
Auch hier noch ein paar Informationen:

der gesuchte Baum und sein Verwandter sind die einzigen (lt. Wiki D und GRIN)) oder die 2 bekanntesten (andere Quellen) Vertreter einer Gattung.

Die Gattung gehört zu einer Familie, die in D nur ein paar Vertreter haben, die dem Klee ähnlich sehen.
Allen gemeinsam ist der Gehalt einer Säure, die z.B. auch in Spinat und Rhabarber enthalten ist.
Der Name der Familie leitet sich von dieser Säure her.

Deshalb sind auch die gelben, süsseren Früchte des Verwandten nicht immer nur süß, sondern manchmal ganz schön ätzend.
Diesen Verwandten trifft man manchmal auch im deutschen Supermarkt an. Muss man nicht kaufen - sind meistens blässlich und fade, weil unreif geerntet - aber im Querschnitt sehr dekorativ!

Verfasst: 14 Mai 2011, 19:59
von bee
Hallo,
es ist noch eine richtige Antwort von Moni eingetroffen, Gratulation!

Verfasst: 15 Mai 2011, 19:46
von bee
Hallo,
in diesem Fall lautet die Auflösung:
Averrhoa bilimbi (Familie Oxalidaceae)
http://de.wikipedia.org/wiki/Gurkenbaum

Der bekanntere Verwandte ist Averrhoa carambola, der Sternfruchtbaum.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sternfrucht