Mahé 49 ---> Merremia peltata

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 49 ---> Merremia peltata

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
von den rankenden Pflanzen gibt auf Mahé einige, oft gehören sie der gleichen Familie an (die es auch in Deutschland gibt).
Unterscheidungsmerkmale sind nicht immer ganz einfach (Blütenform u. -Farbe – aber viele blühen sehr selten, oder schließen die Blüten nachmittags), sowie die Blattform und auch die Früchte sehen etwas unterschiedlich aus (wenn man denn welche sieht und Vergleichsbilder findet).

Diese hier ist sehr sehr häufig. Nach unterschiedlichen Quellen wird sie als einheimisch beschrieben oder eben als schon sehr lange eingebürgert. In vielen anderen tropischen Gegenden ist sie invasiv. Blüten habe ich noch nie gesehen, sie sollen weiß, manchmal auch gelblich sein.

Warum auch blühen, bei der Wuchskraft?? Alles wird überwuchert.
Ganz typisch ist die Blattform, der wissenschaftliche Ausdruck dafür wird im Artnamen verwendet.

Wie heißt diese rankende Pflanze?

Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung nicht vor Fr. dem 15.01 (abends).
Viel Spaß!
Dateianhänge
x49b.jpg
x49b.jpg (55.44 KiB) 3236 mal betrachtet
x49a.jpg
x49a.jpg (75.73 KiB) 3236 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Es ist keine Tinospora cordifolia (gehört auch nicht zu dieser Familie, ist auch keine Heilpflanze...).
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat die Lösung, Gratulation!

Gesuchte Familie: siehe Nr. 50
Gesuchte Gattung: eine andere... (aber Synonyme wie 49, oder wie deutsches Gewächs!!)
Gesuchte Art: sehr invasiv, natürlich verbreitet im indo-pazifischen Raum, deshalb zu finden auf den Seiten, die sich mit dem Ökosystem der pazifischen Inseln beschäftigen. Wesentliches namensgebendes Merkmal: wo sitzt der Blattstiel am Blatt?
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Gratulation an Wolfachim!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich gratuliere Wolfachim und Stefan zur richtigen Lösung.

Dieses wuchernde Ungetüm heißt Merremia peltata (Familie Convolvulaceae).
Syn. Ipomoea nymphaeifolia, Convolvulus peltatus.

Wie Stefan ganz richtig angemerkt hat, und darüber habe ich mich auch gewundert, gibt es von diesem "invasive creeper" ganz wenige gute Fotos.
Oft sind die Blätter eher herzförmig ("cordate") als "peltate".
Auch auf dieser Seite (??? und rosa Blüten, die sollen weiß oder gelb sein ???)
http://www.geobot.ethz.ch/publications/ ... /app2003_8

Die besten Fotos habe ich hier gefunden (College of Micronesia):
http://www.comfsm.fm/~dleeling/botany/2 ... ltata.html
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Mahé 49 ---> Merremia peltata

Beitrag von Palme »

Hallo bee,
auch ich habe mich mit dem "Efeu des Teufels" beschäftigt.
Leider ist das Internet momentan auf Mahe derart lahm, dass ich mich auf den Text beschränke.
Seit deinem Besuch sind ja fast 9 Jahre vergangen und dieses invasive Rankengewächs breitet sich rasend schnell aus.
Ein deutscher Farmer berichtet mir, dass es Gegenden gibt, die total überwuchert sind.
Teilweise soll es schon armdicke Stämme gebe.
Die neuen Triebe sollen regelrecht kleben wenn sie einen neuen Halt finden.
Auch eine neuzeitliche Motorsense hat Probleme, weil die Ranken sehr zäh sind und das Messer einwickeln.
Die Regierung hat ein 5 Jahresplan aufgelegt, um die Invasion von Merremia peltata zu stoppen.
Gerne würde ich noch ein paar Links präsentieren, aber wie bereits erwähnt, Schildkröten-Internet.
Mein Freund der Farmer berichtet, dass Merremia peltata überall hochrankt, nur nicht auf Takamaka.
Und da sind wir bei den Botenstoffen von Bäumen. Was kann Takamaka was andere nicht können.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Mahé 49 ---> Merremia peltata

Beitrag von bee »

Hallo Martin,
ja, das stimmt, manche Gebiete sind arg überwuchert. Soweit ich es gesehen habe vor allem in niedrigen bis mittleren Bereichen, doch nicht direkt am Meer, aber durchaus nahe der Küste. Meist in "ruderalen" Gebiete, an kleinen Wegen und Straßen, z.B. am Sträßchen von Port Glaud nach Norden.

Ich las jetzt dazu (allerdings ohne Bezug auf Seychellen), dass es sich auf anderen tropischen Inseln oft um gestörte Gebiete handeln soll. Wo viel gefällt wurde oder wo Tropenstürme alles niedergemacht haben. Da wird das Überwuchern zum Teil sogar positiv gesehen, weil eine Bodenerosion verhindert wird.
Die Pflanze braucht direktes Sonnenlicht und man überlegt manchmal auch Bäume zu pflanzen, die sehr hoch werden und die diese Schlinger dann beschatten (und die gehen dann zurück). Vorher muss man die Schlinger natürlich daran hindern, die noch kleinen Bäume zu umschlingen ... kompliziert.
Auf Samoa lässt man der Natur ihren Lauf ... denn Merremia verhindert auch die Ausbreitung andere invasiver Pflanzen und hilft teilweise auch bei der Verbreitung von Pflanzen. Es hat alles zwei Seiten ...
Siehe hier in diesem Dokument:
http://www.iucngisd.org/gisd/species.php?sc=163
http://www.hear.org/pier/species/merremia_peltata.htm

Als "resilient" ( wird nicht überwuchert) wird in diesen Gebieten der Baum Pometia pinnata angeführt (den gibt es auf den Seychellen nicht). Die Gründe dafür werden nicht genannt.
Beim Takamaka-Baum (Calophyllum inophyllum) ... mmmh .... keine Ahnung, er enthält duftende Harze, ob das eine Rolle spielt?
https://de.wikipedia.org/wiki/Takamahak
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Mahé 49 ---> Merremia peltata

Beitrag von Palme »

Hallo bee,
vielen Dank für deine Antwort und Recherche.
Jetzt kann ich meinen Freund hier in Seychelles einiges berichten. Der hatte eine kleine Farm im Süden und ständigen Kampf mit den Greepern.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Mahé 49 ---> Merremia peltata

Beitrag von bee »

Merremia peltata, lichtdurchschienen
Merremia peltata.jpg
Merremia peltata.jpg (150.45 KiB) 459 mal betrachtet

Liste der in der Serie Mahé vorgestellten Arten
Viele Grüße von bee

Antworten