Mahé 5 ---> Tabebuia pallida

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 5 ---> Tabebuia pallida

Beitrag von bee »

Inhaltsverzeichnis Rätselserie Mahé (Seychellen)

Hallo Baumfreunde,
heute ist das Rätselthema ein Baum mit schönen Blüten. Dieser bis ca. 15 m hohe Baum stammt ursprünglich von den Antillen. Er wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf den Seychellen eingeführt, als Zierpflanze und auch gegen Erosionsgefahr. Er hat sich schnell ausgebreitet und ist heute überall am Straßenrand, Waldrand etc. anzutreffen und gilt als sehr invasiv (auch auf anderen tropischen Inseln, z.B. im Pazifik).
Die Blüten und Früchte werden Euch wahrscheinlich bekannt vorkommen, Angehörige der Familie und eine Art der Gattung wurde hier schon mal vorgestellt. Um welche Art handelt es sich hier?
Es gibt mehrere sehr ähnliche Arten, sie werden als Zierpflanzen gehandelt. Photos im Web zeigen oft stark-blühende Exemplare ohne Blätter. In den Ländern, in denen es eine ausgeprägtere Trockenzeit gibt, blüht der Baum am Ende der Trockenzeit. Auf den Seychellen gibt es laut meinem Buch nur eine Art der Gattung, die verwildert ist. Unterscheidungsmerkmal zu einer ähnlichen Art, die nur in Gärten vorkommt, ist die Form der Einzelblätter. Die Bäume hier (2 Individuen) haben glänzende (Oberseite dunkel, Unterseite matter und heller) an der Spitze abgerundete Blätter und keine Behaarung an den Achseln der Blattaderung, am selben Baum kommen drei-zählige und fünf-zählige Blätter vor.
Lösungsvorschläge bitte per PN!
Dateianhänge
x05d.jpg
x05d.jpg (57.89 KiB) 5441 mal betrachtet
x05c.jpg
x05c.jpg (70.34 KiB) 5441 mal betrachtet
x05b.jpg
x05b.jpg (38.52 KiB) 5441 mal betrachtet
x05a.jpg
x05a.jpg (40.49 KiB) 5441 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 09 Dez 2013, 19:27, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Mike hat den Baum erkannt, ich gratuliere!

Für die anderen Rätsler noch ein paar Tipps:
die Familie ist in Deutschland mit 2 Gattungen vertreten, einer Kletterpflanze und einem sehr schönen Parkbaum mit großen weißen Blüten. Der schiebt z. Zt. am Oberrhein/Hochrhein die ersten Blätter heraus, und blüht sehr spät (hier: Mitte Juni, Hochkastilien auf 1000m erst Mitte Juli!!)
Zur Gattung: Stefan hatte eine gelbblühende Art in den Straßenbaumrätseln.
Zur Art: Der Name hat etwas mit den Blättern zu tun, oder als Synonym mit der Intensität der Blütenfarbe. Der Baum sollte auf entsprechenden Seiten als invasiv gelistet sein!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Karola hat die Gattung richtig, Wolf und Frank die Art, ich gratuliere!!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Auch Stefan hat den Baum erkannt, ich gratuliere!!

Für alle noch ein Seitentipp zu invasiven Pflanzen: meine Informationen stammen unter anderem von hier: http://www.hear.org/Pier/index.html
Betrifft hauptsächlich pazifische Inseln, der indische Ozean wird mitbehandelt, außerdem sind viele invasive Pflanzen in den ganzen Tropen vertreten.

Eine Info für die, die gerne etwas Zeit zum Rätseln habe:

weil ich selbst nicht immer Zeit habe, stellte ich ein paar Rätsel auf Vorrat - sozusagen. Deshalb soll aber keiner in Hektik verfallen und sich verleitet fühlen wichtigere Dinge (essen, trinken, schlafen, arbeiten - oder auch umgekehrt :wink:) zu vernachlässigen. Deshalb löse ich ab jetzt die Rätsel erst ca. 1 Woche nach Rätselstellung auf.
Es geht hier meiner Meinung sowieso nicht darum, wer als erster die richtige Antwort präsentieren kann. Unterschiedliche Leute haben ja unterschiedlich Zeit und Lust, sich mit den Themen zu beschäftigen.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Noch ein kleiner Tipp für Nicht-Lateiner (können, das heißt sprechen kann ja eigentlich keiner diese Sprache, manchmal sind da noch so reaktivierbare Erinnerungsfetzer...)
Es gibt auch ein Online-Wörtebuch Latein, das einem vielleicht helfen kann, Artbezeichnungen herzuleiten
http://www.albertmartin.de/latein/?q=&con=0

Auflösung dieses Rätsels nicht vor Freitagabend.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Die Auflösung ist:
Tabebuia pallida (Familie Bignoniaceae), lokaler Name "Calice du Pape". Dies ist zumindestens die Pflanze, die in meinem Buch gezeigt und beschrieben wird, und als invasiv gilt.
Leider ist die Verwirrung bei mir im Moment groß, und zwar, ob Tabebuia heterophylla ein Synonym ist oder doch eine andere Art beschreibt.
Meine Informationen sind da etwas widersprüchlich. Von Pier.org wird auch sie als invasiv auf den Seychellen beschrieben (Tabebuia heterophylla, Synonym: Tabebuia pallida auct. non (L.) Hemsley, aber es gibt eine eigene Seite für Tabebuia pallida (ohne Syn. Tabebuia heterophylla...). Beschreibung der Blattgrößen und Formen helfen mir da auch nicht sehr weiter, "yellow throat" der Blüte spräche für T. heterophylla (in meinem Buch wird aber T. pallida mit gelblicher Kehle abgebildet).
Viele Grüße von bee

Matlan
Beiträge: 258
Registriert: 30 Jul 2007, 23:16
Wohnort: Wien

Beitrag von Matlan »

Hallo,
GRIN führt sie als 2 Arten:
http://www.ars-grin.gov/cgi-bin/npgs/ht ... n.pl?36146
http://www.ars-grin.gov/cgi-bin/npgs/ht ... n.pl?36152
und im allgemeinen ist GRIN verlässlich.
LG;
Matlan

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Danke für den Tipp!
Ich bleibe bei T. pallida, weil der als auf den Sey. naturalisiert beschrieben wird und wegen meiner bisherigen Informationen.
Das Bildmaterial im Internet ist - wie so häufig - etwas widersprüchlich.
University of Florida (der glaube ich mal - Link von Grin - zeigt T. heterophylla mit spitzeren Blättern)
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Auch hier habe ich eine Ergänzung:
reife, aufspringende Früchte mit geflügelten Samen.
Dateianhänge
x05_Tabebuia pallida_Samen.jpg
x05_Tabebuia pallida_Samen.jpg (93.99 KiB) 4642 mal betrachtet
x05_Tabebuia pallida_reife Früchte_2.jpg
x05_Tabebuia pallida_reife Früchte_2.jpg (90.97 KiB) 4642 mal betrachtet
x05_Tabebuia pallida_reife Früchte_1.jpg
x05_Tabebuia pallida_reife Früchte_1.jpg (124.11 KiB) 4642 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
auch mit diesen Samen hatte ich 2011 eine Anzucht gestartet: Tabebuia pallida
Einfach die Samen auf Anzuchterde (ohne Vorbehandlung), feucht gehalten, alle haben sehr schnell gekeimt.
Dann kam es aber kaum zu Wachstum, bis ich den Standort geändert habe.
Sie mögen es sehr sehr hell.

Von den ganzen Keimlingen habe ich nur 2 behalten (in einem Topf), eine Pflanze "mickert", der anderen kann man beim Wachsen zuschauen.
Das ist die einzige Tropenpflanze, die auch schon verzweigt ist (schon länger).
Ab einer gewissen Größe werden die Blätter 3-5 teilig, vorher sind sie einfach.
Hier habe ich eine ganz kleine Hoffnung, dass es auch mal zur Blüte kommt, denn in den Tropen sah ich schon Blüten an relativ kleinen Pflanzen der Art.

Größe jetzt 110cm, größtes Blatt (zusammengesetzt mit Stiel: 26x20 cm)
Schädlinge: bisher keine
Dateianhänge
Tabebuia pallida_Jungpflanze01f_Verholzter Stamm mit Blattnarben_07-2013.jpg.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01f_Verholzter Stamm mit Blattnarben_07-2013.jpg.jpg (15.85 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Jungpflanze01e_Nackte Blattknospe_07-2013.jpg.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01e_Nackte Blattknospe_07-2013.jpg.jpg (14.52 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Jungpflanze01d_Verzweigung mit Knospe_07-2013.jpg.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01d_Verzweigung mit Knospe_07-2013.jpg.jpg (16.88 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Jungpflanze01c_matte Blattunterseite_07-2013.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01c_matte Blattunterseite_07-2013.jpg (16.35 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Jungpflanze01b_glänzende Blattoberseite_07-2013.jpg.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01b_glänzende Blattoberseite_07-2013.jpg.jpg (18.2 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Jungpflanze01a_3-5-fach gefiederte Blätter_07-2013.jpg
Tabebuia pallida_Jungpflanze01a_3-5-fach gefiederte Blätter_07-2013.jpg (34.93 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Keimling mit Primärblättern_05-2011.jpg
Tabebuia pallida_Keimling mit Primärblättern_05-2011.jpg (25.35 KiB) 4127 mal betrachtet
Tabebuia pallida_Keimlinge_04-2011.jpg
Tabebuia pallida_Keimlinge_04-2011.jpg (89.43 KiB) 4127 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Mahé 5 ---> Tabebuia pallida

Beitrag von bee »

Nur zur Ergänzung:
bei einem Urlaubspflanzenbewässerungssystem-GAU eingegangen.

Liste der in der Serie Mahé vorgestellten Arten
Viele Grüße von bee

Antworten