Euphorbia tirucalli

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Euphorbia tirucalli

Beitrag von Palme »

Hallo Experten,
hier auf Gran Kanaria ist mir ein ungewöhnlicher Baum aufgefallen.
Meine App hat mich zum Bleistiftstrauch Euphorbia tirucalli geführt.
Was meint ihr dazu?
20200106_122756.jpg
20200106_122756.jpg (180.27 KiB) 667 mal betrachtet
20200106_122652.jpg
20200106_122652.jpg (183.21 KiB) 667 mal betrachtet
20200106_122707.jpg
20200106_122707.jpg (139.76 KiB) 667 mal betrachtet
20200106_122626.jpg
20200106_122626.jpg (124.38 KiB) 667 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9102
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von LCV »

Es spricht nichts dagegen.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von bee »

Hallo,
boooaaaah :shock: , so einen dicken Stamm bei der Art ... das habe ich noch nie so gesehen.
Ich glaube, bei der Art gibt es nichts zum Verwechseln.

Hier ein Bild von Lanzarote, da kann man den Stamm inkl. Rindenstruktur auch sehr gut sehen und vergleichen.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 04_ies.jpg
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von bee »

Noch eine Seite mit guten Detailaufnahmen:
https://selectree.calpoly.edu/tree-deta ... -tirucalli
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von JDL »

Ich kann nicht glauben, was für ein Riese das ist :!:
Ich konnte dieses Jahr in der BG Freiburg Material sammeln - also von einem Baby :oops:

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Spinnich »

Hi,
ein ähnlich mächtiges Exemplar hatte ich auch mal bei einem meiner Kanarien-Urlaube unterhalb einer Strandpromenade an einem steilen Abhang zwischen einigen Kasuarinen-Bäumen gefunden. Ich bin recht sicher das wahr auch auf Gran Canaria. Leider habe ich von der Region nur ein Foto der Bäume, nicht der Sukkulente.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Palme »

Aufgrund der Resonanz habe ich nochmals recherchiert.
Scheint tatsächlich ein sehr starker Fund zu sein.
https://www.monumentaltrees.com/de/welt ... tirucalli/
Vielen Dank für die Beiträge.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Palme »

Wenn man einen neuen Baum gesehen hat, dann sieht man ihn plötzlich überall.
In einem Botanischen Garten habe ich heute ein noch größeres Exemplar gesehen.
Und eine Frage will ich auch noch klären.
Euphorbia tirucalli ist ja sehr anspruchslos.
Ich habe sehr kleine Pflanzen in unzugänglichen Steillagen gesehen.
Wie kommen die da hin?
Fotos von sehr leichten Samen habe ich bisher nicht gefunden.
20200114_122646.jpg
20200114_122646.jpg (179.29 KiB) 573 mal betrachtet
20200114_122755.jpg
20200114_122755.jpg (160.86 KiB) 573 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Palme »

Nach ganz groß auch mal ganz klein.
Außerdem habe ich kleine Kügelchen an den Enden entdeckt, die vielleicht der Samen sein könnte.
Leider zu klein für ein Smartphone Foto.
2020-01-18 16.22.53.jpg
2020-01-18 16.22.53.jpg (128.19 KiB) 551 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Spinnich »

Hi,

die Kügelchen sind die Früchte (12 mm in diameter), sie enthalten mehrere dunkelbraune Samenkörner (4 x 3 mm).
Die Pflanze ist schnellwachsend und anspruchslos, daher Verwendung als (Gummi-)Hecke.
Der giftige Milchsaft wird medizinisch genutzt, kann aber leicht zur Treibstoffgewinnung (sogar auf schlechtesten Böden) herangezogen werden.

LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Euphorbia tirucalli

Beitrag von Palme »

Spinnich hat geschrieben:
18 Jan 2020, 20:13
die Kügelchen sind die Früchte (12 mm in diameter), sie enthalten mehrere dunkelbraune Samenkörner (4 x 3 mm).
Vielen Dank Spinnich, genau diese Info hat mir gefehlt.
Jetzt kann ich mir auch erklären wie die Pflanzen in die unzugänglichen Steilhänge kommen.
Und immer auch gleich mehrere zusammen.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Antworten