Nordamerikanischer Laubbaum --> Cercis occidentalis & Juglans californica ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Anni_rnhrdt
Beiträge: 6
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Nordamerikanischer Laubbaum --> Cercis occidentalis & Juglans californica ?

Beitrag von Anni_rnhrdt »

Hallöchen,

ich hab im USA Urlaub im Seqouia National Park abseits der großen Riesen dieses Laubbaum entdeckt. Er stand überall im Park verteilt. Mir sind besonders seine Früchte/Nüsse aufgefallen. Sie sind ziemlich hart.
Ich konnte bisher nicht herausfinden, was für einen Baum ist gesehen habe.

Ich freue mich auf Hinweise.

Viele Grüße,

Anni
Dateianhänge
EB607580-EA72-48C4-A9D4-F9E4F8926B27.jpeg
EB607580-EA72-48C4-A9D4-F9E4F8926B27.jpeg (283.52 KiB) 997 mal betrachtet
174C131C-9570-4179-B2D5-18F916D876C0.jpeg
174C131C-9570-4179-B2D5-18F916D876C0.jpeg (188.98 KiB) 997 mal betrachtet
9AFB8FE1-82AF-4F65-AFD7-B9DFC79BBADA.jpeg
9AFB8FE1-82AF-4F65-AFD7-B9DFC79BBADA.jpeg (225.7 KiB) 997 mal betrachtet
A9AE2A25-A9C8-4BDB-9082-7BB637B9BA2A.jpeg
A9AE2A25-A9C8-4BDB-9082-7BB637B9BA2A.jpeg (267.75 KiB) 997 mal betrachtet
FA581FC1-A00D-4918-A7F1-4E88E1D3CF39.jpeg
FA581FC1-A00D-4918-A7F1-4E88E1D3CF39.jpeg (62.67 KiB) 997 mal betrachtet
6A37F54B-6994-4AFF-A8B8-4E7DD3239085.jpeg
6A37F54B-6994-4AFF-A8B8-4E7DD3239085.jpeg (64.05 KiB) 997 mal betrachtet
0CFA702E-E9B4-4DF8-82FD-6AD03572A17B.jpeg
0CFA702E-E9B4-4DF8-82FD-6AD03572A17B.jpeg (79.5 KiB) 997 mal betrachtet

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von JDL »

Die Blätter erinnern mich an Cercis, aber die Früchte stimmen nicht (querschnitt kann helfen)...

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von LCV »

Ist es denn sicher, dass die Früchte und Blätter vom selben Baum sind?

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von JDL »

LCV hat geschrieben:
02 Nov 2019, 22:47
Ist es denn sicher, dass die Früchte und Blätter vom selben Baum sind?
nein...
Gibt es Hülse oben rechts?
(dann kann es Cercis occidentalis sein)
Dateianhänge
file.jpg
file.jpg (258.8 KiB) 972 mal betrachtet
file2.jpg
file2.jpg (111.44 KiB) 972 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von LCV »

Hätte ich nur die Frucht gesehen, hätte ich auf
Carya cordiformis getippt.

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von JDL »

oder ein Juglans, (J.californica?) :?: :?: :?:
Carya cordiformis = Osten von Nordamerika

https://www.nps.gov/seki/learn/nature/u ... 090515.pdf

Cryptomeria
Beiträge: 9406
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von Cryptomeria »

Es braucht noch einige Infos von Anni. Gab es Bäume mit Carya-Blättern in der Nähe oder zumindest im Park? Gab es viele Hörnchen oder größere Vögel im Park, die die Nüsse verschleppt haben könnten? Ich vermute auch wie ihr.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von LCV »

Wir haben eine Carya ovata im Park. Die steht in einem Hang und
Nüsse findet man vor allem unter einem Liriodendron etwa 20 m
weiter unten. Da könnte ein Laie leicht auf die Idee kommen, die
würden vom Tulpenbaum stammen.

Mir fällt momentan nur ein Baum ein, der in dieser Region wachsen
könnte, solche Blätter hat (zumindest ähnlich) und nussartige runde
Früchte hervorbringt: Davidia involucrata.
Aber auch da stimmen die Blätter nicht genau überein und an der
Frucht gibt es diesen halbkugelförmigen Ansatz, wo der Fruchtstiel
hineingeht. Das sehe ich hier nicht.

Möglicherweise gibt es in den Tropen passende Bäume, aber könnten
die in dieser Region in California gedeihen?

Gruß Frank

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von JDL »

Ich denke, aber ich bin mir nicht sicher (mangels besserer Bilder und Informationen):

Der große Strauch = Cercis occidentalis
Die Frucht = Aesculus californica oder Juglans californica (mehr Fotos können dies klären)

z.B

https://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=13625

Anni_rnhrdt
Beiträge: 6
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von Anni_rnhrdt »

Hallöchen,

ich habe leider keine weiteren Bilder vor Ort gemacht. Die Frucht oder Nuss ist direkt von Baum gepflückt. Sie kommt definitiv vom Baum.

Cryptomeria
Beiträge: 9406
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von Cryptomeria »

Stehen da vielleicht 2 oder mehrere Baumarten zusammen und wachsen ineinander. Die Rinden sehen jedenfalls auch verschieden aus. Kann natürlich auch alt und jung sein. Leider ist da aber auch nicht viel mehr zu erkennen. Spannend!
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Spinnich
Beiträge: 2719
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von Spinnich »

Ich bin fast sicher, dass es 2 verschiedene eng beieinander stehende Gehölze sind. Einmal dünn (vgl. Cercis) mit glatter grauer Rinde, rundlichen Blättern, zum anderen eher heller scheckigere Borke (Bildqualität leider nicht so gut) und vielleicht nicht mehr im Laub stehend, dafür mit den Nussfrüchten!
Die vorgeschlagene Juglans californica könnte nach diesem Foto durchaus so wachsen, muss nicht als mächtiger Soltär daherkommen, wie unsere J. regia.
Die Nuss scheint von Form und Größe am ehesten passend:
Bild
Leider sehe ich nirgends die typischen Schoten des Cercis, die bei C. siliquaster jahrelang am Baum bleiben!
Bei der Nuss währe ich mir aber doch ziemlich sicher.

LG Spinnich
unterschiedliche Gehölze, Farbe, Rindenstruktur, Stammstärke!
unterschiedliche Gehölze, Farbe, Rindenstruktur, Stammstärke!
welcher Baum.jpg (135.06 KiB) 891 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Anni_rnhrdt
Beiträge: 6
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von Anni_rnhrdt »

Hallöchen,

ich habe nochmal alle Urlaubsbilder durchsucht und leider keine weiteren Bilder von dem Baum. Die Bäume waren aber in den tieferen Regionen des Parks überall zu finden. Die meisten hatten das Laub aber bereits abgeworfen.

Viele Grüße,

Anni

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Nordamerikanischer Laubbaum

Beitrag von JDL »

Am plausibelsten ist

Cercis occidentalis

Und vielleicht Juglans californica (können Sie eine Frucht öffnen?)

grtjs

Jan

Antworten