Schefflera actinophylla in Seychelles

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von Palme »

Hallo Baumfreunde,
heute habe ich in Victoria einen Baum entdeckt, dessen Blätter und Blüten eindeutig auf Schefflera actinophylla hindeuten.
Allerdings finde ich den Stamm sehr ungewöhnlich.
Im Netz finde ich keinen Vergleich dazu.
Jetzt habe ich doch noch was gefunden.
Das Blatt konnte ich noch ablichten, aber die Blüte ist weit oben, und es fing an zu regnen.
Vergleichbilder bestätigen aber eindeutig Schefflera actinophylla.
2019-10-17 18.28.44.jpg
2019-10-17 18.28.44.jpg (155.58 KiB) 1086 mal betrachtet
2019-10-17 18.27.57.jpg
2019-10-17 18.27.57.jpg (152.79 KiB) 1086 mal betrachtet
2019-10-17 18.29.06.jpg
2019-10-17 18.29.06.jpg (169.1 KiB) 1086 mal betrachtet
2019-10-17 18.29.25.jpg
2019-10-17 18.29.25.jpg (166.62 KiB) 1086 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von bee »

Hallo Martin,
das ist interessant, der Baum ist mir noch nicht untergekommen (war nach 2010 noch mehrmals da ... :wink: )

Fundstellen im Web in Verbindung mit Seychelles gibt es so auf Anhieb nicht, aber in der Seychelles Plant Gallery gibt es drei Bilder, die scheinbar Bäume in relativer "Wildniss" zeigen. Die Wurzeln umschlingen Granitfelsen.

Der Baum scheint in manchen tropischen Gebieten (bisher nicht auf den Seychellen, jedoch auf La Réunion ) invasiv zu sein.
http://www.hear.org/pier/species/scheff ... phylla.htm
Viele Grüße von bee

AndreasG.
Beiträge: 2716
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von AndreasG. »

Ich habe Schefflera Bonsai mit solchen Luftwurzeln gesehen, aber noch nie große Bäume. Hängt wohl mit der Luftfeuchtigkeit zusammen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von baumlaeufer »

AndreasG. hat geschrieben:
17 Okt 2019, 18:12
Ich habe Schefflera Bonsai mit solchen Luftwurzeln gesehen,.....

Kann es sein, daß Schefflera bei uns als Zimmerpflanze angeboten wird ? Der Name kommt mir so bekannt vor....

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von JDL »

das ist richtig, schau einfach hier zum Beispiel

https://www.google.be/search?q=Scheffle ... 77&bih=931


grtjs

Jan

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von Spinnich »

Wie bereits gesagt ist Schefflera "Strahlenaralie" eine gern gepflegte Zimmerpflanze, wobei fast immer die Schefflera arboricola Verwendung findet, da sie sich auch noch für breite Fensterbänke oder Zimmerecken normaler Wohnräume eignet.
Neben großen Exemplaren der Schefflera arboricola, können aber auch Schefflera actinophylla als Zimmerbäume, dann aber eher in großen Büroräumen oder geräumigen Wintergärten gepflegt werden.

Die Pflanze scheint aber etwas aus der Mode gekommen zu sein.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2716
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von AndreasG. »

Nur für den Fall, dass jetzt jemand auf den Geschmack gekommen ist....
Schefflera ist extrem anfällig für Schildläuse. Irgendwann hat man die und danach bekommt man sie praktisch nie mehr weg.

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von Spinnich »

...wie heißt es doch: jedem Tierchen sein Pläsierchen. :P
Was diese Schildläuse anbelangt, da muss ich Andreas allerdings recht geben, manche Pflanzen ziehen so'ne Geziefer magnetisch an und Schefflera gehört definitiv dazu.
Auch Thripse finden solche Pflanzen attraktiv.
Bei einem Freilandaufenthalt kann man sich jedenfalls sicher sein, das sich diese ungebetenen Gäste einfinden.

Dennoch denke ich, dass es geeignete Bekämpfungsmittel gibt, um die Pflanze zumindest von Herbst bis zum Frühjahr von den Lästlingen zu befreien.
Da man die Pflanze ja nicht verzehren will, könnte ich damit leben.

Auch Brachychiton acerifolius und viele andere großblättrige Pflanzen werden gern von Schildläusen befallen und müssen zumindest nach einem Aufenthalt im Freien meist behandelt werden, bevor man sich dieses Geziefer ins Haus holt.

Wirklich schlimm finde ich da schon eher Mottenschildlaus, Spinnmilben und ganz problematisch auch Woll-Läuse.

LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2716
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von AndreasG. »

Ich hatte neulich meinen Ficus nach dem Freilandaufenthalt auf dem Balkon wieder reingestellt. Da waren dermaßen viele Schildläuse dran, dass teilweise die Zweige davon komplett bedeckt waren. Ich habe den vollständig zurückgeschnitten und mit Alkohol abgerieben, nachdem auch die letzte Schildlaus entfernt wurde. Anders ging es nicht.
Draußen haben allerdings die Wespen den Zuckersaft der Schildläuse vollständig abgesammelt. Wenn ich also auf dem Balkon eine Pflanze sehe, bei der ständig Wespen zu Besuch sind, weiß ich, dass ein Schildlausbefall vorliegt. Irgendwie muss ich noch den Efeu entlausen, aber dann hätten die Wespen keine Nahrung mehr. Also warte ich noch ein paar Wochen.
Ebenfalls starken Befall hatte ich am Weihnachtsstern. Da habe ich auch kräftig zurückgeschnippelt und alles mit Alkohol desinfiziert. Der treibt zum Glück wieder neu aus. Aber diese Viecher sind schon ziemlich lästig und kaum loszuwerden.

Spinnich
Beiträge: 2721
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von Spinnich »

Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2716
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von AndreasG. »

Ich habe den Ficus schon recht lange und das Problem ist immer wieder aufgetreten. Entsprechend habe ich schon einiges ausprobiert.
Tabakbrühe, Schmierseife, Spülmittel und sogar Gift. Geholfen hat nichts bzw. nach einiger Zeit waren sie wieder da. Abreiben mit Alkohol bei vorherigem Entfernen der Alttiere hat bisher am längsten vorgehalten. Da hatte ich letztens fast ein Jahr Ruhe bis zum nächsten Befall. Aber irgendwann nisten sie sich immer wieder ein, egal was man unternimmt.
Den Efeu hatte ich auch letztes Jahr vollständig gesäubert und jetzt ist er wieder übersät mit den Biestern. Da kann ich den Wespen fast dankbar sein, dass sie mir regelmäßig den Befall anzeigen.

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von Palme »

Hallo Baumfreunde,
ich war heute bei gutem Wetter bei dem Baum in Victoria und kann jetzt ausschließen, dass keine Würgefeige im Baum sitzt. Hier wird der Baum auch als Octopus Tree oder Umbrella Tree bezeichnet.
2019-10-22 12.39.00.jpg
2019-10-22 12.39.00.jpg (141.96 KiB) 956 mal betrachtet
2019-10-22 12.39.29.jpg
2019-10-22 12.39.29.jpg (159.5 KiB) 956 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6057
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Schefflera actinophylla in Seychelles

Beitrag von stefan »

Ja, in der Kombination mit den Blütenständen ist es eindeutig!
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1724
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Schefflera actinophylla auf Gran Canaria

Beitrag von Palme »

Mehrmals habe ich jetzt diese Schefflera actinophylla auf Gran Canaria gesehen.
Meistens in einer Gruppe von 2-5 Bäumen.
20200118_153459.jpg
20200118_153459.jpg (98.91 KiB) 750 mal betrachtet
20200118_153331.jpg
20200118_153331.jpg (196.32 KiB) 750 mal betrachtet
2020-01-18 16.35.27.jpg
2020-01-18 16.35.27.jpg (184.09 KiB) 750 mal betrachtet
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Antworten