Frucht ähnlich Guave --> Chaenomeles cathayensis & Poncirus trifoliata

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Daelin
Beiträge: 55
Registriert: 20 Nov 2016, 17:56
Kontaktdaten:

Frucht ähnlich Guave --> Chaenomeles cathayensis & Poncirus trifoliata

Beitrag von Daelin » 24 Nov 2018, 21:33

Hallo Baumfreunde,

Weiß jemand zu welchem Gehölz diese Frucht gehört? Auf dem Bild ist sie schon trocken und schrumpelig...

Besten Dank,
Mat
01BFDF03-F2D4-41C3-8D16-BFFB275A1068.jpeg
01BFDF03-F2D4-41C3-8D16-BFFB275A1068.jpeg (72 KiB) 733 mal betrachtet

Daelin
Beiträge: 55
Registriert: 20 Nov 2016, 17:56
Kontaktdaten:

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Daelin » 24 Nov 2018, 21:35

Noch ein Bild...
45C7FDF6-48ED-4117-9081-10074CBA82CB.jpeg
45C7FDF6-48ED-4117-9081-10074CBA82CB.jpeg (68.9 KiB) 732 mal betrachtet

Paulownia
Beiträge: 68
Registriert: 09 Feb 2016, 18:51

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Paulownia » 24 Nov 2018, 21:45

Hallo Mat,
vergleiche mal mit Araujia sericifera. Es ist allerdings eine Kletterpflanze!
Siehe hier:https://www.google.de/search?q=araujia+ ... 20&bih=916

Viele Grüße
Willi

Benutzeravatar
drralphhederer
Beiträge: 34
Registriert: 23 Sep 2018, 11:26
Wohnort: Renningen-Malmsheim

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von drralphhederer » 25 Nov 2018, 11:04

Hallo!
Schwierige Frage!
Araujia sericifera hat aber einen anderen Kern, könnte es auch eine Lucuma sein?
Gruß Ralph
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

rolf7
Beiträge: 1517
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von rolf7 » 25 Nov 2018, 12:11

Hallo Mat

kannst du etwas über die geografische Herkunft sagen?
Grob würde ich auf einen Vertreter der Familien Asclepiadaceae oder Apocynaceae tippen.
so im Bereich Marsdenia, Gonolobus, Calotropis ..

Gruss Rolf

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3925
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von bee » 25 Nov 2018, 18:23

Hallo Mat,
die Frage stelle ich mir auch ... von wo stammen die Früchte?
Ist der weiße Bereich in der offenen Frucht faserig trocken oder ist es saftige "Pulpa"?
Wie sehen die Kerne aus, wenn man sie entfernt? (Bei den Apocynaceae/ Asclepiadaceae werde ich jetzt auch nicht so fündig...., da haben die Samen oft Haare zum Fliegen und die Früchte wachsen oft zu zweit direkt nebeneinander, so dass sie asymmetrisch geformt sind.)

Die gelben Früchte links oben im zweiten Bild, sind das eventuell Santolfrüchte (Sandoricum koetjape) ?
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2075
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Spinnich » 25 Nov 2018, 19:15

Hallo,

eine Idee habe ich leider auch nicht, sehe aber hier keinerlei Flughaare (oder täuscht das?) und die Anordnung und Dicke der Samenkörner passt m. E. dann auch nicht so ganz zu denen der genannten Gattungen aus Asclepiadaceae oder Apocynaceae, auch wenn die Fruchtformen schon äußerlich ähnlich sind.
Lucuma (nur 1 großer Kern) passt schon gar nicht und bei Araujia sericifera gilt das selbe wie bei den anderen Gattungen der Apocynaceae oder deren Unterfamilie der Asclepiadoideae (ehemals eigenständige Familie Asclepiadaceae).

Gibt es denn Hinweise, dass die Früchte nicht von einer Kletterpflanze, sondern von einem Baum oder strauchartigem Gehölz gesammelt wurden, und in welchem Land wurde gesammelt?

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Daelin
Beiträge: 55
Registriert: 20 Nov 2016, 17:56
Kontaktdaten:

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Daelin » 26 Nov 2018, 16:32

Hallo,

vielen Dank für die Mithilfe. Ich hba es rausgefunden: es ist schlicht und einfach eine Zierquitte (Chaenomeles cathayensis).
Die andere Frucht auf dem Bild ist eine Dreiblättrige Orange oder auch Bitterorange (Citrus trifoliata).

LG,
Mat

Cryptomeria
Beiträge: 8937
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Cryptomeria » 26 Nov 2018, 18:31

Für mich kann das gut hinkommen, Ich habe beide Sträucher fruchtend im Garten. Allerdings sind die cathayensis-Früchte bei mir viel größer, aber das hängt mit dem Standort zusammen. Ansonsten passen sie.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Spinnich
Beiträge: 2075
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Spinnich » 26 Nov 2018, 18:34

Da hat wohl länger keiner der "Experten" hier eine Zierquitte aufgeschnitten :lol:

Letztens war sogar ein Rätsel mit Zierquitte eingestellt.
Allerdings ist die Chinesische Zierquitte als Frucht oft etwas abweichend von der C. japonica und den meisten Hybridsorten.
Diese etwas länglicheren und manchmal sogar leicht Birnen förmigen Früchte hatte ich auch nicht erkannt, mir kommen immer nur die rundlicheren Früchte vor die Linse. Meine eigene C. japonica hatte heuer wegen der Trockenheit schon gar keine Frucht angesetzt. Aber soweit ich mich erinnere sahen auch ältere Früchte dann nie so schrumpelig aus und waren immer schön gelb, bevor sie bräunlich verfärbten, niemals so grünlich.
Dennoch bitte das nächste mal den Fundort dazu schreiben, dann kommen vielleicht keine so exotischen und fehlgeleiteten Antworten. :wink:

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Cryptomeria
Beiträge: 8937
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Cryptomeria » 26 Nov 2018, 18:38

Ja, tatsächlich hatte ich bei Frucht ähnlich Guave und Fundort Rest der Welt gar nicht näher hingeschaut, da ich mich da überhaupt nicht auskenne. Bei anderem Titel/Einstellen hätte ich vielleicht genauer hingeschaut.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3925
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von bee » 26 Nov 2018, 23:07

Hallo,
nanü! :? :wink: Und wo befanden sich diese Früchtchen? Doch dann eher in heimischen Landen?

Das "Apfelartige" war für mich jedenfalls so nicht erkennbar, so viele viele Kerne und ganz wenig Fruchtfleisch, wahrscheinlich irgendwie in der Entwicklung gestoppt. (Reife) Zierquitten habe ich selbst auch schon gesammelt und verwendet, allerdings sah ich noch nie C. cathayensis in natura.
Es ist auch kaum ein ähnliches Schnittbild zu finden (allgemein wenig Schnittbilder), wenn dann von "normalen" Ch. und im reifen Zustand.

https://en.wikipedia.org/wiki/Chaenomel ... ince02.jpg
Viele Grüße von bee

rolf7
Beiträge: 1517
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von rolf7 » 26 Nov 2018, 23:19

Hallo

OK - da bin ich in die falsche Richtung :lol: Auch ich habe noch keine aufgeschnittene Chaenomeles cathayensis gesehen. Ich habe mich zu stark auf die Samenanlage konzentriert und dabei die ganze Frucht aus dem Blick verloren... eigentlich wäre die Sache nicht so schwierig gewesen.


Herzliche Grüsse

Rolf

Daelin
Beiträge: 55
Registriert: 20 Nov 2016, 17:56
Kontaktdaten:

Re: Frucht ähnlich Guave

Beitrag von Daelin » 27 Nov 2018, 18:35

Die Früchte hat mir ein Freund mitgebracht; sicher aus einem Arboretum oder botanischen Garten. daher habe ich sie in diese Kategorie eingeordnet und nicht in einheimische Gehölze.

LG,
Mat

Antworten