Baum in Nordindien ---> Plumeria obtusa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
ma45br
Beiträge: 1
Registriert: 29 Apr 2018, 11:34

Baum in Nordindien ---> Plumeria obtusa

Beitrag von ma45br »

Bild
Wir haben in Delhi diesen Baum gesehen. Unser Reiseführer konnte uns nicht den Namen sagen.
Wer kennt diesen Baum.
Danke für die Hilfe.

Manfred und Margret
Dateianhänge
IMG_3440.JPG
IMG_3440.JPG (116.35 KiB) 1543 mal betrachtet
Zuletzt geändert von stefan am 12 Mai 2018, 01:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel ergänzt

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Baum in Nordindien

Beitrag von LCV »

Hallo,

ich denke, dieser Baum gehört zur Familie Apocynaceae (Hundsgiftgewächse).

Die Blütenform und Färbung könnte zu Plumeria obtusa passen.


Gruß Frank

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baum in Nordindien

Beitrag von bee »

Hallo,
Plumeria auf jeden Fall (Frangipani, Tempelbaum), aber ob P. rubra oder obtusa, da bin ich nicht sicher.
Es gibt extrem viele Kultivare von P. rubra, auch weiß-blühende (mit gelblichem Zentrum).
So weit ich weiß, ist das einzige sichere Merkmal die Blattspitze.
Bei P. obtusa sollte die wirklich ganz und gar abgerundet sein, ohne Zuspitzung und "Spitzchen".
Das kann ich hier nicht genau erkennen, aber ich meine leichte Zuspitzungen zu sehen.
Gibt es vielleicht noch mehr Bilder, auf denen man die Blätter besser erkennen kann?

Nur als Beispiel für die vielen (farblichen) Kultivare, die sich auch im Duft unterscheiden sollen.
http://heliconiaparadise.com/Plumeria_by_Fragrance.htm

Typische P. obtusa-Blätter:
http://www.natureloveyou.sg/Plumeria%20obtusa/Main.html
https://florafaunaweb.nparks.gov.sg/spe ... px?id=7255
Viele Grüße von bee

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Re: Baum in Nordindien

Beitrag von Durian »

Hallo,
nach meinem Buch "Trees of Delhi" kommen in Delhi beide Plumeria-Arten vor : Plumeria rubra = Frangipani = champa und P. obtusa = White Frangipani = khair champa. Für P.obtusa sprechen der grüne Stiel, der die individuellen Blüten trägt (auf dem Foto gut erkennbar; bei P. rubra ist er rötlich, daher der Name derselben), auch die Blattspitze wäre kompatibel; sie kann stumpf oder auch etwas gekerbt oder mit einer winzigen / kleinen Spitze versehen sein. Ferner wird dort oft die duftende P. obtusa cv. Singapore gefunden (siehe bees Link)

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Baum in Nordindien

Beitrag von bee »

Hallo Durian,
das ist sehr interessant, was da in deinem Buch steht. Leider habe ich so detaillierte Infos im Web nicht finden können (z.B. wie genau die Blattspitzen ausgebildet sein können) - es geht immer nur um Kultivare ... (und deren Blütenfarben etc.).
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6056
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Baum in Nordindien

Beitrag von stefan »

Hallo bee, Durian,
nach meinen Erfahrungen, würde ich auch Plumeria obtusa zustimmen!
Die erkennbaren Blätter passen gut.
Von P. rubra gibt es sehr viele unterschiedliche Sorten. Ob es auch Hybriden zwischen den Arten gibt, ist mir nicht klar - alle P. obtusa, die ich bisher gesehen (und als solche erkannt) habe, waren sehr homogen!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten