Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Gecku
Beiträge: 8
Registriert: 08 Mär 2018, 11:09

Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von Gecku »

Ich habe das Foto aus dem Bus gemacht und deshalb kein Bild von dem ganzen Baum. Laut einem Einheimischen soll der Baum ausgerottet werden weil er sehr schnell wächst, sehr hoch wird und dann sehr leicht umstürzen kann, was ihn so gefährlich macht. Wenn ich sein kreolenenglisch richtig verstanden habe, hat sein Name irgendetwas mit rot oder schwarz zu tun.
LG Ulli
Dateianhänge
20180304_160827 (Copy).jpg
20180304_160827 (Copy).jpg (168.66 KiB) 1275 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9098
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von LCV »

Ist es ein Baum oder eine Palme?

Spinnich
Beiträge: 2711
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von Spinnich »

Es wurden einige Baumarten auf den Seychellen eingeschleppt, die jetzt als invasive Arten wieder ausgerottet werden sollen, u. a. Kalis Dipap (Tabebuia pallida) oder Acacia mangium nebst anderen...
Man versucht einige der Bäume durch Ringeln umzubringen.
PDF-Links: www.geobot.umnw.ethz.ch/publications/PD ... s/1049.pdf
und www.seychelles.ethz.ch/Partnership/Kapi ... _9_low.pdf.
Auszug:
"Many of the most problematic invasive woody species in the Seychelles have been introduced for erosion control and habitat rehabilitation after major disturbances such as deforestation or fire (Kueffer and Vos 2004). These species have a particularly high potential to become invasive because they were specifically selected to grow on the very nutrient-poor and highly weathered soils of the Seychelles (Kueffer 2006). Recently, some of the earlier introductions for this purpose, e.g. Prindefrans (Chrysobalanus icaco), have been replaced with new alien species such as Acacia mangium or Acacia olystachya (Kueffer and Vos 2004). This may have been a move from bad to worse, especially in the case of Acacia mangium..."

LG Spinnich :?
Zuletzt geändert von Spinnich am 02 Apr 2018, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von bee »

Hallo,
war diese "Ringel-Aktion" denn auch in einem Nationalpark (oder in der Nähe), war das auch auf Praslin?
Mir ist sowas auf Mahé noch nie aufgefallen.

Natürlich gibt es einige invasive Arten, sehr dominant - und in Nationalparks will man die wieder loswerden, aber ansonsten sehe ich da keine großen Aktionen bisher.

Von den von Spinnich genannten Arten Acacia mangium und Acacia olystachya habe ich in Bezug auf die Seychellen noch nie gehört - und ich habe sie selbst auch noch nie gesehen - so ein sehr großes Problem scheinen sie doch noch nicht geworden zu sein, vielleicht in einigen Teilbereichen (die sollen ja besonders in trockenen, erodierten, durch Feuer geschädigten Gebieten gut wachsen.)
Aus http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... s/1049.pdf
Third, a particular threat to dry forest on Praslin may come from species that are adapted to eroded and phosphorus-poor soil, a dry climate, and
fire; for instance several Acacias (e.g. Acacia mangium or auriculiformis
Mit den Worten "seychelles getting rid of invasive trees" habe ich dann ein relativ aktuelles Dokument von 2014 gefunden:
http://www.seychellesnewsagency.com/art ... lle+de+Mai
According to the SIF, several introduced tree species have already been brought under control: Albizia (Falcataria moluccana), Jackfruit (Artocarpus heterophyllus) Santol (Sandoricum koetjape), Chinese Fan Palm (Livistonia chinensis), Round-leaf Fountain Palm (Saribus rotundifolia) and Bwa Zonn (Alstonia macrophylla). Now two more species, Lagati (Adenathera pavonina) and Kalis Dipap (Tabebuia pallida) have been added to the list of invasive plants in need of eradication.
Vom Stamm her (sehr glatt) würde ich auf Albizia (Falcataria moluccana) tippen. Dieser Baum wächst extrem schnell, wird sehr ausladend breit (ist sehr schön), aber auch sehr brüchig.
Nach jedem unwetterartigen Regen liegen irgendwo extrem dicke Äste, die fallen auf die Stromleitungen etc. Da habe ich schon mehrfach mitbekommen, dass diese Bäume gefällt werden (auch in anderen Gebieten, außerhalb von Naturschutzgebieten, im Wohnbereich und in Straßennähe.)

Alstonia macrophylla (Bois jaune) wächst auch sehr schnell, hätte auch einen relativ glatten Stamm, der ganze Baum wirkt hoch und schmal, mir erscheint der Stamm dafür zu dick.

Also mit rot oder schwarz ist da nichts, aber es gibt schon Bäume, die so heißen:
Bois rouge (Dillenia ferruginea) ist endemisch, Bois noir (Albizia lebbeck), Bois blanc (Hernandia nymphaeifolia), das sind aber keine häufigen Bäume.

Ich hatte hier im Forum mal einiges zu den Seychellen gemacht, falls dich das interessiert und du das noch nicht gefunden hast.
(.... könnte ich noch mal etwas aufpolieren, mit besseren Bildern einer anderen Kamera, und ergänzen)

viewtopic.php?p=71665 (Liste der vorgestellten Arten, geordnet nach Familien)
viewtopic.php?f=9&t=8385 (ein Rätsel, danach einige nützliche Links und Literaturtipps)

EDIT: ich sehe gerade, dass in allen alten Beiträgen (zumindest soweit überprüft) nach der Umstellung der Forensoftware (2017), die Bilder in der umgekehrten Reihenfolge zu sehen sind , also 01 als letztes Bild, die Reihenfolge fängt jetzt immer mit dem Detailbild an ... bisschen "blöd".

EDIT 2, @ Spinnich: die Links oben funktionieren in der eingestellten Weise nicht.
Zuletzt geändert von bee am 02 Apr 2018, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2711
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von Spinnich »

Hallo bee, danke,
das klappt so bei pdf wohl nicht, den ersten Link hatte ich glatt vergessen einzufügen. :o
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Gecku
Beiträge: 8
Registriert: 08 Mär 2018, 11:09

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von Gecku »

Der "Ringelbaum" war keine Palme stand außerhalb eines Nationalparks auf Pralin.
http://www.safari-afrika.de/Pflanzenwel ... html.Diese Art habe ich sehr häufig angetroffen.
Zimtbäume sind auch sehr häufig. Ich bemerkte nicht, dass diese ausgerottet werden. Selbst im Vallee de Mai standen einige.
Bois noir (Albizia lebbeck) ist mir nicht aufgefallen. Ich war eine Woche auf Mahe und 2 auf Praslin. Wir machten häufig Wanderungen quer durch die Inseln. 2 weitere Wochen segelte ich mit meinem Mann auf einem Kat. Auch da gabs regelmäße Landausflüge durch den Dschungl anderer Inseln. Ich beginne erst jetzt mich so richtig für tropische Pflanzen zu interessieren. Nächstes Jahr fliege ich wieder hin und hoffe da schon mehr Pflanzen zu kennen.
Bois rouge (Dillenia ferruginea) viel mir besonders oft auf, da die trocknen abgefallenen Blätter laut raschelnd beim Draufsteigen zerbrechen.
Albizia (Falcataria moluccana): Nach deiner Beschreibung passt das wegen der Brüchigkeit. Gefunden dazu habe ich nichts sondern nur
https://translate.google.at/translate?h ... rev=search
Danke für die Antworten

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4511
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Welche Baumart wird auf den Seychellen ausgerottet?

Beitrag von bee »

Ah, o.k. dann scheint es diese Acacia-Arten auf Praslin häufiger zu geben (auf Mahé nie gesehen).
Viele Grüße von bee

Antworten