Welcher Baum aus Karibik oder Azoren? aus Samen... ---> Harpephyllum caffrum

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
ArneI
Beiträge: 18
Registriert: 14 Jul 2015, 13:45
Wohnort: Striegistal

Welcher Baum aus Karibik oder Azoren? aus Samen... ---> Harpephyllum caffrum

Beitrag von ArneI »

Hallo,
hier habe ich noch einen Baum, den ich aus einem Samen gezogen habe. Vermutlich Karibik oder Azoren.
Auffällig ist der dicke Stamm für sein Alter (2Jahre).
Die Blätter sind lederartig glatt und gleichständig. Ansonsten siehe Bilder:
Dateianhänge
BlattRueckseite.JPG
BlattRueckseite.JPG (53.44 KiB) 2439 mal betrachtet
BlattVorderseite.JPG
BlattVorderseite.JPG (53.93 KiB) 2439 mal betrachtet
Baum2.JPG
Baum2.JPG (58.37 KiB) 2439 mal betrachtet
Baum1.JPG
Baum1.JPG (90.7 KiB) 2439 mal betrachtet

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
hier muss ich noch mal nachfragen:

man sieht zusammengesetzte Blätter, bei diesen Blättern stehen die Einzelblättchen gegenständig.
Aber wie steht das Gesamtblatt am Stamm bzw. Zweig, ich vermute wechselständig? sehe es aber nicht richtig.

Wie sahen denn die Samen aus?

Wegen der asymmetrischen Blattbasis des Einzelblättchens vermutete ich Swietenia spec.
Es gibt mehrere ähnliche Arten, aber Swietenia mahagoni , Mahagoni wäre in der Karibik einheimisch.

Problem: Swietenia hat paarig gefiederte Blätter (normalerweise)
Aber ich las: bei Keimlingen erst einfache (nicht zusammengesetzte Blätter), dann 3-blättrig bzw. UNPAARIG gefiederte Blätter, dann später bei der älteren Pflanze paarig gefiederte Blätter.

http://uses.plantnet-project.org/en/Swietenia_mahagoni_ (PROTA)
Das (PROTA) bitte in der Adresszeile per Hand ergänzen, der Link funktioniert sonst nicht.
Seedling with hypogeal germination; cotyledons thin; first leaves simple, later ones 3-foliolate or imparipinnate before becoming paripinnate.
https://de.wikipedia.org/wiki/Swietenia_mahagoni
Zuletzt geändert von bee am 07 Jun 2017, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Arne und Bee, leider habe ich noch keine befriedigende Lösung, und außerdem zur Zeit keine Zeit zum Recherchieren, aber ich denke eher nicht, daß es Swietenia mahagoni ist. Die Fiederblättchen sind da ganz glatt, mit auffällig hellerer Nervatur und sie haben auch einen kurzen aber deutlichen Stiel, während sie hier fast sitzend sind. Ich kenne sie nur ohne Terminalblatt, aber habe bei Jungpflanzen noch nicht gezielt darauf geachtet. Ich hänge einen Ausschnitt aus einem Blatt an. Das einzige was gegenüber anderen Kandidaten bei S. mahagoni besser passt ist die Blattgröße, die hier auffällig klein ist.
Es gibt noch viele unpaarig gefiederte Gattungen mit Terminalblatt und asymmetrichen Fiederblättchen.
Schwierig ist, dass das Herkunftsland nicht bekannt ist. Bei Azoren muss ich sowieso passen, aber in der Karibik gibt es zum Teil große Unterschiede der Vegetation von Insel zu Insel. Wo warst du denn genau? Stammt das Saatgut eher aus einem Hotelgarten oder aus der Wildnis? Hast du irgendeine Erinnerung an die Frucht? Sind die Blätter (nicht die Fiederblättchen) wechselständig? Gruß, Anke
Dateianhänge
Swietenia mahagoni Akajou 32.jpg
Swietenia mahagoni Akajou 32.jpg (108.65 KiB) 2411 mal betrachtet

ArneI
Beiträge: 18
Registriert: 14 Jul 2015, 13:45
Wohnort: Striegistal

Beitrag von ArneI »

hey,
die blätter sind wechselstaendig, die fiederblätter gegenstaendig. vermutlich stammt der samen aus martinique, aber ich weiss weder wo ich ihn mitgenommen habe, noch wie er aussah. sorry, aber buerokratie (foto machen, notizen) war noch nie mein ding. macht es fuer euch nicht leichter - ist mir klar. aber dann waere es ja auch zu einfach, oder?
danke fuer eure gedanken, arne i.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Arne, vielleicht ist es doch nichts speziell Karibisches, in Martinique bin ich nicht fündig geworden. Ich sehe da gewisse Ähnlichkeiten mit Harpephyllum caffrum, ein gelegentlich mal angepflanzter Südafrikaner. https://plant.daleysfruit.com.au/trees/ ... -1574.jpeg
Soll auch ziemlich schnell wachsen. Zumindest könnte es aus dieser Verwandtschaft stammen.
Gruß, Anke

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
der Vorschlag von Anke gefällt mir deutlich besser, vor allem so sehr dunkelgrün die Blätter und stärker sichelförmig.
Harpephyllum caffrum steht sogar in einem bot. Garten auf Mallorca, Winterhärte wird mit 10/11 angegeben (bis -1 Grad), dürfte auch auf den Azoren (wenn der Same daher stammen sollte), kein Problem sein (und auf den Azoren wird so gut wie ALLES angepflanzt, was irgendwie tropisch oder subtropisch ist ... aus aller Welt)

Es ist auch relativ wahrscheinlich, dass man da so ein rotes Pfläumchen aufsammeln kann - irgendwo.

Dass mit Blättchen gestielt bzw. ungestielt bei meinem Mahagoni-Vorschlag war mir zwar auch aufgefallen - allerdings ist es sehr schwierig, Bilder von Jungpflanzen zu finden.
Hier aber sieht man z.B. (jetzt nur als allg. Info gedacht) Swietenia mahagoni Jungpflanzen mit gestielten Terminalblatt und ein anderes Bild mit (so gut wie) ungestielten Teilblättchen.
Der Grad der Asymmetrie (von fast symmetrisch bis fast sichelförmig gebogen) scheint mir auch sehr variabel zu sein.
http://luirig.altervista.org/cpm/albums ... hagoni.jpg
http://luirig.altervista.org/cpm/albums ... hagoni.jpg
Viele Grüße von bee

ArneI
Beiträge: 18
Registriert: 14 Jul 2015, 13:45
Wohnort: Striegistal

Beitrag von ArneI »

hallo ihr experten,
ja, ich stimme auch anke zu. es ist wohl Harpephyllum caffrum. die blätter passen und vor allem der relativ dicke stamm.
toll, dass es dieses forum gibt, das es euch gibt. jetzt bin ich wieder etwas schlauer...auch wenn dieses baeumchen wohl bis zum tode in meinem zimmer stehen muss - nicht wirklich frosthart...aber egal.
danke euch und bestimmt bis bald, arnei

Antworten