nachtblühender Baum aus Südostasien gesucht ---> Barringtonia racemosa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Drückerfisch
Beiträge: 3
Registriert: 19 Apr 2017, 06:35
Wohnort: Harz

nachtblühender Baum aus Südostasien gesucht ---> Barringtonia racemosa

Beitrag von Drückerfisch »

Hallo in die Runde von einem Neuling hier,

trotz tagelanger Suche zu keinem Ergebnis gekommen, wende ich mich nun an Euch hier. Ich suche den Namen eines Baumes, den ich sowohl in Thailand als auch kürzlich in Malaysia, genauer gesagt auf der Insel Langkawi sah.
In der Dämmerung beginnen die Blütenknospen sich zu öffnen, und nach und nach im Laufe von ein paar Stunden hängt die lange Rispe voller fantastischer Blüten. Kurz vor Sonnenaufgang ist das Spektakel vorbei und alle Blüten werden abgeworfen. Der Duft erinnert stark an Kakao oder Schokolade.
Ich kenne Bäume, die blühen ähnlich, allerdings sind die Blütenrispen nicht annähernd so lang und die Färbung geht innen von weiß zu außen rot, also genau umgekehrt.
Auf Thai sollen sie Jik Ta Lay oder auch Mujarin genannt werden, bin mir aber nicht sicher, ob es nicht die falschen Namen sind.
Eventuell weiß hier jemand Bescheid?

Grüße aus dem Harz!
Dateianhänge
IMGP2272.JPG
IMGP2272.JPG (156.74 KiB) 2509 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8480
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Wahnsinn. Und tagsüber sind die Blüten immer geschlossen?

Viele Grüße

Paulownia
Beiträge: 75
Registriert: 09 Feb 2016, 18:51
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Paulownia »

Hallo Drückerfisch,

vergleiche mal mit Barringtonia racemosa.
Siehe hier:https://www.google.de/search?q=barringt ... DbID5RU5M:

Viele Grüße
Willi

Paulownia
Beiträge: 75
Registriert: 09 Feb 2016, 18:51
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von Paulownia »

Hallo Kiefernspezi,

hier sind einige Bilder zu sehen, die Deine Bemerkung klären!
http://english.xtbg.cas.cn/rs/ma/201608 ... 66259.html

Viele Grüße
Willi

Drückerfisch
Beiträge: 3
Registriert: 19 Apr 2017, 06:35
Wohnort: Harz

Beitrag von Drückerfisch »

Is ja irre, so schnell nen Treffer - danke für die Info, Willi!

@ Kiefernspezi,
n Langschläfer sieht nur noch das verwelkende Gekröse auf dem Boden, nächste Nacht geht das wieder von vorn los :-)

Grüße!

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Und hier wurde eine andere Art der Gattung gesucht:
viewtopic.php?t=16828

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4515
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Barringtonia racemosa auch hier (allerdings nicht mit so schön geöffneten Blüten :D )
viewtopic.php?t=10035&highlight=Barringtonia

Die Blüten öffnen sich wahrscheinlich durchaus mal am späteren Nachmittag, zumindest bei Barringonia asiatica habe ich um 5-6 Uhr schon offene Blüten gesehen.

Gerade habe ich mal nachgeschaut, es gibt sehr viele Barringtonia-Arten, darunter auch einige mit einem langen hängenden Blütenstand.
In Thailand soll es 11 Arten geben, davon soll Barringtonia recutangula die Art sein, die im ganzen Land verbreitet ist.
http://www.jstor.org/stable/4110230?seq ... b_contents

Einen "key" habe ich gesucht und auch etwas gefunden (viel Beschreibung - muss man sich nicht antun, die meisten Merkmale kann man nur mit den Blättern und Blüten und Früchten in der Hand entscheiden), das PDF findet man unter "A Revision of Barringtonia" (Barringtonia Allertonia 12-1.pdf)

Wie man B. racemosa auf Anhieb von B. acutangula unterscheiden kann, war mir nicht sofort klar - als ich Fotos sah, es gibt schon Unterschiede am Blatt (auch am Blattstiel), ob der Kelch in der Knospe geschlossen ist und so was - und jede Menge an kleinen Details.
Am praktischsten ist wohl:
Staubgefäße bei B. acutangula tief-rot oder pink und kurz (1-2 cm)- und in 3 Wirbeln,
Staubgefäße bei B. racemosa weiß (oder pink oder rot) und lang (2-4 cm) und in vielen Wirbeln.

Also müsste es sich hier eindeutig um Barringtonia racemosa handeln, wie Willi schon vorgeschlagen hat.

http://www.asianplant.net/Lecythidaceae ... cemosa.htm
http://www.asianplant.net/Lecythidaceae ... angula.htm
Viele Grüße von bee

Drückerfisch
Beiträge: 3
Registriert: 19 Apr 2017, 06:35
Wohnort: Harz

Beitrag von Drückerfisch »

LCV,
jo, die Bäume kenne ich, solche Samenkapseln liegen hier zu Hause als Deko, haben solch schönes hellbraun.

bee,
auch Dir Dank, deine Hilfe geht ja schon arg ins Detail, Respekt!

Angemerkt sei noch, bei dem Baum, welchen ich in Thailand sah, hatten die Blütenrispen schon eine eindrucksvolle Länge, ich möchte meinen, an 2 Metern hat da nicht viel gefehlt.

Grüße!

Kiefernspezi
Beiträge: 8480
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Erstaunlich, sozusagen eine gute Pflanze für Nachtschichtarbeiter.

Viele Grüße

Antworten