Kanarischer Strauch ---> Carissa macrocarpa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Gunni
Beiträge: 8
Registriert: 16 Feb 2013, 13:56

Kanarischer Strauch ---> Carissa macrocarpa

Beitrag von Gunni »

ich befinde mich z.Z. auf Gran Canaria. Dort habe ich diese Sträucher gesehen, an denen gleichzeitig Blüten und Früchte zu finden sind. Der Strauch hat sehr kräftige Dornen.
Dateianhänge
IMG_1563.JPG
IMG_1563.JPG (96.18 KiB) 1917 mal betrachtet
IMG_1562.JPG
IMG_1562.JPG (73.63 KiB) 1917 mal betrachtet
IMG_1561.JPG
IMG_1561.JPG (97.2 KiB) 1917 mal betrachtet
IMG_1560.JPG
IMG_1560.JPG (143.94 KiB) 1917 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2719
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Beitrag von Spinnich »

Hallo
Diese überall in Mittelmeerländern angebaute Zier- und essbare Nutzpflanze mit dem Jasmingeruch stammt aus Südafrika.
Ein Wachsbaum bzw. eine Carissa-Art, am wahrscheinlichsten Carissa macrocarpa.
Kann man gut selbst aussähen, verträgt als Kübelpflanze auch leichten Frost.
Zitat eines Anbieters:"Die Natal-Pflaume - Carissa macrocarpa kommt ursprünglich aus Afrika und erinnern vom Aroma her an Preisselbeeren. Der Duft der Blüten kommt vorallem in den Abendstunden zur Geltung. Sie können mit Schale gegessen werden und eignen sich somit zum Naschen vom Strauch. Sie kommen mit sonnigen und schattigen Plätzen zurecht und halten ebenso leichten Frost aus. in vielen Ländern werden sie als kleiner Strauch oder als Hecken gehalten. Ihre Früchte können Ei-groß werden. Ihre Blüten sind männlich, weiblich oder Zwitter, wodurch 2 Pflanzen besser und empfehlenswert sind."
https://de.wikipedia.org/wiki/Wachsb%C3%A4ume

Gruß Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Yogibaer
Beiträge: 1057
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer »

Ich schlage mal die Natal Pflaume, Carissa macrocarpa, vor.
Gruß Yogi

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6056
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Gunni,
ich stimme auch Carissa macrocarpa zu.
Ein Hinweis: außer den Früchten sind alle Pflanzenteile giftig.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Gunni
Beiträge: 8
Registriert: 16 Feb 2013, 13:56

Beitrag von Gunni »

Danke euch allen für die schnelle und treffsichere Antwort.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9101
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass diese Blütenform typisch für die Familie Apocynaceae (Hundsgiftgewächse) ist. Die Gattung Tabernaemontana ist dafür besonders bezeichnend.

Antworten