Baum in Santa Clara ---> Triplaris sp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Baum in Santa Clara ---> Triplaris sp.

Beitrag von Durian »

Den Namen dieses Baumes habe ich bislang noch nicht herausgefunden. Wer kann ihn bestimmen ? Er steht in Kuba, in Santa Clara vor Che Guevaras Mausoleum
Dateianhänge
santa clara 4.JPG
santa clara 4.JPG (144.71 KiB) 2622 mal betrachtet
santa clara 3.JPG
santa clara 3.JPG (102.04 KiB) 2622 mal betrachtet
santa clara 2.JPG
santa clara 2.JPG (140.01 KiB) 2622 mal betrachtet
santa clara 1.JPG
santa clara 1.JPG (126.8 KiB) 2622 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2719
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Baum in Santa Clara - Triplaris / Polygonaceae

Beitrag von Spinnich »

Hallo Karl,

da können mehrere Arten in Frage kommen, vielleicht haben bee oder Anke einen Schlüssel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kn%C3%B6t ... %C3%A4chse
https://en.wikipedia.org/wiki/Triplaris_americana
http://www.theplantlist.org/browse/A/Po ... Triplaris/
http://www.pflanzenbestimmung.de/forum/ ... hp?t=28804
http://botany.si.edu/antilles/WestIndie ... fm?ID=8819
http://tropical.theferns.info/image.php ... +americana
http://www.durbaninvasives.org.za/targe ... -americana
http://tropical.theferns.info/viewtropi ... cumingiana
http://www.learn2grow.com/plants/triplaris-cumingiana/
http://www.indiaplants.com/plant-detail ... P2diAa1p4=
http://fm2.fmnh.org/plantguides/results ... pagenum=54
https://books.google.de/books?id=yjc5ZY ... ba&f=false

Die Spezies müsstest Du aber bitte selber eruieren! :twisted:

Jedenfalls zeigst Du uns hier entweder männliche oder noch nicht geöffnete (daher noch nicht rote) weibliche Blütenstände.
Voll aufgeblühte weibliche Blütenstände zeigen den Baum in seiner ganzen Schönheit, aber auch die roten Fruchtstände sind ja noch sehr attraktiv.
Der schlanke hohe Wuchs ist übrigens wohl zumindest für ältere Exemplare von T. americana und T. cumingiana ganz typisch.
Der Baum heisst auch Ant Tree, Ameisenbaum (Symbiose?) oder Long John bzw. Long Jack!
Sonstige common names: Hormigo (Cuba), Palo hormiguero (Cuba), Mulato Tree, Anangu yura, Cumbi, Maicharo-ey, Tabacon (de monte),Tangarana (colorada), Tangkaana, Ardilla caspi, Canaiqui, Palo diablo, Palo santo, Palo de Santa María, Vara santa, Pau-formiga ("ant tree"), Guacamayo, Guayabo zancón, Tachí, Pau-de-novato, Formigueiro, and Taxizeiro etc. pp.

LG Spinnich :P
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Durian und Spinnich, ....habe zwar Schlüssel für kubanische Bäume, aber das Buch befindet sich im fernen exotischen Ausland (D). Ich habe jedoch Zweifel, ob der Baum darin aufgeführt ist, weil in Cuba keine Triplaris heimisch ist. Leider kann ich im Moment nicht suchen, aber so orientierend scheinen mir americana und cumingiana von der Wahrscheinlichkeit der Pflanzung in Cuba her am ehesten in Frage zu kommen, und die Blätter sehen für mich bei cumingiana etwas treffender aus. Das ist aber ganz vage. Ich forsche noch mal, wenn es hier je mal wieder etwas geruhsamer sein sollte. Jedenfalls interessanter Fund! Gruß, Anke

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Euch allen vielen Dank ! Vorerst nennen wir den Baum somit Triplaris sp.

Spinnich
Beiträge: 2719
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Ameisenbäume

Beitrag von Spinnich »

Hallo,

nochmals Hinweis zur Bezeichnung Ameisenbäume:
Die Ameisenbäume (Cecropia spec.) aus der Familie der Urticaceae leben in Symbiose mit Drüsenameisen (Dolichoderinae)der Gattung Azteca.
Bäume der Gattung Triplaris (Polygonaceae) werden von heftig stechenden Ameisen gegen alle sich der Pflanze nähernden und diese erschütternden Tiere (und damit auch Menschen) verteidigt. Sie leben in Höhlungen des Stammes und der Äste. Hier sind verschiedene Arten der Pseudomyrmecinae die Symbiosepartner (auch vieler anderer Pflanzen).
https://brasilienexkursion.wordpress.com/tag/triplaris/
http://www.scielo.br/scielo.php?script= ... 9000600022
https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudomyrmecinae
https://de.wikipedia.org/wiki/Azteca
Manche erfolgreiche Erfindungen werden in der Natur auch immer wieder auf's Neue etabliert.

LG Dieter/Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten