White Seringa ---> Kirkia acuminata

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

White Seringa ---> Kirkia acuminata

Beitrag von wolfachim_roland »

Im November war ich erstmals in Zambia am Kafue-Fluß. Eigentlich wollte meine Frau dort Insekten beobachten. Es hatte jedoch 6 Monate nicht geregnet. Und, was noch schlimmer war, weite Gebiete rechts und links des Flusses waren abgebrannt - angeblich von Wilderern gelegte Steppenbrände.

So war die Insektenausbeute enorm niedrig. Die Bäume hatten aber das Feuer meist unbeschadet überstanden. Sie trieben trotz ausbleibendem Regen ihre Blätter und vielfach auch die Blüten aus. An einigen hingen noch die Früchte vom letzten Jahr. Die Flora ist ähnlich wie im Caprivi-Streifgen von Namibia, der Luftlinie nur 500 km entfernt liegt.

Hier ein Foto eines stattlichen blühenden Kirkia acuminata, der sich über die verkohlte Steppe erhebt.
Dateianhänge
P1080263w.jpg
P1080263w.jpg (293.94 KiB) 1357 mal betrachtet
Wolf Roland

Spinnich
Beiträge: 2766
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Kirkia

Beitrag von Spinnich »

Hallo Wolfachim,

Ein interessanter Baum, der auch wohl in Teilen Zimbabwes als sakraler Baum gilt. Seine Rinde soll auch, wenn ich das richtig interpretiere, zum Weben verwendet werden. "women also use the bark of the tree for weaving"

Der Baum war 2004 auch schon mal Baum des Jahres in SA:
http://www.plantzafrica.com/miscell/arborweek.htm

Die inzwischen eigenständige Familie der Kirkiaceae ist ja recht klein, der Name ehrt den Sammler, den Schotten Sir John Kirk (1832–1922); er war ein Begleiter von David Livingstone.

Gruß Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten