Erdbeerbaumwald

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Erdbeerbaumwald

Beitrag von Gabi Paubandt »

Während einer Wanderung in der Türkei Nähe Antalya kamen wir durch einen ganzen Wald von Erdbeerbäumen. Die rote Rinde war faszinierend. Es gab auch ein paar ganz nette Exemplare.
Gruß Gabi
Dateianhänge
baum 2015-05 DSC_0374a.jpg
baum 2015-05 DSC_0374a.jpg (172.03 KiB) 3159 mal betrachtet
baum 2015-05 DSC_0364 klein.jpg
baum 2015-05 DSC_0364 klein.jpg (169.93 KiB) 3159 mal betrachtet
baum 2015-05 DSC_0359klein.jpg
baum 2015-05 DSC_0359klein.jpg (189.5 KiB) 3159 mal betrachtet
baum 2015-05 DSC_0356 klein.jpg
baum 2015-05 DSC_0356 klein.jpg (185.19 KiB) 3159 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7295
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

oha, da ist es aber steinig ! das war wohl eher ein Zufallsfund, Gabi ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

War Gruppenreise, auch sonst habe ich in der Gegend keine Info über bemerkenswerte Bäume. Die Landschaft bei Selge oberhalb der Köprülü-Schlucht ähnelte dem Elbsandsteingebirge. Es gibt dort auch einige alte Maronenbäume. Unterwegs um Antalya habe ich aus dem Bus heraus ein paar schöne Steineichen, sonst auch eine Menge verwachsener Platanen gesehen. Im Taurus-Gebirge stehen zudem wohl die ältesten Libanonzedern des Landes. In Kappadokien gab es dann nur noch Sand, Sand, Sand. Der Sensor hat sich gefreut. Kappadokien ist auch ohne markante Bäume der absolute Tipp!!!
Gruß Gabi
Dateianhänge
Baum 2015-05 DSC_0090 klein.jpg
Baum 2015-05 DSC_0090 klein.jpg (160.58 KiB) 3137 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2766
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Erdbeerbaumwald

Beitrag von Spinnich »

Hallo Gabi,

das sind aber schöne Exempare!

Erdbeerbäume fand ich auf Rhodos auch reichlich zwischen den Beständen von Pinien und Amberbäumen beim Auftieg durch das Schmetterlingstal "Petaloudes" am Nordhang der Psinthos-Berge.
Die Exemplare waren aber lange nicht so beeindruckend, eher dünne Stangen, da durch die Konkurrenz zu den übrigen Bäumen wohl ziemlich aufgeschossen.
Zu dem Hinweis von Baumläufer:
oha, da ist es aber steinig ! das war wohl eher ein Zufallsfund, Gabi ?
Ich denke der Untergrund im Schmetterlingstal ist ähnlich felsig beschaffen, nur gelegentlich findet sich über dem Felsboden eine recht dünne Humusschicht. Das scheint den Arbutus nicht weiter zu scheren.

Gruß Spinnich :P
Dateianhänge
Arbutus im Waldbestand auf Rhodos im Petaloudes
Arbutus im Waldbestand auf Rhodos im Petaloudes
Schmetterlingstal_Arbutus.JPG (141.14 KiB) 3113 mal betrachtet
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7295
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

kein Wald, aber ein Erdbeerbaum, igendwo nordwestlich Seattle /Washington/ USA.

ich habe 2010 den Bereich besucht und hatte in irgendwelchen Listen dieses starke Exemplar von ca 700 cm Umfang mitten in einer Wohnsiedlung ausfindig gemacht- bezeichnenderweise Ecke Cherry Street :lol:

Baumlaeufer
Dateianhänge
Erdbeerbaum USA001.jpg
Erdbeerbaum USA001.jpg (335.6 KiB) 3093 mal betrachtet
Erdbeerbaum USA003.jpg
Erdbeerbaum USA003.jpg (366.81 KiB) 3093 mal betrachtet
Erdbeerbaum USA002.jpg
Erdbeerbaum USA002.jpg (399.39 KiB) 3093 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9125
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

... wobei es sich bei den Exemplaren in der Türkei und Griechenland wahrscheinlich um Arbutus andrachne handelt, während der große Baum in den USA Arbutus menziesii ist. In Spanien habe ich wiederum eher Arbutus unedo gefunden. Es gibt auch noch eine endemische Art auf den Kanaren, A. canariensis und eine Hybride zw. A. andrachne und A. unedo ->
Arbutus x andrachnoides. Einige weitere endemische Arten werden auch noch genannt, sind aber in diesem Fall sehr unwahrscheinlich. Fast alle Erdbeerbäume sind eher Sträucher bis Kleinbäume, nur der A. menziesii kann richtig groß werden.

Antworten