Was hat man da gefunden?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
katz
Beiträge: 6
Registriert: 04 Apr 2015, 18:34

Was hat man da gefunden?

Beitrag von katz »

Hallo.
Ich suche für einen lieben Freund diese Bestimmung:
Er hat in einem boga eine sternförmige holzige kapselfrucht gefunden mit 3 schwarzen kernen drin. die frucht war ca.1-1,5cm groß und braun,die enthaltenen samen glänzend schwarz und oval ca.5-7mm groß.
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (167.97 KiB) 3456 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9125
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

sternförmige Früchte gibt es einige. Aber in Kombination mit eichenartigen Blättern fällt mir momentan nichts ein. Ist bekannt, aus welchem BoGa die Frucht stammt?

Gruß Frank

katz
Beiträge: 6
Registriert: 04 Apr 2015, 18:34

Beitrag von katz »

Boga Berlin im Nutzpflanzenhaus wars.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9125
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Nach der Beschreibung der Frucht hätte ich an Illicium anisatum gedacht. Aber die Blätter sehen sehr nach Eiche aus.

Spinnich
Beiträge: 2766
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Was hat man da gefunden

Beitrag von Spinnich »

Hallo,
die Idee mit Sternanis hatte ich auch, aber Illicium, auch die anderen giftigen Arten (teils medizinisch genutzt) haben eher allesamt andere Blätter, daher glaube ich nicht an Illicium.

Gruß Spinnich :(
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

katz
Beiträge: 6
Registriert: 04 Apr 2015, 18:34

Beitrag von katz »

Sternanis ist auszuschliessen.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
hier sollte derjenige, der die Samen gesehen hat, diese mit den Samen von Sternanis vergleichen. Sind die gleich oder ähnlich oder ganz anders?
Es besteht ja immer noch die Möglichkeit, dass Sternanis ausgesät wurde und ein ganz anderer Samen, der noch in der Erde war, gekeimt ist.

Die Blätter sehen zwar eichenähnlich aus, aber an Eiche glaube ich nicht (zu fragil erscheinen mir der Stamm und die Verzweigungen).
Eine konstruktive Idee habe ich leider nicht.
Falls es hier keine Vorschläge gibt, kannst Du es auch im Pflanzenbestimmungsforum probieren, da sitzen einige Experten, die sich auch mit den Inventaren von bot. Gärten auskennen (der Nutzpflanzengarten in Berlin listet nicht alles, aber u.a. Gewürze und Pflanzen für die Fasererzeugung, passt aber alles nicht).

http://forum.pflanzenbestimmung.de/index.php (da Unterforum für exot. Pflanzen)
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9125
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Campomanesia xanthocarpa hat eichenähnliche Blätter, nur sehen die Früchte nicht sternförmig aus. Ich denke auch, dass die Samen nicht aufgegangen sind, aber andere in der Erde waren.

katz
Beiträge: 6
Registriert: 04 Apr 2015, 18:34

Beitrag von katz »

Vielen lieben Dank euch allen.
Ich schau mal rein.

Antworten