Baum Japan immergrün ---> Cinnamomum camphora

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Baum Japan immergrün ---> Cinnamomum camphora

Beitrag von ravishing »

Hallo liebe Baumfreunde,
bin leider noch zu keinem Ergebnis gekommen....

Wer kann mir sagen was das für ein Baum ist?
Japan, Raum Osaka, immergrün, Fotos entstanden Anfang März.
Leider habe ich keine Detailaufnahme von den Blättern gemacht.

In japanisch wird er "Ka shi no ki" oder "shi i noki" genannt.
Leider hilft mir das auch nicht weiter, den englischen Namen konnte mir die lieben Japaner auch nicht nennen.

Stehen häufig, so wie hier in Tempelanlagen, allerdings habe ich sie in dieser Größe vorher noch nie gesehen.
Absolut beeindruckend.
Sehr häufig werden sie als "heilige Bäume" gekennzeichnet und geehrt.

Bin gespannt auf Eure Antworten:))

Vielen Dank von Raphaela[/img]
Dateianhänge
20150303_145403.jpg
20150303_145403.jpg (68.18 KiB) 8317 mal betrachtet
20150303_144954.jpg
20150303_144954.jpg (430.38 KiB) 8317 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2766
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

"Ka shi no ki" oder "shi i noki"

Beitrag von Spinnich »

Hallo ravishing

Habe zu Deiner Frage folgendes gefunden.

What kind of tree is a shiinoki please?

Bei Wiki:
http://en.wikipedia.org/wiki/Castanopsis
http://en.wikipedia.org/wiki/Castanopsis_cuspidata
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheinkastanien
und in diesem Beitrag ein Bild eies stattlichen Baumes der möglichen Art:
http://www.gastrosoler.com/pagina_nueva_102.htm

Hoffe das hilft weiter

Gruß Spinnich 8)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich denke, Spinnich liegt richtig:
hier auch ein schöner Link zu den "trees of sacred groves", da sind mehrere Arten möglich, aber der genannte Begriff bezieht sich auf Castanopsis, von denen (lt. Blog) in Japan nur 2 Arten vorkommen: C. sieboldii und C. cuspidata.

http://news.asiaone.com/news/travel/sac ... page=0%2C1
Viele Grüße von bee

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Beitrag von ravishing »

Hallo Spinnach und Bee,
vielen Dank für die schnelle Antwort.

Bin noch nicht ganz sicher...
leider funktioniert der fotoupload trotz Verkleinerung nicht richtig.
Und links darf ich nicht einfügen ...

Könnte es auch ein Kampferbaum (kusunoki 楠木), sein?
Wie der Kampferbaum im Park von Atsuta in Nagoya Japan ?

Sehen für mich als Laie sehr ähnlich aus.

Dankeschön.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
der Baum ist mit den Bildern leider nicht bestimmbar.
Ich nehme an, Spinnichs Antwort (jedenfalls meine Antwort) bezog sich auf den japanischen Begriff. Man muss also schauen, ob der Antwortgeber vor Ort "vertrauenswürdig" genug war, um die beiden genannten Arten unterscheiden zu können.

Vom Habitus her kann auch der Kampferbaum so stattlich werden (und es gibt viele Bildbeispiele aus Japan und Tempelanlagen) . Falls du irgendeine Ansicht hättest, in der man vielleicht doch ein Blatt erkennen könnte?
Castanopsis ist fiedernervig (eine große Blattader in der Mitte mit seitlichen Verzweigungen) mit leicht gesägtem Blattrand
Cinnamomum camphora, da ist das Blatt etwas weniger länglich, deutlich gehen 3 Blattnerven vom Blattgrund ab (handnervig).

http://en.wikipedia.org/wiki/Cinnamomum_camphora
http://keys.lucidcentral.org/keys/v3/ea ... rel%29.htm
Viele Grüße von bee

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

kas shi no ko oder shi i noki oder doch Kampferbaum

Beitrag von ravishing »

Hallo Bee,

ein neuer Versuch, die Fotos hoch zu laden.

Habe noch ein Bild gefunden von vermutlich der gleichen Baum Art
"aufgenommen" im Asutsa shrine" Nagoya Japan

Bin gespannt, ob es klarer definierbar ist.
Durch Zoomen sind die Blätter wohl erkennbar.

Vielen Dank
Grüße Raphaela
Dateianhänge
Asutsa Japan Baum 2
Asutsa Japan Baum 2
Asutsa Japan Baum 2 KIF_2073.jpg (306.74 KiB) 8265 mal betrachtet
20150303_145047 klein.jpg
20150303_145047 klein.jpg (393.77 KiB) 8265 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2766
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Die möglichen Kandidaten!

Beitrag von Spinnich »

Hallo Ravishing

ich kann mithilfe der Bilder leider keine Entscheidung treffen, da die Blattnervatur beim Zoomen leider nicht zu Tage tritt.
Von der Blattform halte ich nach den beiden Fotos das Laub von Cinnamomum camphora ähnlicher, aber auch das Laub von Castanopsis sieboldii liegt wohl schon noch in der Bandbreite - Blattformen sind ja immer etwas variabel.
Ich habe mal einige Fotos zum vergleich auf verschiedenen Links zusammengestellt. Vielleicht sticht Dir dann etwas ins Auge, was für oder gegen einen der möglichen Kandidaten spricht.
Castanopsis cuspidata var. sieboldii
Castanopsis cuspidata
Roots of Castanopsis
alter, teils bewachsener Stamm-Castanopsis sieboldii
Castanopsis sieboldii-Baumhabitus
Castanopsis sieboldii-Fotostrecke
Castanopsis sieboldii-Baumwuchs im Bestand(Forst)

Habitus-Cinnamomum camphora
Fotostrecke: Cinnamomum camphora-California Urban Tree
Fotostrecke Cinnamomum camphora (Australien)
Gruß Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Genau :P das wollte ich auch gerade schreiben (nur hatte ich nicht diese vielen schönen Links gesammelt ....)
Obwohl man auch bei den neuen Bildern die Blattnerven nicht erkennen kann, sondern nur eine gewisse eher ovale als längliche Form und einen Knick in der Mitte erscheinen sie mir typischer für den Kampferbaum - man kann aber absolut nicht sicher sein...
Die Rinde scheint auch zum Kampferbaum passen zu können (Bildsuche: Cinnamomum camphora bark), aber zu großen C. sieboldii auch ...

http://shikigami.net/en/wp-content/uplo ... _large.jpg (= C. sieboldii)
Viele Grüße von bee

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Beitrag von ravishing »

Hallo Bee und Spinnich,

erstmal vielen Dank für Euren Einsatz und die Linksammlung.
Habe daraufhin weiter recherchiert,
der Baum in Atsuta Shrine Nagoya soll ein Kampferbaum sein, ca. 1300 Jahre alt.
Der andere wurde in Osaka aufgenommen im "Sumiyoshi Taisha" Shrine.

Der andere ist sehr ähnlich...
Dennoch ich werde versuchen Detailfotos von den Blättern zu machen bei nächster Gelegenheit, hoffentlich Anfang April.

Mit Themen wie "Blattnervatur" kenne ich mich nicht aus, daher meine Frage:
Blatt ober und Unterseite reicht ?
Sowie sie angeordnet sind?

Einen schönen Tag und ich schreibe wieder sobald ich neue Fotos habe.

Viele Grüße Ravishing

:D

AndreasG.
Beiträge: 2734
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

ravishing hat geschrieben:
Mit Themen wie "Blattnervatur" kenne ich mich nicht aus, daher meine Frage:
Blatt ober und Unterseite reicht ?
Sowie sie angeordnet sind?
So viele Details wie möglich, ein Zweig mit Blättern und/oder Knospen, falls vorhanden Blüten, Blätter wenn möglich beidseitig. Beim Zweigfoto sollte man erkennen können, ob die Blätter gegen- oder wechselständig angeordnet sind.

Wikipedia behauptet, dass alle Pflanzenteile des Kampferbaumes nach Kampfer riechen. Das sollte man also beim Berühren oder beim Zerreiben eines Blattes wahrnehmen können.
Zuletzt geändert von AndreasG. am 20 Mär 2015, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.

Smiley
Beiträge: 146
Registriert: 04 Mär 2014, 08:34

Beitrag von Smiley »

Wow, der Stamm mit den Epiphyten hat es mir angetan.
Erinnert an eines von Takashi Amano's Naturaquarien, in dem Wasserfarne auf Ästen wachsen.
Wenn der Baum in der Nähe von Osaka / Nagoya wächst, dann würde er womöglich auch in Deutschland gedeihen?

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Beitrag von ravishing »

Smiley hat geschrieben: .....Wenn der Baum in der Nähe von Osaka / Nagoya wächst, dann würde er womöglich auch in Deutschland gedeihen?
Ja, er steht im Park vom "Asutsa shrine" Nagoya.
Wie Du sicherlich mitgelesen hast, sind wir hier noch dabei heraus zu finden, was genau es für ein Baum ist.

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Beitrag von ravishing »

Hallo AndreasG.

danke für Deine ausführliche Erklärung,

neue Fotos dann im April, hoffe ich :wink:
mal sehn wie und ob ich nahe genug herankomme, denn abschneiden ist ein absolutes NO GO

ravishing
Beiträge: 20
Registriert: 07 Jun 2010, 16:49
Wohnort: Bad Ems / Frankfurt a. Main

Baum Japan immergrün Thread ab 18.03.2015

Beitrag von ravishing »

Hallo,
Zurück zum Thema, kommen heute die neuen Fotos,
Detailfotos von den Blättern von Anfang April, aufgenommen in Osaka/Japan.

Ich hoffe die Fotos sind besser und auch die "Blattnervatur" ist wohl ganz gut zu erkennen.
Zu dem der Neuaustrieb.
Alte Früchte konnte ich keine finden.

Einen schönen Tag und ich bin gespannt.

Viele Grüße Ravishing
Dateianhänge
KIF_2268 klein.jpg
KIF_2268 klein.jpg (128.2 KiB) 8132 mal betrachtet
KIF_2276 klein.jpg
KIF_2276 klein.jpg (189.56 KiB) 8132 mal betrachtet
KIF_2273 klein.jpg
KIF_2273 klein.jpg (236.28 KiB) 8132 mal betrachtet
KIF_2270 klein.jpg
KIF_2270 klein.jpg (120.22 KiB) 8132 mal betrachtet
KIF_2268 klein.jpg
KIF_2268 klein.jpg (128.2 KiB) 8132 mal betrachtet

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
dann ist es eindeutig der Kampferbaum, gute Links hatte Spinnich oben schon angebeben.
Mich hat jetzt noch etwas die blassgrüne Unterseite gewundert, da findet man kaum ein Bild.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kampferbaum
Wiki schreibt: Unterseite .... (weiß-grün wahrscheinlich vergessen)- gelb-grün und bereift.

http://www.esc.nsw.gov.au/living-in/abo ... phora2.jpg
Viele Grüße von bee

Antworten