Panama. Straßenbaum---> Syzygium syzygioides

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Panama. Straßenbaum---> Syzygium syzygioides

Beitrag von Durian »

Diesen Baum in Panamá City konnte ich bislang nicht bestimmen. Fotos von letzter Woche. Wer kennt ihn ?
Dateianhänge
Panama 1 g.JPG
Panama 1 g.JPG (136.84 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 f.JPG
Panama 1 f.JPG (137.7 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 e.JPG
Panama 1 e.JPG (163.24 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 d.JPG
Panama 1 d.JPG (153.77 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 c.JPG
Panama 1 c.JPG (119.66 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 b.JPG
Panama 1 b.JPG (179.93 KiB) 5258 mal betrachtet
Panama 1 a.JPG
Panama 1 a.JPG (158.73 KiB) 5258 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Durian am 18 Mär 2015, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9125
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Durian,

habe gerade wenig Zeit, aber hier gibt es eine Seite, wo Du evtl. fündig wirst:

http://ctfs.arnarb.harvard.edu/webatlas ... hp?order=s


Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6064
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Durian,
das müßte eine Myrtaceae sein, ich vermute mal Gattung Syzygium.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Danke. Bis hierhin (Tribus Syzygieae in den Myrtengewächsen) passt es gut, aber weiter ?

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
es könnte theoretisch Syzygium cumini sein, die Blattform passt, die Farbe der reifen Früchte auch (wenn auch normalerweise minimal länglicher als hier).
Irritierend finde ich den stark hängenden Habitus auf dem ersten Bild.
Die Baumart gibt es auch in Panama (eingeführt)

Sucht man speziell nach "weeping habit" kommt Waterhousea floribunda 'Sweeper', die Blätter sind aber "ondulliert" und die Frucht viel heller.

http://www.worldagroforestrycentre.org/ ... uminii.pdf
Viele Grüße von bee

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Während der zweite Panama-Straßenbaum (Erythrophleum suaveolens aus Afrika) im recht ausführlichen Tree Atlas of Panama (Danke, Frank) aufgeführt ist, kann ich diesen hier (auch unter den Myrtaceae) nicht finden. Syzygium cumini aus Indien und Waterhousea floribunda = weeping Lilly-pilly = Syzygium floribundum aus Queensland / Australien kommen der Bestimmung nahe, sind aber nicht ganz überzeugend (Danke, Stefan & bee). Kommt auch eine andere Familie in Frage ? Wer kann weiterhelfen ?

rolf7
Beiträge: 1535
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 »

Hallo Durian

deine Bilder erinnern mich an Syzigium anisatum (Syn Backhousia anisata) welche ich im BG Auckland gesehen habe. Falls dir ein Key to Genera of Myrtaceae hilft, lass es mich per pn wissen.

Hier noch ein Blattvergleich Backhousia myrtifolia, Syzygium anisatum B. citriodora
https://www.flickr.com/photos/58828131@N07/6622771693/
Lg Rolf

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Durian und alle anderen, erst einmal zu Deiner vorletzten Frage: Nein, eine andere Familie kommt nicht in Frage. Es handelt sich trotz meiner sonst üblichen Vorsicht ganz eindeutig um einen Vertreter der Myrtaceae.
Dann zu Rolfs Vorschlag S. anisatum: Wikipedia schreibt dazu: "The fruits are dry papery capsules around 5 mm long and are white in appearance." Bei diesem Baum sind die reifen Früchte schwarz und ich denke nicht, daß sie beim trocknen wieder weiß werden, vorausgesetzt mal, daß keine Fehler im Wikipedia-Text sind.
Wenn ich bisher noch nichts gesagt habe, dann, weil ich genauso weit gekommen bin wie Bee, ich kann alles unterschreiben, was sie da sagt: Die Syz. cumini ist sehr ähnlich, auf meinen eigenen Fotos hat sie leicht hängende Zweige, nicht so ausgeprägt wie hier, aber alle meine Früchte sind mehr oder weniger länglich. Im Netz sind diese Früchte sehr variabel und manchmal fast rund, aber eben nur fast. Ebenso gefällt mir die Waterhousea floribunda recht gut, die Blätter sind nicht überall so gewellt dargestellt, und der hängende Habitus und die kugeligen Früchte stimmen. Allerdings sollen die Früchte da definitiv nicht schwarz werden. Also so wie du sagst, Syzygium scheint sehr vielversprechend, beide Vorschläge sind sehr ähnlich, aber nicht ganz mit dem vorliegenden Baum identisch.
Franks Panama-Tree-Atlas scheint mir ziemlich vollständig, es scheinen auch die eingeführten Bäume mit aufgenommen zu sein. Von den dort aufgeführten Myrtaceae kommen einige nicht in Frage, andere sind nicht auszuschließen. Von der dortigen Liste bin ich am längsten an Myrcia gatunensis hängengeblieben. Die hat kleine, schwarz werdende, runde Früchte und ist in der Kanalregion einigermaßen verbreitet. Allerdings nirgends ein Hinweis bez. eines hängenden Habitus, und deshalb kann ich nicht so richtig Partei dafür ergreifen.
@Rolf, wenn du einen guten Myrtaceae-Schlüssel hast, das würde mich sehr interessieren, ich kämpfe in Haiti vor allem mit den vielen Eugenia-Ähnlichen.
Gruß, Anke

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Bei den australischen Arten gibt es einige, die ähnlich aussehen könnten, allerdings kaum Hinweise darauf, dass (bis auf wenige Arten) die Bäume auch in anderen Ländern verbreitet sind, bzw. als Straßenbäume angepflanzt werden.

Ich habe auch noch mal in die Liste geschaut, was haltet ihr von einem Baum, der in Panama einheimisch ist: Calyptranthes (pallens)?
Der sähe recht ähnlich aus (als Baum bis 7 m hoch, soll relativ schmalen Wuchs haben, hängender Habitus wird nicht betont, aber die Bilder bei Toptropicals zeigen leicht hängende Äste)

http://toptropicals.com/catalog/uid/cal ... allens.htm
http://regionalconservation.org/beta/nf ... x=Calypall
Viele Grüße von bee

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Vielen Dank. Einen gänzlich überzeugenden Kandidaten sehe ich bisher nicht. Ich habe eine Anfrage an einen der Autoren von " Tree Atlas of Panama" gerichtet. Mal sehen, ob er antwortet

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Der Autor des Tree Atlas, der Botaniker Rolando Pérez schreibt, es handele sich um Syzygium syzygioides Myrtaceae), nicht in Panama heimisch. Synonyma sind Syzygium caudatum, S. nelitricarpum, Eugenia pseudosyzygioides und Eugenia syzygioides & Jambosa syzygioides; die Heimat ist Ostasien von Indien bis Indonesien. Danke für Euer Engagement !

Antworten