Baumkrankheit

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5653
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Baumkrankheit

Beitrag von baumlaeufer » 18 Mai 2008, 20:39

hallo Baumfreunde,
fand heute dieses eher strauchartige Gebilde mit 5 Metern Höhe. Bin mir nicht sicher, ob es eine Grünerle ist. das war Frage eins.
Frage zwei beschäftigt sich mit der Krankheit, die den Baum bzw die Blätter befallen hat.
beste Grüße
vom Baumlaeufer-Wolfgang
Dateianhänge
2008_Erle-Krank-2.jpg
2008_Erle-Krank-2.jpg (13.21 KiB) 3784 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5653
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

zweig

Beitrag von baumlaeufer » 18 Mai 2008, 21:50

Sorry,
ich vergaß den Zweig mit den unversehrten Blättern einzustellen.
Baumlaeufer-Wolfgang
Dateianhänge
2008_Erle-Krank-1.jpg
2008_Erle-Krank-1.jpg (17.34 KiB) 3775 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

deutsche aishe
Beiträge: 421
Registriert: 06 Sep 2006, 17:16
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Beitrag von deutsche aishe » 18 Mai 2008, 22:09

Hallo Wolfgang,
schau doch mal hier :
http://www.forst.tu-muenchen.de/EXT/LST ... hrito.html
Das müsste die Kräuselkrankheit sein.

LG,Sabine
LG, Sabine

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka - Bild

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5742
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 18 Mai 2008, 22:45

Hallo Wolfgang,
eine Erle kann ich an den Blättern (nachgeliefertes Bild 1) nicht erkennen.
Grünerle kenne ich nur als Strauch im Hochgebirge, ich glaube kaum, daß Du den bei Dir (in Münster ?) irgendwo findest.
Nach dem Blattrand könnte es möglicherweise Kirsche sein; ich meine asymmetrische Spreitenbasis zu erkennen, dann also möglicherweise Ulme - würde auch zum Blattrand passen.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 18 Mai 2008, 23:08

Hallo,
ich neige auch zu Ulme, genauer zu Ulmus laevis. Letztes Jahr folgendes gefunden. Das müssten irgendwelche Gallmilben gewesen sein. Bin mir aber nicht sicher.
Dateianhänge
Ulmus laevis Echternach 13.05.2007.JPG
Ulmus laevis Echternach 13.05.2007.JPG (60.09 KiB) 3752 mal betrachtet
LG Nalis

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5653
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Blattschäden

Beitrag von baumlaeufer » 18 Mai 2008, 23:39

Hallo Sabine, Stefan und Nalis,
bei der Bestimmung des baumes kann ich Euch zustimmen. Der standard- Fundort für Grünerle war mir auch bekannt, aber mir fiel nichts anderes ein :?
Der Baum steht in Hullern bei Haltern am See/NRW
danke
Baumlaeufer-Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten