Ahorn?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Chelterrar
Beiträge: 333
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Ahorn?

Beitrag von Chelterrar »

Moin,

Letztens in Oldenburg mehrere dieser jungen (potenziellen) Ahorne gesehen, die ich nicht eindeutig zuordnen konnte. Wie würdet ihr diese bestimmen?

LG Chelterrar
Dateianhänge
20201108_162559.jpg
20201108_162559.jpg (177.1 KiB) 248 mal betrachtet
20201108_162453.jpg
20201108_162453.jpg (125.64 KiB) 248 mal betrachtet
20201108_162447.jpg
20201108_162447.jpg (109.81 KiB) 248 mal betrachtet
20201108_162423.jpg
20201108_162423.jpg (142.57 KiB) 248 mal betrachtet
20201108_162603.jpg
20201108_162603.jpg (97.44 KiB) 248 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Chelterrar am 14 Nov 2020, 23:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6070
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ahorn?

Beitrag von stefan »

Hallo Chelterrar,

da ist kein Ahorn, da ist ein Amberbaum, Liquidambar styraciflua.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Chelterrar
Beiträge: 333
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Ahorn?

Beitrag von Chelterrar »

Moin Stefan,

Tja, hatte mich so auf den Ahorn versteift, ob der Blattform und der Tatsache, dass ich Amberbäume immer mit der Farbe rot verbunden hatte.

Seis drum, besten Dank für die Bestimmung.

LG Chelterrar

Totto
Beiträge: 79
Registriert: 14 Jan 2018, 21:54
Wohnort: 7b Winterhärte

Re: Ahorn?

Beitrag von Totto »

Ahorn hat gegenständige Blätter. Der Amberbaum nicht.
Habe beide schon aus Samen gezogen. Der Amberbaum hat auch die regelmäßigere Blattform.

Dabei ist beim Amberbaum aufgefallen, dass einige richtige schöne rote Herbstfärbung bekommen andere nicht ganz so.
Irgendwo habe ich mal gelesen Amberbäume sollte man im Herbst kaufen.
Da sieht man die Herbstfärbung oder besondere Sorten, welche aus Stecklingen (Farbe bleibt dann ) vermehrt werden.
Andere sagen das es am Standort liegt wie rot der Baum wird.

Meine gehen in den Wald.... da ist es egal.... In ein paar Jahren kann ich sagen ob es am Standort oder in den Genen liegt.
Gruß
Totto
Im Mittel haben Pendler 17km Arbeitsweg. Wenn 10 % aller Pendler auf Motorräder umsteigen würde sich 40% der Staus verringern. Da hat es sich dann mit dem Feinstaub. Bei 25 Prozent gäbe es gar keine Staus mehr.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9135
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Ahorn?

Beitrag von LCV »

Einfache Unterscheidung:

Ahorn = Blattstellung gegenständig, "Propellerfrüchte"
Amberbaum = Blattstellung wechselständig, kugelige Fruchtkapseln

Die roten Blätter im Herbst gibt es auch bei einigen Ahornarten.

Totto
Beiträge: 79
Registriert: 14 Jan 2018, 21:54
Wohnort: 7b Winterhärte

Re: Ahorn?

Beitrag von Totto »

Dein Bild hat ja nicht ein rotes Blatt. Das ist schon verwunderlich.
Ist vielleicht wieder irgend eine Zuchtauswahl in gelb ?
Korkleisten auf den Ästen haben auch viele Amberbäume.
Da habe ich mal Bilder eingestellt. Grüne und Rote

viewtopic.php?f=10&t=20663
Gruß
Totto
Im Mittel haben Pendler 17km Arbeitsweg. Wenn 10 % aller Pendler auf Motorräder umsteigen würde sich 40% der Staus verringern. Da hat es sich dann mit dem Feinstaub. Bei 25 Prozent gäbe es gar keine Staus mehr.

Spinnich
Beiträge: 2779
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Ahorn?

Beitrag von Spinnich »

Mal ohne auf die unterschiedliche Blattstellung einzugehen und die möglichen Korkleisten oder die meist rötliche Herbstfärbung, der amerik. Amberbaum wird nicht umsonst wegen seiner Blattform auch als "Seesternbaum" bezeichnet und ist als Stadtbaum/Strassengehölz beliebt.
Was die Herbstfarbe der Blätter anbelangt, alleine bei Wikipedia sind 34 Sorten aufgeführt und dort liest man mehrfach Gold...
Bei R/B wird die Herbstfarbe mit gelb, orange, rot angegeben.
Bei den Sorten mit 'Gold...' sind wohl die Sommerblätter eher hellgrün,
https://www.vallonchene.fr/de/online-be ... -gold.html
https://nurseryguide.com/find_plants/li ... eacon_ppaf
aber z. B. Liquidambar styraciflua 'Aurea' bei Esveld zeigt nur wenig Rotanteile.
Auch Liquidambar styracilfua 'worplesdon' scheint da eher variabel zu sein!
Ob es nun einfach eine Farbvariante (Sorte, Individuum) ist, oder Bodenverhältnisse, Witterungsverlauf eine Rolle spielen, das müsste man über Vergleiche und Nachfrage (bei der Stadtverwaltung) herausfinden.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten