Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9079
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von LCV »

Jedes Jahr steht im Sommer diese Kübelpflanze
im Kurpark Badenweiler und jedes Mal vergesse ich,
Euch um Rat zu fragen. Habe im Internet nichts
gefunden. Hat jemand eine Idee?

Gruß Frank
P1050811.JPG
P1050811.JPG (224.33 KiB) 279 mal betrachtet

P1050812.JPG
P1050812.JPG (188.67 KiB) 279 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6049
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von stefan »

Hallo Frank,

das sieht für mich nach Ceratonia siliqua aus.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9079
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von LCV »

Hallo Stefan,

vielen Dank.

In diese Richtung hatte ich nicht geforscht.
Habe unter "Exotische Kübelpflanzen" gesucht.

Die Blätter an diesem Bäumchen sind aber ziemlich
dick, fast ledrig. Die im Steckbrief könnten dann wohl
sehr junge Blätter sein.

Gruß Frank

Spinnich
Beiträge: 2680
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von Spinnich »

Hallo,
da ich selbst 2 kleine Pflanzen besitze (natürlich selbst ausgesät) kann ich Stefan nur zu 100% beipflichten.
Die Blätter sind auch anfangs schon recht fest, nur etwas heller, ausgereift dann richtig ledrig und dunkler grün.
Sehr Kälte tolerante Pflanzen, die ähnlich wie Granatapfel im Winterquartier auch leichten Frost gut ab können.

LG Dieter/ Spinnich :mrgreen:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9079
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von LCV »

Hallo Dieter,

danke für die Bestätigung. Werde ich in die Liste einfügen,
wenn ich den Schlosspark noch einmal durchgesehen habe.
Da Schloss- und Kurpark nur durch eine Straße getrennt sind,
fasse ich die zusammen.

A propos, Punica granatum: In Bad Bellingen steht am Kurhaus
ein Strauch von ca. 3.50 m Höhe fest eingepflanzt. Blüht jedes
Jahr, aber gestern waren nur noch 2 Blüten zu sehen. Früchte
gab es noch nie.

Gruß Frank

Spinnich
Beiträge: 2680
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von Spinnich »

Zur Kultur oder den Kulturversuchen von Punicum granatum und anderen Exoten in Deutschland habe ich mal ein paar Links gesammelt:
http://www.lehrgarten-ogv-leutenbach.de ... oten-.html
https://www.gartentipps.com/olivenbaum- ... erung.html
https://www.plantopedia.de/oliven-ernten/
die Früchte an meiner Olive (Blüte war mäßig) sind alle während einer Hitzeperiode abgefallen, in besseren Jahren konnte man vielleicht mal 1/2 Dutzend grüne und noch recht kleine Oliven am Baum beobachten, die dann während des Winters halb-unreif abfielen.
Ob dass eine gute Idee ist:
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ ... 803124.html
https://www.welt.de/print-wams/article1 ... Alpen.html
die Realität:
http://www.mainolivenhain.de/Docs/FAQ.html
https://www.deutschlandfunknova.de/beit ... zupflanzen
lasst es uns herausfinden in den nächste Jahrzehnten.
Mein Olivenbaum wächst im Kübel, hatte dafür aber auch in strengen Wintern keinen frostfreien Überwinterungsplatz, war also in Garage oder Stall immer leichten Frost ausgesetzt.
Da kam es auch schon mal zu Beeinträchtigungen und starkem Blattfall und es dauerte dann 2-3 Jahre bis die vorherige Vitalität wieder erreicht war.
Dieses Bäumchen hatte ich am Gardasee aus einem Wurzelspross gewonnen und denke dass die alpine Herkunft schon eine härtere Sorte darstellen sollte.

LG Spinnich :mrgreen:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

fockea
Beiträge: 429
Registriert: 02 Mai 2010, 00:10

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von fockea »

Punica granata hat bei mir ausgepflanzt ( wohne am Rhein) seit ca. 20 Jahren alle Winter gut überstanden.
Einen Granatapfel habe ich noch nie gesehen, nur Blüten in Mengen.
Übrigens: ist über Stecklinge leicht zu vermehren.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9079
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von LCV »

Letzte Woche noch fotografiert, eine Blüte von
Punica granatum. Ich habe eigentlich noch nie
Insekten gesehen, die die Blüten bestäuben könnten.
Diese Ameise wird es nicht schaffen.

Vielleicht gibt es bei uns auch keine, die an diese Blüten
gehen oder der Herbst kommt einfach zu früh, damit
Früchte ausgebildet werden.
P1050879.JPG
P1050879.JPG (65.76 KiB) 193 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2680
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von Spinnich »

Ich hatte früher mal P. granatum 'nana' als Bonsai und da haben sich immer wieder mal einzelne Früchte gebildet. An komplett fehlenden Bestäubern kann es dann eher nicht liegen.

Vielleicht werde ich mal ein paar Stecklinge meiner beiden Punica-Sträucher (Sämlinge) versuchen, um bei einer Auspflanzung nicht den Verlust dieser älteren Pflanzen zu riskieren.

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

AndreasG.
Beiträge: 2708
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von AndreasG. »

Punicum ist vergleichsweise winterfest, bis -10°C. Danach mit etwas Schutz. Aber ich denke, die samenvermehrten Granatäpfel blühen erst ab mindestens 1 m Höhe. P. 'nana' ist da eine Ausnahme. Im BoGa Berlin waren bei größeren Kübelpflanzen (1,50m) immer ein paar Blüten und Früchte dran. Die haben dort allerdings optimale Bedingungen zum Überwintern.

Spinnich
Beiträge: 2680
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von Spinnich »

Wir hatten in den ganzen letzten Jahren (seit 2006) leider nur Winter mit Tiefstwerten von -11 bis -20°C (in 2016, 2017, 2018, 2019: -18,5°C; -17,7°C; -15,2°C; -13,9°C), gemessen in Ostheim v. d. Rhön (Luftlinie 12 km), Ausnahme (unter -10 °C) war und nur der Winter 2014 mit -7,4°C .
In den letzten Winterjahren waren diese Tiefstwert oft nur einzelne, wenige Tage statt bis zu 2 Wochen durchgehend.
Dennoch müsste schon ein optimaler Platz/Mikroklima gegeben sein und die Tendenz etwas milderer Winter und geringerer absoluter Tiefstwerte müsste sich dauerhaft manifestieren, damit auch hier solche Pflanzungen eine Chance hätten.
Immehin steht meine Olive als Kübelpflanzeseit seit vielleicht 5 Jahren in dem offenen - als Garage genutzten - Stall und nur in einem Winter gab es mal stärkere Frostschäden (sehr starker Blattfall, kaum Neutrieb im Folgejahr).
Auch mein Guavensalbei, mein Loquat, meine Matthiola incana ssp. arborea hatten dort keinerlei Probleme, wogegen Acca sellowiana dort 2 x schon mit Totalverlust der Blätter reagierte.
Es bleibt also immer spannend und bedarf schnellen Eingreifens, wenn es hart auf hart kommt.

LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9079
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Kübelpflanze --> Ceratonia siliqua

Beitrag von LCV »

Im Kurpark Bad Bellingen dürften die Temperaturen in den letzten
Jahren höchstens mal ganz knapp unter Null gegangen sein
und das auch nur für 1-2 Tage.

Hier bei mir hat es zwar auch mal geschneit, aber der Schnee
ist nicht liegengeblieben.

Die fotografierte Blüte hätte ich mit der Hand nicht erreichen
können, war also etwa bei 3 m. Einige Zweige gingen aber noch
um einiges höher hinauf. Trotzdem sehe ich keinen Fruchtansatz.

Gruß Frank

Antworten