Baum mit roten länglichen Blüten --> Populus x canadensis (?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Dan131288
Beiträge: 3
Registriert: 28 Mär 2019, 13:01

Baum mit roten länglichen Blüten --> Populus x canadensis (?)

Beitrag von Dan131288 »

Hallo zusammen,

in unserem Park bin ich über rote längliche Blüten gestolpert.
Weiß vielleicht jemand um was für einen Baum es sich handelt?

Gruß
Daniel
Dateianhänge
IMG_9557.jpg
IMG_9557.jpg (214.2 KiB) 663 mal betrachtet
IMG_9559b.jpg
IMG_9559b.jpg (208.8 KiB) 639 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9080
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Baum mit roten länglichen Blüten

Beitrag von LCV »

Hallo,

habe ich noch nie in natura gesehen.
Könnte aber Populus simonii sein (Birkenpappel).

Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6049
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Baum mit roten länglichen Blüten

Beitrag von stefan »

Hallo Daniel,
männliche Blüten einer Pappel ist sicher;
die Art ist schwierig:
nach den Blüten könnte es z.B. auch Populus x canadensis sein - das ist die gängigste Pappel,
der Stamm sieht eher z.B. nach Populus x canescens aus, da passen die Blüten möglicherweise nicht ganz.

Franks Vorschlag P. simonii ist nicht ausgeschlossen, aber eher selten!

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Yogibaer
Beiträge: 1054
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Baum mit roten länglichen Blüten

Beitrag von Yogibaer »

Populus auf jeden Fall, ich tendiere aber eher zu Populus deltoides bzw. P. x canadensis da die Borke längsrissig ist. Ein männliches Exemplar von Baum.
Gruß Yogi

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Re: Baum mit roten länglichen Blüten

Beitrag von tormi »

Hallo,

P. simonii hat meines erahtens viel feinere, überhängende Triebe und wie Stefan schon schrieb ist diese doch seltener anzutreffen. Welche es jetzt ist kann ich so nicht sagen, da muss noch etwas Blattwerk her :D
LG Nalis

Antworten