Seite 1 von 2

Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 16:20
von Ekiam
Hallo zusammen,
wir haben im Garten einen Baum, der mittlerweile einige kahle Äste hat. Um ihm ein bisschen Pflege zukommen zu lassen, müssen wir natürlich erstmal wissen, um welchen Baum es sich handelt.
Vielleicht kann uns ja hier jemand behilflich sein.

Vielen Dank und viele Grüße
Maike

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 16:37
von Yogibaer
Das wird wohl ein Pflaumensämling sein, vielleicht Prunus domestica oder eine andere Art aus der Hybridisation von P. cerasifera x P. spinosa.
Gruß Yogi

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 17:03
von Ekiam
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Wir sind da wirklich Anfänger ;-l.
Da die Früchte nur so groß sind wie z. B. Blaubeeren, hätte ich nicht an Pflaumen gedacht.

Viele Grüße
Maike

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 17:21
von AndreasG.
Ekiam hat geschrieben:
03 Okt 2018, 17:03

Da die Früchte nur so groß sind wie z. B. Blaubeeren, hätte ich nicht an Pflaumen gedacht.
Gibt es davon vielleicht ein Foto?

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 17:29
von LCV
... und eine Frucht aufschneiden. Am Kern erkennt man viel.

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 19:55
von Ekiam
Leider gibt es im Moment keine Früchte. Die sind im Sommer schon da gewesen und schon längst wieder weg. :(

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 20:12
von AndreasG.
Leider ist das nicht so einfach zu bestimmen. Die blaubeergroßen Früchte passen nicht zu Pflaumen oder generell Prunus.
Vergleiche mal mit Felsenbirne / Amelanchier. Vielleicht passen da die Früchte besser. Sind die Früchte essbar?

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 20:30
von Cryptomeria
Irgendein Prunus wird das schon sein, Amelanchier hat keine Dornen. Aber im Sommer kleine Früchte, da passt tatsächlich irgendetwas nicht.
VG Wolfgang

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 21:57
von Baumbart87
Hallo!

Ist zwar ein bisschen groß, finde ich, erinnert mich aber stark an Kreuzdorn, Rhamnus cathartica.

LG

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:02
von LCV
Die Blätter erinnern mich an Prunus domestica subsp. insititia.
Die Früchte eher an Prunus spinosa. Die Dornen passen bei beiden.

Die Größe der Früchte könnte auch mit diesem Sommer zusammenhängen.

Frage: In welcher Region steht der Baum?

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:06
von stefan
Baumbart87 hat geschrieben:
03 Okt 2018, 21:57
Hallo!

Ist zwar ein bisschen groß, finde ich, erinnert mich aber stark an Kreuzdorn, Rhamnus cathartica.

LG
der Vorschlag gefällt mir auch sehr gut!
Die Einzelblätter in der Baumliste (https://www.baumkunde.de/Rhamnus_cathartica/) scheinen mir etwas untypisch zu sein;
die hier vorgestellten scheinen mir eher charakteristisch zu sein.

Gruß
Stefan

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:08
von LCV
Die Nervatur ist bei Rhamnus anders (s. R/B 4).

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:10
von stefan
LCV hat geschrieben:
03 Okt 2018, 22:08
Die Nervatur ist bei Rhamnus anders (s. R/B 4).
ich habe die zweite Auflage - die Zeichnung wird die gleiche sein: im Rahmen der üblichen Variationsbreite finde ich die Ähnlichkeit ziemlich groß :?

Gruß
Stefan

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:14
von Hilmar
Blätter und Beschreibung der Fruchtgröße passen eher zu Prunus spinosa, der Schlehe. Anderweitig gebräuchliche Bezeichnungen für dieses Gehölz sind Schlehdorn, Schlehendorn oder Schwarzdorn.

Gruß Hilmar

Re: Gartenbaumbestimmung

Verfasst: 03 Okt 2018, 22:32
von LCV
stefan hat geschrieben:
03 Okt 2018, 22:10
LCV hat geschrieben:
03 Okt 2018, 22:08
Die Nervatur ist bei Rhamnus anders (s. R/B 4).
ich habe die zweite Auflage - die Zeichnung wird die gleiche sein: im Rahmen der üblichen Variationsbreite finde ich die Ähnlichkeit ziemlich groß :?

Gruß
Stefan
Bei Rhamnus cathartica verlaufen vom unteren Nervenpaar seitlich einige Nerven zum Blattrand. Dies ist hier nicht der Fall.
Ein Blatt mit durchschnittlicher Größe plus Lineal oder Münze bitte von der Unterseite fotografieren. Dann sehen wir klarer.