Baum der sein inneres nach außen kehrt?/Parasit? ---> Arbutus andrachne

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
das hungrige Rotkäppchen
Beiträge: 3
Registriert: 21 Sep 2017, 00:14

Baum der sein inneres nach außen kehrt?/Parasit? ---> Arbutus andrachne

Beitrag von das hungrige Rotkäppchen »

Wir haben Bäume wie diesen auf der griechischen Insel Samothraki, nahe der Türkei entdeckt.
Die Bäume sind eher klein bis mittelgroß und knorkelig. Sie stehen an gerölligen, felsigen Hängen eines tief eingegrabenen Flusses, man kann wohl von einer Art Canyon sprechen. Es ist eine von diesen Inseln mit einem Berg, die eine abregen-Seite hat. Dort wächst der Baum. Vielleicht auch woanders er ist uns nur da aufgefallen. Zuerst dachten wir es ist ein Parasit oder Pilz, da sich das sehr glatte helle "Holz" scheinbar über der eigentlichen Rinde befindet, bzw. aus dem Stamm und Ästen herausquillt und alles zu umschließen versucht. Als würde der Baum sein inneres um sich nach außen kehren.
Eine andere Theorie ist es, dass es etwas mit der griechischen Hitze zu tun hat.

Hat jemand eine Vorstellung um was für einen Baum bzw. Parasiten es sich handeln könnte?
Dateianhänge
Es ist nicht überall könnte aber früher schonmal dagewesen sein und ist jetzt auch dunkel (?)
Es ist nicht überall könnte aber früher schonmal dagewesen sein und ist jetzt auch dunkel (?)
Unbenannt-2.jpg (452.06 KiB) 1947 mal betrachtet
die Blätter des Baumes sind recht simpel und gegenseitig
die Blätter des Baumes sind recht simpel und gegenseitig
Unbenannt-3.jpg (444.84 KiB) 1947 mal betrachtet
die äste wie von etwas flüssigem überzogen
die äste wie von etwas flüssigem überzogen
4.jpg (449.42 KiB) 1947 mal betrachtet
kurz über der erde
kurz über der erde
5.jpg (438.91 KiB) 1947 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8780
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hi,

noch nie so gesehen, aber ich habe den Eindruck, dass hier ein Feuer im Spiel war und der Baum die Brandwunden zu überwallen versucht.

Gruß Frank

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6477
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

solch merkwürdige Rinde haben ich mit Kiefernspezi in den USA bei Arctostaphylos gesehen, die kann es aber hier nicht sein! Oder ? Andererseits schälen Platanen sehr stark, was aber von der Region her passen würde , aber niemals von den Blättern hier... :shock:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9180
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich tippe wie Frank auf Waldbrandschaden. Wie sieht die gesamte Gegend aus?
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

das hungrige Rotkäppchen
Beiträge: 3
Registriert: 21 Sep 2017, 00:14

Beitrag von das hungrige Rotkäppchen »

Also der Arctostaphylus wirds glaube auch eher nich sein, auch wenner vonner groben Gestalt schon gut passen könnte.

Waldbrand und Feuer ist gut möglich. Es ist dort auf jeden Fall super heiß und trocken. Im Grunde wirkt die Umgebung intakt. Überall Bäume wie dieser dichtes Gebüsch und meist auch recht grün alles. So richtig verkohltes Holz hab ich nicht in Erinnerung. Vielleicht ist das schon ein paar Jahre her...

LG

Cryptomeria
Beiträge: 9180
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hast du keinen Kontakt mehr zu einer Person aus der Gegend, denn dann ist es doch ein leichtes nachzufragen, ob und wann der letzte Waldbrand wütete.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5933
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Baumfreunde,
ich nehme an, dass es sich um Arbutus andrachne handelt.
vgl:
Bild
(Foto: Andrew Butko, Lizenz: СС-BY-SA 3.0, Quelle: wikimedia)

Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass bei den angefragten Bäumen schwere Verletzungen der Borke vorliegen, die durch Feuer, vielleicht aber auch durch Ziegenfraß o.ä. hervorgerufen sein könnten.

Gruß
Stefan
Zuletzt geändert von stefan am 22 Sep 2017, 23:47, insgesamt 1-mal geändert.
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

das hungrige Rotkäppchen
Beiträge: 3
Registriert: 21 Sep 2017, 00:14

Beitrag von das hungrige Rotkäppchen »

Ich denke mit deiner Annahme hast du Recht! Übel geil, dass du das rausbekommen hast!
Vielen lieben Dank

Also ist das "Überwuchern" eine Art Schutzfunktion des Baumes? Nach dem Motto frisches Holz außen brennt nicht so schnell?

Nein habe keinen Kontakt grad dort.
Zuletzt geändert von das hungrige Rotkäppchen am 21 Sep 2017, 19:07, insgesamt 2-mal geändert.

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Das Alamy-Foto sollltest Du schnell wieder rausnehmen. Sonst könntest Du auf Nutzung verklagt werden.

Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4291
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
auf Bild 3, die Blätter im Vordergrund, auf die in der Beschreibung Bezug genommen wurde ("die Blätter des Baumes sind recht simpel und gegenseitig") - das ist ein zusammengesetztes Blatt und gehört sehr wahrscheinlich zu Pistacia terebinthus.
Die anderen Blätter auf den Bildern sind recht schlecht zu erkennen, sie sind einfach und wechselständig (und passen zu Arbutus, dazu passt auch die glatte Rinde.)

Ich gehe auch davon aus, dass es sich hier um Brandschäden handelt.

Bitte nur eigene Bilder einstellen wg. Urheberrecht!
Ansonsten kann man zu guten Beispielbildern auf die entsprechende Seite verlinken (als Neu-Forist noch nicht, aber ein Moderator könnte den Link ergänzen.)
Wikipedia-Bilder können nach den dort angegebenen Lizenzbestimmungen verwendet werden - so wie Stefan das gemacht hat.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5933
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Rotkäppchen,
das hungrige Rotkäppchen hat geschrieben:...

Also ist das "Überwuchern" eine Art Schutzfunktion des Baumes? Nach dem Motto frisches Holz außen brennt nicht so schnell? ...
in den schwarzen Partien ist der Stamm bis in (nicht lebende) Kernholz geschädigt; von den Seiten wird diese große Wunde langsam (und nur teilweise) überwachsen und verschlossen.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

vertii
Beiträge: 3
Registriert: 13 Aug 2015, 12:54

Beitrag von vertii »

Kann das nicht ein einfacher Blizschlag gewesen sein, verbunden mit einem leichten Feuer?

Antworten