Acer Davidii?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Acer Davidii?

Beitrag von Roseo-Marginata »

Liebe Baumfreunde,

was ist das für ein Baum? Blatt und Stamm kommen in meinem Buch der Abbildung von Acer Davidii nahe, von der Blattform konkret sogar die Unterform 'George Forest'. Was mich wundert, dass dieser Baum keine Anzeichen von Blüten oder Früchten zeigt. Auf Acer komme ich nur wegen der Blattform, die charakteristischen Flügelnüsse sind nirgends zu sehen.
Dateianhänge
DSCF0062.JPG
DSCF0062.JPG (74.18 KiB) 3024 mal betrachtet
DSCF0061.JPG
DSCF0061.JPG (47.43 KiB) 3024 mal betrachtet
DSCF0058.JPG
DSCF0058.JPG (47.64 KiB) 3024 mal betrachtet
DSCF0056.JPG
DSCF0056.JPG (70.83 KiB) 3024 mal betrachtet
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

hallo Roseo,
von der Blattform und dem Schlangenhautmuster auf dem Stamm scheint das Acer davidii zu sein. Welche Sorte es ist kann ich nicht sagen.
Anbei ein Bild mit Blüten.
LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo Tormi,

danke!

Ist es 'normal' dass der Baum nicht blüht? Vielleicht noch jung? Ich schicke hier mal die Gesamtansicht.
Dateianhänge
DSCF0055.JPG
DSCF0055.JPG (87.38 KiB) 3019 mal betrachtet
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ich kann dir dazu leider nichts sagen. Ich habe nirgens in meinen Unterlagen was von blühfaulen A. davidii's finden können.
Du allerdings hast seitdem du hier mitmachst immer wieder tolle Bäume dabei. Gefällt mir gut. :wink:
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Bitte schaut dann noch mal auf meinen alten thread:
viewtopic.php?t=586&highlight=

dort soll es sich auch um Acer davidii handeln. Allerdings ist der Stamm sehr "schlangenhautartig" und die Blätter sehen etwas anders aus.

Gruß, Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Diese Art wurde mehrmals in Europa eingeführt. Zunächst war es Pater David der ihn in den BoGa von Paris zu seinem Freund Franchet geschickt hatte. Dieser zweite benannte den Baum dann zu Ehren von David. Später waren es dann Ward und Forrest (ua?) die den Baum aus anderen Regionen Asiens (Mandshurei, Korea,..) mitgebracht haben. Diese Bäume unterschieden sich in einigen Merkmalen ( Habitus, Wuchsgrösse, Blattform, Rindenmuster) obwohl es die gleiche Art war. Nun kommt hinzu dass die Vermehrung dieses Baumes zwar relativ leicht ist doch jeder (Engländer, Niederländer, Franzosen,.. )vermehrte seine Form. Dies ist ein Grund warum es so schwer ist Unterschiede genau zuzuordnen.
Es gibt Unmengen von Sorten und dann noch subsp grosserii und hersii.
Aber Cryptomeria hatte das damals auch schon geschrieben.

Auf jeden Fall ist die Blattform von davidii relativ einfach zu erkennen. Eiförmig bis länglich-eiförmig, seltener mit 1-2 +-deutlichen Lappen.
Die Lappen der subsp grosserii sind öfters gelappt.
Ein sehr schönes Exemplar hattest du da Fotographiert. Mit dem Alter des Baumes verschwinden/verblassen die Zeichnungen der Rinde. Hier sind sie sehr gut ausgeprägt.

LG Nalis

L

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo Tormi,

das ist ja super interessant. Vielen Dank! Wann war denn das ungefähr, als Peter David den Baum nach Paris schickte?

Also ich muss wirklich sagen, eindrucksvoll, was man hier alles lernt!
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Roseo,
die einführung dieser Art in die Gartenkultur erfolgte im Jahre 1879 durch Pater Armand David. Nach ihm ist auch die Gattung Davidia (Davidia involucrata -> Taschentuchbaum) benannt. Er war als Lehrer und Pflanzensammler in China unterwegs.

LG Nalis

Antworten