Seite 1 von 2

Kastanie mit hellen Blättern / Kastanienkrankheit

Verfasst: 07 Jun 2007, 17:37
von Roseo-Marginata
Liebe Baumfreunde,

ich habe hier Bilder von einer Kastanie mit besonders hellen Blättern. Weiss jemand, ob das eine besondere Sorte ist? Bei der Gelegenheit wüsste ich auch gern, was es mit der Krankheit auf sich hat, die man an den Kastanien fast überall beobachten kann. Ich hoffe, die Frage wurde nicht zuvor schon behandelt ...

Verfasst: 07 Jun 2007, 18:38
von wolfachim_roland
Hallo Roseo:

aufgrund der Blattform würde ich Deine Kastanie als A. hippocastaneum einordnen, also die ganz normale Rosskastanie.

Auf dem link der Uni Bochum:

Link
sind die Blätter ebenso hell. Dort gibt es auch einen link zum Thema Miniermotte.

Viele GRüße
Wolf

Verfasst: 07 Jun 2007, 19:05
von Roseo-Marginata
Hallo Wolf,

danke für die Info zur Miniermotte. Ich schau mir das mal an zu dem Stichwort.

Zur Kastanie: Das muss eine Art 'Albino' sein. Dieser Baum sticht durch die helle, fast weisse Färbung der Blätter wirklich ins Auge. Ich sehe häufig Kastanien, dieser hier ist eigenartig.

Albino-Kastanie?

Verfasst: 08 Jun 2007, 21:05
von Roseo-Marginata
Liebe Baumfreunde,

ich hätte die zwei Themen nicht mischen sollen. Was mich wirklich interessiert, ist, was es mit dem sehr hellen Laub dieser Kastanie auf sich hat. Es ist außerordentlich ungewöhnlich, es sticht ins Auge auf 200 Meter Entfernung und mehr. Der Baum steht übrigens im Park von Schloß Dyck. Richtig, da sind die Bäume beschriftet. Dieser hier aber nicht, jedenfalls war es nicht zu erkennen. Er stand, als ich ihn besuchte, auf einer Weide, die für Schafe abgetrennt war. Ich stieg sogar über den Zaun, um diesem ungewöhnlichen Exemplar näher zu kommen.

Die Miniermotte schätzt diese Sorte offensichtlich genauso, wie andere, normale Kastanienarten ....

Verfasst: 09 Jun 2007, 09:12
von wolfachim_roland
Hallo Roseo:

im Krüssmann werden 25 aesculus-arten beschrieben. Die einzige, bei der helle Blätter erwähnt werden ist Aesculus hippocastaneum albivariegata WEST: Blätter weißbunt. Eventuell hat Dein Exemplar keine flächig getrennten weißen und grünen Bereiche auf den Blättern, sondern eine feinverteilte (statistische) Mischung, so daß sie insgesamt heller sind. Könnte das sein??

Schönes Wochenende wünscht
Wolf

Verfasst: 09 Jun 2007, 09:37
von Roseo-Marginata
Hallo Wolf,

danke für die Erklärung. 'Krüssmann' kenne ich nicht .. ist es lohnenswert? Fein verteilte weisse Flächen könnte man sagen. Man sieht es auf dem Bild (oben) ganz gut. So als habe das Chlorophyll nicht gereicht. :-)

Verfasst: 09 Jun 2007, 09:44
von wolfachim_roland
Roseo:
Gerd Krüssmann war der Leiter der Zentralstelle für Gehölzsichtung in Dortmund, dem heutigen Rombergpark (sehr empfehlenswert!)
Er hat viele Bücher zur Gehölzbestimmung herausgegeben. Ich habe
Die Laubgehölze, Verlag Paul Parey, 1951.
Mit diesem Buch kann man viele Arten gut bestimmen. Es ist nur antiquarisch und schwer erhältlich.
Wolf

Verfasst: 09 Jun 2007, 11:16
von stefan
Hallo Roseo-Marginata,
wenn ich das richtig sehe, dan muß Deine Kastanie dieser weithin leuchtende Baum sein !?
Gruß, Stefan

Verfasst: 09 Jun 2007, 20:59
von Roseo-Marginata
Genau, das ist sie. Klar. Ziemlich ungewöhnlich, nicht wahr? Und ungewöhnlich schön.

Verfasst: 09 Jun 2007, 21:07
von Roseo-Marginata
Hallo Wolf,

danke für den Tipp mit Gerd Krüssmann. Das ist ja eindrucksvolle Bücherliste, die er verfasst hat! Ich habe eben 'Die Bäume Europas' bestellt. 'Rombergpark' ist - glaube ich in unserer Arboretenliste noch nicht drin - richtig? Ich sehe aber, dass sehr viel neues da steht - prima. Dank an die Verfasser.

Verfasst: 09 Jun 2007, 21:44
von Brötchen
Hallo
wo kann man denn die Bäume Europas bestellen?

Grüße Martin

Verfasst: 09 Jun 2007, 22:44
von stefan
Hallo Martin,
die Bücher von Krüssmann sind vergriffen.
Du kannst es am ehesten in Antiquariaten versuchen. Ich verwende in solchen Fällen immer das zentrale Verzeichnis antiquarischer Bücher http://www.zvab.de - ein gemeinsamer Katalog, an den viele Antiquariate angeschlossen sind. ("Die Bäume Europas" habe ich gerade heute auf diese Weise für 10 Euro + Versand bekommen).
Andere Möglichkeiten sind Amazon - dort werden auch von privat gebrauchte Bücher angeboten (habe noch keine Erfahrungen) - oder Ebay.
Gruß, Stefan

Verfasst: 09 Jun 2007, 23:06
von Roseo-Marginata
Richtig, bei ZVAB.de (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) bzw abebooks.de - was dasselbe ist. Man bekommt fast alles dort. Gute Such Funktionen.

Die Bäume Europas habe ich ebenfalls dort bestellt für 10 Euro, lieber Stefan, ich hoffe, sie waren in mehrfacher Ausführung dort! :-)

Amazon ist ebenfalls gut, für neue wie auch für gebrauchte.

Verfasst: 11 Jun 2007, 19:53
von Brötchen
Hallo
danke für die Links.

Grüße Martin

Verfasst: 11 Jun 2007, 20:16
von Cryptomeria
Hallo ,

es gibt auch einen sehr schönen, ca. 150 seitigen, Führer: Botanischer Garten Rombergpark, herausgegeben von der Stadt Dortmund 1993 . Natur erleben und begreifen: Informationen zu seiner Geschichte und Gartenkunst, zu Pflanzen und Biotopen, zu Aufgaben und Zielen, zu ökologischer Pflege und menschlicher Nutzung, zum Kennenlernen aller Parkteile und der Tropenhäuser sowie über vielfältige Vernetzungen im menschlichen Umgang mit underer Mitwelt "Natur".

Ich habe ihn vor längerer Zeit gelesen, aber m.W. stand dort nichts über eine hellblättrige Kastanie.

Viele Grüße

Wolfgang