weiße Blattrückseite ---> Sorbus aria

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

weiße Blattrückseite ---> Sorbus aria

Beitrag von Roseo-Marginata »

Liebe Baumkundler,

heute sah ich einen Baum im Dortmunder Westfalenpark, dessen Blätter eine auffallend helle Blattrückseite haben. Kennt jemand diesen Baum?

Danke vorab!

Roseo-Marginata
Dateianhänge
DSCF9890.JPG
DSCF9890.JPG (44.33 KiB) 3984 mal betrachtet
DSCF9873.JPG
DSCF9873.JPG (87.82 KiB) 3984 mal betrachtet
DSCF9871.JPG
DSCF9871.JPG (68.67 KiB) 3984 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
Sorbus aria hat weisse Rückseiten. Kann es die sein?
LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo Nalis,

hmm - die Ränder scheinen mir stärker gezähnt zu sein. Ausserdem scheint mir Rückseite so schneeweiß, wie man es wirklich selten sieht. Ich reiche noch ein Bild vom Stamm nach. Blüten oder Fruchtansatäze habe ich übrigens nicht gesehen.

Gruss, Roseo-Marignata
Dateianhänge
DSCF9872.JPG
DSCF9872.JPG (74.09 KiB) 3981 mal betrachtet

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
ich habe diesen Baum noch nie gesehen.Kommt der Baum oft irgendwo vor?

Grüße Martin

Cryptomeria
Beiträge: 9265
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Roseo-Marginata,

er gehört auf jeden Fall in die Formengruppe Sorbus aria. Da er in einem Park steht, könnte man natürlich auch von einem Baum ausgehen, der seltener ist und in diese Formengruppe gehört, z.B. Sorbus anglica oder graeca. Diese fallen mir jetzt spontan ein, da ich beide im Garten habe. Da gibt es aber noch eine ganze Reihe, alle ganz ähnliche Blätter, alle weiße Unterseite. Ich habe irgendwo etwas über diese Formengruppe, aber da werde ich etwas suchen müssen. Vielleicht komme ich in den nächsten Tagen nochmal darauf zurück.

Aber so bist du auch schon nah dran, Formengruppe Mehlbeere.

Viele Grüße

Wolfgang

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Sorbus Latifolia?

Beitrag von Roseo-Marginata »

Vielen Dank für die Hinweise! Ich glaube, jetzt bin ich nah dran. Sorbus, jawohl ...

In meinem Buch DK Naturbibliothek kommt die Rundblättrige Mehlbeere meinem Fund von heute am nächsten. Sorbus latifolia. Die hat außerdem laut Buch eine schöne gelbe Herbstfärbung, spricht für den Standort im Park. Was meinen die Fachleute?

Gruss, Roseo-Marginata

Cryptomeria
Beiträge: 9265
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich bin mit Sorbus latifolia sehr einverstanden. Auch vom Wuchs. Das müsste sie sein. Glückwunsch :D .

Viele Grüße und Gute Nacht

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Die Blattform kann zwar zu S. latifolia stimmen. Bei dieser Art ist der Stamm aber relativ dunkel, also nicht so weiss gestreift wie auf dem Bild. Ausserdem sind die relativ grossen rautenförmigen Lentizellen gut sichtbar bei S. latifolia.
Von der Blattform könnte auch S. mougeottii, die Berg-, Vogesen-Mehlbeere stimmen. Diese kann auch Strauchartig wachsen.
LG Nalis
Dateianhänge
Sorbus latifolia Bëmpel 06 04 07.a.JPG
Sorbus latifolia Bëmpel 06 04 07.a.JPG (63.93 KiB) 3952 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9265
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo tormi und Roseo-Marginata,

ich habe noch nie einen solchen weißen Stamm bei einer Sorbus-Art gesehen, insofern habe ich dieses Detail ausgeblendet. Stämme sind ja auch oft sehr variabel.Wenn man sich am linken, oberen Bildrand die dünneren Stämmchen bzw. Zweige anschaut, erkennt man auch wieder schön das Rautenmuster. Ich kenne aber leider den Stamm von latifolia nicht, kann hier also nichts sagen.Latifolia ist so viel ich weiß auch wieder eine Hybride, die Elternteile haben aber auch keinen weißen Stamm??Hat denn mougeotii einen weißen Stamm?

Viele Grüße

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
ich habe mir S. mougeotii, latifolia und aria noch mal genauer angeschaut. Ich komme zu dem Schluss dass es doch vermutlich ein S. aria ist.
Blätter sind sehr variabel, breit eiförmig, spitz oder stumpf, unregelmässig doppelt gesägt. Es gibt einige Sorten von aria die diese Merkmale aufweisen.
'Magnifica', 'Majestica'
Nur den weissen Stamm konnte ich nirgends finden.
LG nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Vielen Dank für die qualifizierten und interessanten Antworten! Zum Stamm möchte ich noch ergänzen, dass der nicht weiss ist, das erscheint durch den Lichteinfall evtl so. Er ist eher grau, aber die Struktur ist in jedem Fall anders, als bei sorbus aria oder sorbus intermedia. Jedenfalls nach Lehrbuch. Was mich noch wundert, dass dieser Baum überhaupt keine Blüten oder Fruchtansätze zeigt.

Zur Not frage ich beim Gartenamt Dortmund mal nach ...

Beste Grüße,

Roseo-Marginata

Antworten