Ein Strauch

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ein schönes Beispiel von einem Baum welcher fast in jedem Fall zurückmutiert ist der Acer platanoides 'Drummondii'. Bei denen kann man jedes Jahr wieder grüne Triebe rausschneiden.
LG Nalis

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo Wolfgang
wie schaut denn die Kolwitzie aus (Oder wie sie auch immer heißt)?

Grüße Martin

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Martin,
schaum mal bei 'Unbekannter Strauch' von Werner Hellwig in Suche Baumart. Da siehst du ein wundervolles Bild der Blüten.
LG Nalis

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
danke tormi.Jetzt weiß ich´s auch.

Grüße Martin

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
neue Erkenntnisse über Acer tataricum ssp ginnala '...'. Ende de 19. und anfang des 20. Jhdt wurden in Deutschland mehrere Sorten selektiert (Albovariegatum, Aureo-variegatum, Pulveratum), wegen der Häufigkeit der panaschierung auch bei Aussaaten sind diese Sorten nach und nach wieder in Vergessenheit geraten.
Erste Stechlingsversuche sind bereits gelungen doch leider ist am neuen Austrieb nch keine panaschierung zu erkennen.
Eine zweite Serie wird in den nächsten Tagen gestartet.
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Bei einem Rundgang im Zoopark im Zentrum Düsseldorfs entdeckte ich auch so einen Acer. Es sah fast aus, als ob er Mehltau hätte, war aber eine Blatt-Mischfärbung.

Wolf
Wolf Roland

Andreas75
Beiträge: 3954
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallö =)!

Sieht ja in der Tat aus wie Mehltau =)!

Was panaschierte Acer angeht, so habe ich einen wunderbaren Acer negundo- Sämling von '06 auf dem Balkon zu stehen, der im Austrieb gelb panaschiert ist, was später zu weiß verblasst (stammt aus grünen Eltern).
Wüchsig ist der wie ein rein grüner, hat soeben 75 cm erreicht (dank Blumenerde und gelegentlich etwas Dünger :) ), und ist zum Glück in der Farbe stabil geblieben...
Dieses Jahr habe ich zwei Acer pseudoplatanus- Sämlinge finden können, der eine mit marmorierten Blättern, der andere nahezu weißblättrig mit hauptsächlich auf die Blattnerven konzentrierter Grünfärbung, die beide erfreulicherweise nach ihrem Fund Mitte Mai nochmal durchtrieben. Nun hoffe ich, daß sie so bleiben!
Ich hatte bereits 2001 einen solchen panaschierten Bergahornsämling, die in einigen Populationen/ Gruppen scheinbar gehäuft vorkommen, und der wurde im zweiten Standjahr sehr schön panaschiert mit weißen Flächen im Blatt, bevor einem Sturm und dann den Wilkarnickeln zum Opfer fiel...
Der diesjährige Sämling hat genau die selbe marmorierte Blattzeichnung wie jener, zeigt aber in den sekundären Laubblättern weiterhin eine gleichmäßige Sprenkelung der Blattspreite, keine flächigen Stellen wie der erste damals...

Ansonsten habe ich ja vorm Balkon einen so 13jährigen Acer negundo 'Flamingo' zu stehen, der dies Jahr erstmals fruchtet, da werde ich mal die Aussaat probieren, da nahebei einige männliche negundos stehen, und aus ihm konnte ich dies Jahr rekordverdächtige 7 grüne Austriebe schnippeln, in den Vorjahren waren es immer so max. 2- 3!

Grüße, Andreas

Papayus
Beiträge: 24
Registriert: 28 Jul 2018, 18:08

Re:

Beitrag von Papayus »

wolfachim_roland hat geschrieben:
15 Mai 2007, 18:15
Hallo tormi:

ich habe von Krüssmann nur die 2. Auflage (1951) der Laubgehölze (nicht die Nadelgehölze). War mal in den Ginkgo-Blättern antiquarisch annociert und hat weniger als 60 Euro gekostet.
VG Wolf
Darf ich fragen was diese Ginkgo Blätter sind? Eine Zeitschrift? Bei der Suche danach kriege ich nur Ergebnisse für Arzneimittel mit Ginkgo.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6045
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Re:

Beitrag von stefan »

Papayus hat geschrieben:
25 Aug 2020, 18:41
wolfachim_roland hat geschrieben:
15 Mai 2007, 18:15
Hallo tormi:

ich habe von Krüssmann nur die 2. Auflage (1951) der Laubgehölze (nicht die Nadelgehölze). War mal in den Ginkgo-Blättern antiquarisch annociert und hat weniger als 60 Euro gekostet.
VG Wolf
Darf ich fragen was diese Ginkgo Blätter sind? Eine Zeitschrift? Bei der Suche danach kriege ich nur Ergebnisse für Arzneimittel mit Ginkgo.
Das ist die vierteljährliche Zeitschrift der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten