keinen blassen Schimmer

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Hedwig5
Beiträge: 6
Registriert: 23 Mai 2005, 21:21

keinen blassen Schimmer

Beitrag von Hedwig5 »

Ich muss bis Mitte Juni eine Facharbeit zu Thema "Der Boden über dem Erdboden - Florale Lebensgemeinschaften in Kopfweiden". Seit einiger zeit finde ich viele mir unbekannte Arten, die Leider noch nicht blühen.
Welche Arten sind dies?

Bild
Hoffe ihr wisst mehr als ich. :-)

P.S.: Gibt es eigentlich ein Werk nach dem man Pflanzen nach Blättern bestimmt?[/img]
Dateianhänge
unbek.jpg
unbek.jpg (50.63 KiB) 12406 mal betrachtet
unbek2.jpg
unbek2.jpg (33.9 KiB) 12668 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 3978
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---
Zuletzt geändert von Andreas75 am 22 Apr 2017, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

ambler
Beiträge: 26
Registriert: 08 Apr 2005, 16:03
Wohnort: Erlangen

Beitrag von ambler »

Hallo Hedwig,
ich kann mit dem Thema nicht so viel anfangen, "... in Kopfweiden"? Meinst Du Pflanzen, die in den ausgefaulten Stümpfen wachsen? Und stammen die Bilder von solchen krautigen Pflanzen, oder wachsen die um die Kopfweiden herum? Sind es Bäume/Sträucher oder Stauden/Kräuter?
In jedem besseren Bestimmungsbuch wie dem Schmeil-Fitschen oder dem "Gehölz-Schmeil" oder auch dem Oberdorfer findest Du Tabellen für die Bestimmung nach Blütenmerkmalen; meist kommt man damit aber nur bis zur Familie.
Ich habe in o.g. Gehölzschmeil die 24 Bilder von Eschenblättern angeschaut, und ich denke, das ist keine; dazu sind die Zacken zu groß (ach ja: ein mitfotografiertes Streichholz o.ä. ist manchmal ganz sinnvoll zum Größenvergleich).
Also lass mal hören, wär doch gelacht, wenn das nicht rauszukriegen ist.
Ciao
Sebb

Hedwig5
Beiträge: 6
Registriert: 23 Mai 2005, 21:21

Sorry!

Beitrag von Hedwig5 »

Hab gestern abend keine Zeit mehr gehabt, gelobe aber Besserung :wink:
Auf die Esche hätte ich auch selber kommen können, man wird mit der Zeit ganz schön blind :wink: , Bei der Eberesche finde ich deinen Tip passend, bin mir aber nicht ganz so sicher.
Für die noch übrige Art stelle ich jetzt nochmal zwei frische Bilder ein.
Bin auf eure Antworten gespannt.
mfG Hedwig5 :D
Dateianhänge
Detailansicht
Detailansicht
Blatt2detail.jpg (34.83 KiB) 12399 mal betrachtet
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Blatt2kl.jpg (34.84 KiB) 12655 mal betrachtet

Hedwig5
Beiträge: 6
Registriert: 23 Mai 2005, 21:21

@ambler

Beitrag von Hedwig5 »

Ich würde Kofweiden nicht unbedingt als "ausgefault" bezeichen, es sind Weiden (Salix alba) die ab einer Höhe zwischen 30 und 200 cm ca. alle 5 Jahre gekappt werden, daher ist das Höhenwachstum sehr begrenzt. Es stimmt schon, dass die Rinde nach und nach ausgehöhlt wird, da Weiden eine weiche Holzart sind. Ich bestimme die Pflanzen, die auf der Rinde, in den Kronen und im gebildeten Humus wachsen. Bis jetzt habe ich:
Ahorn
Brennessel
Taubnessel
Wiesen-Kerbel
Holunder
Sauerampfer
Löwenzahn
Gundermann
Kletten- Labkraut
Breitwegerich
Spitzwegerich
Esche
Flechten
Moose
Farne
Gräser
Vogelmiere
schwarze Johannisbeere
Nachtschatten
Hahnenfuß
Scharbockskraut (auf der Erde in einem ausgehöhlten Stamm)
gemeines Hornkraut
wilde Engelwurz
Korkenzieherweide
Stachelbeere
bestimmt. Für Morgen habe ich mir vorgenommen die Flechten näher zu bestimmen.
mfG Hedwig5 :)

Andreas75
Beiträge: 3978
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---
Zuletzt geändert von Andreas75 am 22 Apr 2017, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Hedwig5
Beiträge: 6
Registriert: 23 Mai 2005, 21:21

Beitrag von Hedwig5 »

Moin Kiefer!

Witzwort liegt auf der Halbinsel Eiderstedt -> Nordfriesland -> Schleswig Holstein. Es ist auf der kleinen Nase ganz im Norden der Deutzschlandkarte.
Wir haben hier ein etwas kälteres Klima als auf dem Festland, die Pflanzen hinken ca. 2 Wochen hinterher.
Ich hoffe dies hilft dir weiter und du findest es raus. Sogar meine Biolehrerin verzweifelt an dieser Pflanze, sie meint, dass diese evtl. nicht einheimisch ist.

Danke & CU Hedwig5

Andreas75
Beiträge: 3978
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---
Zuletzt geändert von Andreas75 am 22 Apr 2017, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Hedwig5
Beiträge: 6
Registriert: 23 Mai 2005, 21:21

Beitrag von Hedwig5 »

Moin Kiefer!

Hab mal den Strauch auf der Kopfweide, die tatsächlich auf einer Weide steht fotografiert. Nein, der Strauch hat keine Dornen / Stacheln ist aber über und über bewimmpert. Wie man auf den Fotos sieht werden die Blätter ziemlich groß. Deinen Vorschlag kann ich mir gar nicht so recht vorstellen, na ja mal sehen wenn er blüht, ich würde im Moment auf rote Blüten tippen.

CU Hedwig5 :)
Dateianhänge
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Blatt5kl.JPG (78.39 KiB) 12400 mal betrachtet
Pflanzenansicht
Pflanzenansicht
Blatt4kl.JPG (48.51 KiB) 12402 mal betrachtet
Blattansicht
Blattansicht
Blatt3kl.JPG (51.67 KiB) 12402 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 3978
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---

Antworten