curieuzeneuzen (43) --> Vaccinium nummularia

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: curieuzeneuzen (43)

Beitrag von JDL »

Diese Pflanze ist Vaccinium nummularia.


Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4488
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: curieuzeneuzen (43) --> Vaccinium nummularia

Beitrag von bee »

Und ich war zuerst auf Gaultheria nummularoides hereingefallen (Blätter etwas anders geformt und nicht so glänzend)
https://www.arboretumwespelaar.be/UserF ... 019_01.jpg

Eine Frage in die Runde:
gibt es ein sicheres Kennzeichen oder einen Verdachtsmoment, an dem man hier beim ersten Foto die Familie Ericaceae hätte erkennen /erahnen können?
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3362
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: curieuzeneuzen (43) --> Vaccinium nummularia

Beitrag von JDL »

Das würde ich auch gerne wissen,
Die Familie ist so umfangreich, mit so vielen Gattungen, dass dies nicht einfach unter ein paar Überschriften gestellt werden kann.
Vorschläge willkommen :wink:

Spinnich
Beiträge: 2667
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: curieuzeneuzen (43) --> Vaccinium nummularia

Beitrag von Spinnich »

Vielleicht gibt es das tatsächlich, aber bei mir wohl eher ein Bauchgefühl.
Cotoneaster war mal gedanklich wegen der kleinen Blätter eine gedankliche Option, ohne das für wahrscheinlich zu halten. Da das von Frank schon ad Absurdum geführt war, musste ich da nicht mehr nach passenden Varianten suchen.
Bei Ericaceae gibt es egal ob klein oder groß, oft diese Borkenfarbe und oft eine borstige Rinde, ebenfalls oft auch relativ kleine Blätter, die oft diese ledrige glänzende Oberfläche zeigen.
Nachdem ich beim Anfang des Alphabets nicht fündig wurde mit Agapetes (war ich selbst nicht überzeugt, immerhin wurde die Fam. bestätigt) ging ich noch auf Arctostaphylos nummularia, da passte die Blattform schon, der Rest weniger(Skepsis war begründet).
Die Hilfe kam mit dem Hinweis:"es ist eine bekanntere Gattung" und da wechselte ich die Taktik und begann nach Vertretern am Ende des Alphabets zu suchen.
Zwar noch einen Schnellschuß (Zeitmangel) auf eine falsche Vaccinium delavayi, aber meine Frage zu einem Doppelgänger in der Gattung führte dann auch zu einer kleinen Fleißarbeit und der Lösung innerhalb der Gattung.

LG Dieter/Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten