Seite 1 von 1

WER 323

Verfasst: 02 Jun 2017, 10:53
von LCV
Hallo Rätselfreunde,

ich übernehme das WER über das Pfingstwochenende,
das erste Foto kommt im Laufe des Tages.


Gruß Frank

Verfasst: 02 Jun 2017, 12:00
von LCV
Hier kommt erst einmal ein Scan der Blattunterseite.

Ich möchte anmerken, dass die Bestimmung des Gehölzes mit Hilfe des R/B4 erfolgte. Es ist nicht vollkommen auszuschließen, dass es sich bei diesem Gehölz um eine Sorte handelt, die aber sehr nahe an der Art ist. Der Kandidat steht im Kurpark Badenweiler. Die Fotos entstanden vor 10 Tagen.

Vorschläge bitte wie immer per PN. Je nach Wetter könnte es sein, dass ich mal für ein paar Stunden außer Haus bin und nicht sofort auf eine PN reagieren kann.

Viel Erfolg!

Gruß Frank

Verfasst: 02 Jun 2017, 23:17
von LCV
Hier will ich die Oberseite des Blattes zeigen.

Verfasst: 03 Jun 2017, 09:00
von LCV
Nun ein ganzer Zweig.

Verfasst: 03 Jun 2017, 09:24
von LCV
Anke / menkontre hat schon die Gattung ermittelt. Sehr gut.

Verfasst: 03 Jun 2017, 18:05
von LCV
So, jetzt dürfte zumindest die Gattung klar sein. Die Blüten.
Der eigentlich eher unscheinbare Strauch machte sich durch einen extrem intensiven Duft bemerkbar, den man noch in 5 m Entfernung spürte.

Verfasst: 03 Jun 2017, 18:10
von LCV
Und gleich noch ein paar Blüten am Strauch

Verfasst: 03 Jun 2017, 19:49
von LCV
Da in einigen Bestimmungsbüchern die Staubgefäße eine Rolle spielen:
Hier reichen die bis etwa zum Übergang der Röhre in den Blütenkelch.
Ich hoffe, ich habe das korrekt bezeichnet.

Ich habe mit der Pinzette ein Blüte direkt vor eine 100W-Birne gehalten. Da kann man die Position der Staubgefäße erahnen.

Verfasst: 03 Jun 2017, 21:50
von LCV
Der erste Glückwunsch geht an Willfried / Yogibaer.

Verfasst: 03 Jun 2017, 23:51
von LCV
Gratulation an Anke / menkontre und Bee.

Die ganze Gattung ist eine Wissenschaft für sich, zumal sich die Botaniker nicht ganz einig sind.

Aber wer die Gattung erkennt, sollte sich über die Position der Staubgefäße herantasten können. Die Blütenfarbe kann aber variieren.

Immerhin soll der gesuchte Strauch lt. R/B4 häufig verwendet werden.

Verfasst: 05 Jun 2017, 14:37
von LCV
Letztes Foto: Aus der Entfernung wirkt der Strauch sehr unauffällig, wäre da nicht der extreme Duft. Fast als hätte jemand eine Parfumflasche ausgeleert.

Vergleicht man den älteren R/B mit dem R/B4, so ist eine andere Art der hier gesuchten inzwischen als Synonym zugeordnet worden.

Um den Pfingstausflüglern noch eine Chance zu geben, löse ich ausnahmsweise erst Mitte der Woche auf.

Früchte habe ich noch nicht entdeckt. Werde das aber im Auge behalten. Kann ja nicht mehr lange dauern.

Verfasst: 07 Jun 2017, 21:57
von LCV
Hallo Rätselfreunde,

da offenbar nichts mehr kommt, löse ich auf.

Es handelt sich um einen Flieder, in dem Fall wohl um

Syringa sweginzowii oder evtl. auch eine Sorte, wo S. sw. mit drinhängt. Im alten R/B wird auch S. tigerstedtii als passend beschrieben, ab R/B4 ist das als Synonym geführt. Ich habe bezüglich der Blütenfarbe reinweiß bis zartlila gefunden. Die Staubgefäße gehen bis an das Ende der Röhre, wo sich der Kelch weitet. Bei anderen Arten gehen die bis an den Kelchrand oder ragen sogar heraus.

Ich hatte ja den Gärtner angeschrieben. Sollte noch eine Antwort kommen, werde ich das hier nachtragen.

Danke an alle Rätsler, die es sicher etwas Mühe gekostet hat.


Gruß Frank