Herbstrot ---> Parthenocissus tricuspidata

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Herbstrot ---> Parthenocissus tricuspidata

Beitrag von pgs » 21 Okt 2016, 15:28

Da ich in letzter Zeit nicht mehr spazieren gehen kann, schickt mir meine Tochter Katrin öfter typische Bilder aus der näheren Umgehung. Hier ist ein solches Bild mit typischem Herbstlaub. Lösungen bitte wie immer per PN.
Dateianhänge
IMG_0198A.jpg
Im Hinterhof eines Wohnhauses wächst dieses wunderschöne Herbstlaub, das ihr erkennen sollt.
IMG_0198A.jpg (42.86 KiB) 2445 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 22 Okt 2016, 08:35

Wiilli/pauwnnia hat schon gestern Abend10:00, die richtige Art benannn!
Dieter/Spinnincb kam später auch er die Art.
Da sich meine falschen Annahmen bezüglich der wissenschaftlichen Name bestätigt haben und da ich die Meldungen nicht mehr kontrollieren kann ist der Rätsel-Teil hier beendet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 22 Okt 2016, 17:51

PN ist nicht mehr mehr möglich
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8381
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 22 Okt 2016, 18:03

Hallo Holger,

ich konnte auf dem Foto nichts mit Sicherheit erkennen. Unter dem Begriff "Wilder Wein" wird man vermutlich fündig. Aber für Vitis scheinen mir die Blätter zu klein zu sein, bei Parthenocissus irritieren mich die langen Triebe, die lt. R/B nur wenige cm lang sein sollen.

Vielleicht kannst Du Deine Tochter bitten, das nächste Mal näher ran zu gehen.

Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5702
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 23 Okt 2016, 14:05

Hallo Frank, Holger,
für mich ist das ein ziemlich typisches Bild für Parthenocissus tricuspidata;
da man die Details der Blätter nicht sehen kann, bleibt es natürlich Spekulation.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp » 23 Okt 2016, 16:03

Huhu,

also Parthenocissus tricuspidata hat diese Herbstfürbung und treibt im Jahr mühelos und ohne mit der Wimper zu zucken nen Meter und (deutlich) mehr, das weiß ich aus eigener Anschauung.
Ich habe den R/B nicht, aber hast du da vielleicht was falsch verstanden?
Wikipedia spricht von einer "Länge der Ranken" im Zentimeterbereich, aber damit dürften die - ich nenne es mal - Haftauswüchse mit den Hafttellern gemeint sein und nicht der Trieb.
Das Zeugs wuchert wie Unkraut und da auch wie kein gutes.
Ich halte das auf dem Bild auch erstmal für Parthenocissus tricuspidata, bis mich Details vom Gegenteil überzeugen.
Bild

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8381
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 23 Okt 2016, 17:47

Hallo Hessekopp,

ich zitiere aus dem R/B 4:

Parthenocissus tricuspidata (Siebold et zucc.) Planch., Dreilappige Jungfernrebe

Habitus: Bis 20 (-25) m hoch kletternd, dichte Matten bildend, Wuchsrichtung auf Wandflächen fächerförmig senkrecht und waagerecht, Ranken sehr kurz, 2-3 cm lang, Haftscheiben 6-10, fest an der Unterlage haftend.
Zitat Ende.

Ich denke, dass Deine Interpretation richtig ist, aber es ist schon sehr missverständlich ausgedrückt. Rein von der Funktion her ist es nachvollziehbar, dass die Ranken mit Haftscheiben kurz sind.

Gruß Frank

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp » 23 Okt 2016, 19:10

Ja, das ist echt fies geschildert, aber ich denke, das beschreibt genau das, was ich im Posting vorher vermutete ... die Auswüchse, an denen die Hafttellerchen hängen und nicht den Trieb als solches.
Bild

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 24 Okt 2016, 10:10

ja.deshalb sollte die strenge pn-Einsendung einer Diskussion möglicher Namen
A.Lösung hat diese bekannt Form.
beste Grüße von Holger/PGS

Yogibaer
Beiträge: 825
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer » 24 Okt 2016, 18:22

Hier die Definition für "Ranke", Zitat aus: Schubert/Wagner, "Pflanzennamen und botanische Fachwörter"; Ranken (Círrhus), meist fadenförmig verlängerte, kontaktreizbare, ausschließlich dem klettern dienende Organe.
Gruß Yogi

Yogibaer
Beiträge: 825
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer » 24 Okt 2016, 18:23

Hier die Definition für "Ranke", Zitat aus: Schubert/Wagner, "Pflanzennamen und botanische Fachwörter"; Ranken (Círrhus), meist fadenförmig verlängerte, kontaktreizbare, ausschließlich dem klettern dienende Organe.
Gruß Yogi

Antworten