Fruchtkapsel ---> Eucryphia glutinosa (die Zweite)

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Fruchtkapsel ---> Eucryphia glutinosa (die Zweite)

Beitrag von LCV » 04 Sep 2016, 16:05

Hallo,

ich halte das für extrem schwer, auch Rolf hat mir das bestätigt.
Aber vielleicht erkennt ja trotzdem jemand, um was es sich handelt.

Vorschläge per PN.

Viel Erfolg!

Gruß Frank
Dateianhänge
K1010690.jpg
K1010690.jpg (93.56 KiB) 2464 mal betrachtet
K1010688.jpg
K1010688.jpg (53.17 KiB) 2464 mal betrachtet
Zuletzt geändert von LCV am 11 Sep 2016, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 04 Sep 2016, 18:20

Trochodendron ist es leider nicht.

Spinnich
Beiträge: 2173
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Beitrag von Spinnich » 05 Sep 2016, 02:35

Hallo LCV

sind da viele kleine Samen in jeder Kapsel der Frucht (es hat ja den Anschein), oder nur jeweils ein großer Same?
Kann die Pflanze in Deutschland ausgepflanzt werden, oder ist das nur im Gewächshaus möglich?

LG Spinnich 8)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 05 Sep 2016, 09:02

Hallo Dieter,

viele kleine Kügelchen, erinnern an Mohn. Im Weinbauklima kann das Gehölz draußen überwintern.

Gruß Frank

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 06 Sep 2016, 22:22

Es ist auch kein Cistus.

In unserer Standardliteratur ist das Gehölz nicht zu finden. Also Fitschen und R/B4 kann man vergessen.

Ich habe das Gehölz in 4 Büchern meiner Bibliothek gefunden, aber nur deshalb, weil ich den Namen weiß. Es gibt in diesen Büchern weder einen Schlüssel noch Bilder dieser Fruchtkapsel. Deshalb ist es nicht hilfreich, diese Bücher aufzulisten. Evtl. kann man sich über Google und die Fruchtform der Sache nähern. Am besten über die englische Suche.

Es könnte unter Kapselfrucht, aber auch Balgfrucht stehen. Ist schwer zu unterscheiden.

Ich werde selber mal schauen, ob ich über Google einen Treffer landen kann.

holzsammler
Beiträge: 48
Registriert: 28 Apr 2014, 23:34
Wohnort: München

Beitrag von holzsammler » 07 Sep 2016, 12:20

hallo
wie groß sind denn die teile?
gruß und servus
holzsammler

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 07 Sep 2016, 12:27

Ungefähr so zwischen 1- und 2-Euro-Münze im Durchmesser.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 08 Sep 2016, 09:49

Rolf hatte das ganz richtig gesehen, es ist fast nicht zu lösen. Selbst wenn der Name bekannt ist, findet man über Google kaum aussagekräftige Bilder. Ich habe kein einziges von einer leeren Fruchtkapsel gefunden.

Deshalb hier das Bild einer jungen Frucht, etwa 4 Wochen nach der Blüte. Lt. Literatur sollen in den Kammern winzige, geflügelte Samen sein. Die Frucht reift über ein Jahr und klappt dann auf. Ich habe in den Schalen nur noch 3 oder 4 kleine Samen gefunden, die in Größe und Farbe Mohn ähneln. Flügel habe ich nicht gesehen, aber die könnte ja irgendwie schon verlorengegangen sein.

Ich könnte am WE auflösen, es sei denn, es wollen sich noch einige Experten damit befassen. Dann lasse ich es noch etwas stehen.
Dateianhänge
junge_Frucht.jpg
junge_Frucht.jpg (43.47 KiB) 2369 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 08 Sep 2016, 21:01

Ganz großer Glückwunsch an Bee.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 09 Sep 2016, 09:14

Die nächste Gratulation geht an Anke / menkontre.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8465
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 11 Sep 2016, 17:40

Wie angekündigt, hier die Auflösung:

Es ist (schon wieder) Eucryphia glutinosa.

Als ich ca. 4 Wochen nach der Blüte noch einmal dort war, fand ich die noch jungen Früchte, aber auch Fruchtkapseln vom Vorjahr.

Ich gebe zu, das war ein wenig fies, aber unsere beiden Rätselköniginnen haben es ja trotzdem herausgefunden. Nochmals Glückwunsch und Respekt! Ich hätte es nicht gelöst.

Gruß Frank

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4072
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 11 Sep 2016, 21:02

Hallo,
vielleicht interessiert den einen oder anderen mein "Lösungsweg", der auch nicht auf Hellsehen oder Wissen beruhte.
Theoretisch hätte man sich bei dem letzten Eucryphia-Rätsel auch mal die zugehörige Frucht anschauen können, bzw. merken können ... und dann doch "wissen" (eher ahnen, weil exakt so ein Vergleichsbild findet man ja nicht) können.

Aber so von "Null" an kam ich dann auch nicht weiter, aber Frank schrieb was von Weinbauklima (also bestimmte Klimazone) - und da hatte ich mir mal von arbolesornamentales
das PDF "Plantas y Zonas de Rusticidad" heruntergeladen.
Das bezieht sich natürlich auf Pflanzen, die in Spanien angepflanzt werden können, die Liste ordnet die Pflanzen den Winterhärtezonen 7 bis 11 zu.
(Ich hatte ein PDF nur mit der Pflanzenliste, jetzt finde ich nur ein noch viel längeres PDF, da ist die Pflanzenliste Annex IV, der Rest sind ausführliche Klimatabellen zu allen span. Provinzen, recht fein aufgeschlüsselt).

Jedenfalls habe ich mir da die Pflanzennamen Klimazone 7 und 8 begonnen anzuschauen (und nachgeschaut, wenn mir die Fruchtform nicht bekannt war oder bei "Verdacht").

Erster Verdacht: Cistus ladanifer (der hat "capsule 5-12 valves")
der war es aber nicht.

Mal "capsule 12 valves" gesucht, viel kommt nicht, u.a. der Kalifornische Baummohn, Romneya coulteri (7-12 valves - sieht natürlich anders aus.)

Neuer Versuch, weil Cistus nicht stimmte, nächste "Verdachtspflanze": Eucryphia!
Hatten wir doch gerade! Klar doch, alle Vegetationsstadien werden dokumentiert!
Fruchtbildvergleich passte dann mit dem neuen Bild auch sehr gut.

Also ich finde das o.g. PDF sehr nützlich, wenn man mal so ein paar "Namensideen" braucht (Pflanzenfamilie und Wuchsform wie Laubbaum, Nadelbaum, Strauch , Kraut, Gras etc. steht auch dabei, falls man mit den Namen auf Anhieb nichts anzufangen weiß.)
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2173
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Fruchtkapsel ...

Beitrag von Spinnich » 12 Sep 2016, 01:39

Hallo

Danke Dir bee, dass Du uns an deinem Lösungsweg teilhaben lässt.
Ich habe mir die Zähne ausgebissen, weil ich wirklich nur (nicht passend) Hura cepitans als ähnliche Frucht ausmachen konnte, auch Frank's Hinweise zur Bildsuche mit engl. Begriffen brachten mich nicht auf eine passende Spur.
Wie Frank ja selbst festgestellt hat, findet man selbst mit dem passenden Namen kaum passende Abbildungen.
Nach der Auflösung finde ich auch noch kein passendes Foto zu Art, immerhin zur Gattung:
http://plantlust.com/plants/eucryphia-c ... ges/17631/

Na ja, man muss auch mal seine Grenzen finden, aber gern lerne ich dann noch etwas, um das Manko vielleicht auszumerzen.

LG Dieter/Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten