Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6746
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von baumlaeufer »

Welch' Ehre, ich darf den ersten Thread zur Eiche in Müsselmow schreiben ! :D Ja wirklich, wir haben weder Bilder im Forum gehabt noch steht hier was. :shock: An den 828 cm Stammumfang möchte ich auch nichts ändern. :!: Auch an Rainers Bemerkung, dass die Eiche schon mal eine vollere Krone gehabt haben muß. Und deswegen noch eindrucksvoller gewesen sein muß. :roll:

Auf dem zweiten Foto sehe ich neben dem massiven Stamm so schlank aus wie vor 30 Jahren zu meinen besten Marathonzeiten. Danke EICHE !

Baumlaeufer
Dateianhänge
MüsselmowEiche02.jpg
MüsselmowEiche02.jpg (141.92 KiB) 76 mal betrachtet
MüsselmowEiche03.jpg
MüsselmowEiche03.jpg (179.49 KiB) 76 mal betrachtet
MüsselmowEiche04.jpg
MüsselmowEiche04.jpg (143.77 KiB) 76 mal betrachtet
MüsselmowEiche05.jpg
MüsselmowEiche05.jpg (195.31 KiB) 76 mal betrachtet
MüsselmowEiche06.jpg
MüsselmowEiche06.jpg (189.99 KiB) 76 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Rainer Lippert
Beiträge: 2661
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo Wolfgang,

die sieht ja bös gerupft aus :( Sie hatte letztes Jahr einen Friseurtermin, siehe hier. Den Artikel hatte ich gefunden, deswegen die Änderung auf meiner Seite. Aber Bilder im belaubten Zustand hatte ich noch keine gesehen. Also, die Krone war früher viel dichter. Hier mal zwei Bilder. Das erste Bild ist vom gleichen Standort wie dein erstes Bild. Da kann jeder selbst Urteilen.

Grüße,

Rainer
Eiche Müsselmow, 1.jpg
Eiche Müsselmow, 1.jpg (569.43 KiB) 63 mal betrachtet
Eiche Müsselmow, 2.jpg
Eiche Müsselmow, 2.jpg (590.67 KiB) 63 mal betrachtet

baumjaeger
Beiträge: 143
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von baumjaeger »

Mal ganz ehrlich, wer macht denn sowas!???
Ein freistehende solitäre Feldeiche weit außerhalb eines Ortes beschneiden? Auch wenn da ein Feldeg vorbeiführt.
Das empfinde ich mal als echten hirn- und sinnlosen Baumfrevel, bzw. Baumverstümmelung, egal, ob da jetzt Totholz drin war oder nicht.
Und sowas nennt sich "Naturschutz"-Behörde...

Anbei noch Photos aus 2016 und 2002.
Zwischen 2002 und 2016 hat die Eiche im unteren Kronenbereich ordentlich zugelegt und auch genau da wurde alles entfernt, why?
Damit die ansässige Agrarindustrie mit Ihren bodenzerstörenden Schwestmaschinen noch näher darunter durchpflügen kann.
Bei Naturdenkmalen ist der gesamte Kronenbereich mitgeschützt und den Weg hätte man zur Not auch verlegen können.

2002 war da auch noch kein Maisacker, auch so eine Kultur- und Naturlandschafts-Pest.

Viele Grüße
Andreas
Muesselmow_2002.jpg
Muesselmow_2002.jpg (258.42 KiB) 57 mal betrachtet
Muesselmow_2016.jpg
Muesselmow_2016.jpg (341.79 KiB) 57 mal betrachtet
Muesselmow_2016_1.jpg
Muesselmow_2016_1.jpg (491.51 KiB) 57 mal betrachtet
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6746
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von baumlaeufer »

Rainer Lippert hat geschrieben:
05 Jul 2020, 10:35
Hallo Wolfgang,

die sieht ja bös gerupft aus :( Sie hatte letztes Jahr einen Friseurtermin, siehe hier. Den Artikel hatte ich gefunden, deswegen die Änderung auf meiner Seite......
Leider kann ich vom Artikel nur die ersten Zeilen lesen, Rainer.
baumjaeger hat geschrieben:
05 Jul 2020, 12:35
Mal ganz ehrlich, wer macht denn sowas!???
Ein freistehende solitäre Feldeiche weit außerhalb eines Ortes beschneiden? ....
Ich kann dich zwar verstehen, Andreas, gebe aber mal folgendes zu bedenken:

Ich will meinen Fokus mal auf die baumpflegerische Arbeit lenken. Evtl kann Hilmar auch was dazu sagen. Allerdings fehlen ihm wichtige Aussagen wie die Restwandstärke der Müsselmow-Eiche. Ich finde es immer spannend, wie mit einem Schnitt der Baum " gelenkt wird". Sind wir uns mal im Klaren, wenn das ganze Holz bei einer alten Eiche in der Krone bleibt, ist doch jurz oder lang zu erwarten, dass ein Ast ausbricht. Und der nimmt andere mit auf dem Weg nach unten. Dann aber sieht es - noch - schlimmer aus als jetzt.

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

baumjaeger
Beiträge: 143
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von baumjaeger »

Hallo Wolfgang.

Hm, die Beseitigung der Äste im unteren Stammbereich sieht für mich eher nach "Freiheit" für schweres, großes und hohes Ackergerät aus. Das würde dem Schutz des gesamten Kronenbereichs als eines der Ziele einer ND-Ausweisung massiv widersprechen. Und ist meine Erfahrung der letzten Jahre, dass z.B. Agrarindustrielle das z.T. auch einfach selbst machen, ich habe da ein paar sehr unschöne Beispiele von Feldeichen gesammelt.

Was den Rest der Krone angeht wäre natürlich ein aktuelleres belaubtes Kronenbild nützlich, für die Restwandstärke ein Gutachten. Und was spricht dagegen, einen Baum seinen natürlichen Weg gehen zu lassen? Das heißt auch Zerfall/Verfall und ist dann ein Teil im ewigen Kreislauf der Natur und ein für diesen ebenso wichtiges und gleichrangiges Stadium wie Wachstum und Stärke. Der Mensch scheint damit nicht klar zu kommen und will immer irgendeinen Status Quo bewahren um nicht mit seiner eigenen Vergänglichkeit konfrontiert zu werden(?) Und natürlich müssten die Nachfolger auch schon aus den Startlöchern sein, kollidiert aber mit dem Maisacker.

Viele Grüße
Andreas
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Rainer Lippert
Beiträge: 2661
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Eiche bei Müsselmow Register-Nr.: 2157

Beitrag von Rainer Lippert »

Wolfgang,
baumlaeufer hat geschrieben:
05 Jul 2020, 20:15
Leider kann ich vom Artikel nur die ersten Zeilen lesen, Rainer.
ich kann auch nicht mehr lesen. Aber was ich lesen kann, ist Baum-„Friseure“ waren am Werk. Und dann auch der starke Rückschnitt. Das Vorschaubild in Google zeigt auch die verstümmelte Eiche. Das hat mir ausgereicht, es entsprechend auf meiner Seite anzupassen.

Grüße,

Rainer

Antworten