Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Gabi Paubandt
Beiträge: 1317
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Gabi Paubandt »

Jetzt hat auch die Friedhofslinde ein paar Fotos. Auch wenn ich schon Koordinaten hatte, war der Zugang doch etwas tricky. Der Baum ist hinter den Grundstücken in zweiter Reihe im Grün kaum auszumachen. Beim letzten Besuch befand sich zudem eine große Baustelle dort. Der riesige Parkplatz ist inzwischen fertig, und ein freundlicher Nachbar hat mir dann verraten, wie ich über den Parkplatz zu der alten Linde gelange.

https://www.baumkunde.de/baumregister/6 ... hofslinde/

Wie muß man sich den alten Baum vorstellen, als er noch in Saft und Kraft stand? Von der mehrere Hundert Jahre alten Linde ist nicht mehr viel übrig. Erstaunlicherweise hat sich der Baum durch die Bildung von Adeventivwurzeln neu gebildet und steht daher auf solidem Fundament. Altes Holz ist kaum vorhanden.

Gruß Gabi
Linde Niederstedten 2020-03_8000.jpg
Linde Niederstedten 2020-03_8000.jpg (401.36 KiB) 319 mal betrachtet
Linde Niederstedten 2020-03_8006.jpg
Linde Niederstedten 2020-03_8006.jpg (332.78 KiB) 319 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Gabi Paubandt am 24 Mär 2020, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3352
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Mittelstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Gabi,

da haben wir wieder eine Rarität mehr im Register - gut, dass du davon erzählst :mrgreen:
Wertschätzen kann man so etwas schließlich nur, wenn einem das besondere bewusst wird!
Ich war schon bei der ersten Linde, von der ich in Michel Brunners "Bedeutende Linden" erfahren hatte (nr.130/S.117),
eine der Kapellenlinden von St.Valentin, von der fantastischen Strategie und Kraft der Linden begeistert.
Sie überdauern die Jahrhunderte, indem sie sich wie Phönix aus der Asche aus den eigenen Resten wieder entstehen lassen.
Da verrottet im hohlen Stamm die eigene Substanz und wird gleich wieder aufgesogen.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Baumradler
Beiträge: 220
Registriert: 27 Jan 2019, 17:18

Re: Mittelstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Baumradler »

Hallo Gaby,

Deine Beschreibung finde ich super!
Ich habe schon 2 x vergeblich versucht, diese Linde zu finden.
Jetzt kann ich es wieder versuchen :wink: .

Viele Grüße
Baumradler

Gabi Paubandt
Beiträge: 1317
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Mittelstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Gabi Paubandt »

Baumradler hat geschrieben:
24 Mär 2020, 18:32
Ich habe schon 2 x vergeblich versucht, diese Linde zu finden.
Jetzt kann ich es wieder versuchen :wink: .

Viele Grüße
Baumradler
Frag mich nicht: Ich parke schon seit Jahren im Niederstedter Weg (da kostenlos), um von dort mit dem Rad weiter zu fahren oder mal einen Blick ins Möbelhaus zu werfen. Nun hat es endlich geklappt!
Gruß Gabi

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6962
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von baumlaeufer »

Danke, Gabi,
das Maß ist noch das von Fröhlich? Zumindest steht das so im Register

Baumlaeufer

P. so lernen wir statt Zypern unsere Heimat kennen, mache ich zur Zeit auch :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1317
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Gabi Paubandt »

baumlaeufer hat geschrieben:
24 Mär 2020, 18:51
Danke, Gabi,
das Maß ist noch das von Fröhlich? Zumindest steht das so im Register

Baumlaeufer

P. so lernen wir statt Zypern unsere Heimat kennen, mache ich zur Zeit auch :wink:
Da meine Messungen eher :( sind: Ich habe sicherlich nicht mehr gemessen, eher weniger - so gegen 3 m.

Gruß Gabi

Gabi Paubandt
Beiträge: 1317
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Gabi Paubandt »

Nein so arg ist es nicht, daß ich sagen muß "wie gewonnen, so zerronnen", aber die alte Linde hat seit meinem letzten Besuch im März 2020 schwer gelitten. Vermutlich nach einem Sturmschaden, hat man noch einiges an Holz aus der Krone genommen.
Linde Bad Homburg Niederstetten 2020-09_8676.jpg
Linde Bad Homburg Niederstetten 2020-09_8676.jpg (358.75 KiB) 96 mal betrachtet
Gruß Gabi

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3352
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Gabi,

das wird die alte Dorflinde auch überstehen - das Foto ist nun auch im Register.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Gabi Paubandt
Beiträge: 1317
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Niederstedter Friedhofslinde, Reg.-Nr. 6700

Beitrag von Gabi Paubandt »

Ja, Klaus, der Baum besteht ja eigentlich aus jungem Holz aus vielen Adventivwurzeln.
Gruß Gabi

Antworten