Baumschätze im Berggarten Herrenhausen

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6732
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Baumschätze im Berggarten Herrenhausen

Beitrag von baumlaeufer »

Im Anschluß an einem Besuch der Herrenhäuser Gartens - des formalen Barockteiles in Hannover - habe ich gedacht, gehe nur mal eben in den Bergpark zu schauen. Das war wohl nichts, nur mal eben. :o

Also vorweg, da stehen bestimmt noch mehr als die Exemplare , die ich jetzt für Register gefunden habe. Eine Sumpfzypresse von 1838 " muß noch entdeckt werden ".

Der älteste Baum dort ist ein Ginkgo aus 1829, ich habe ihn mit 420 cm Stammumfang gemessen - Register NR 6629 -. Da sind aber noch mehr ähnlich starke Ginkgos zu finden ...

Die Flügelnuss war für mich eine der Überraschungen dort , weil sie seit ihrer Pflanzung in 1955 einen Stammumfang von 512 cm !!!!! erreicht hat. Fotogen mit Bank darunter, Registereintrag Nr 6652.

Der Tulpenbaum ist noch aus den Anfängen des Bergparks - von 1843 - und hat 493 cm Stammumfang erreicht. Er wird bestimmt der höchste Baum im Park sein, evtl kann das mal jemand kontrollieren.

Es gibt einige sehenswerte Buchen dort, die Blutbuche allein hätte ich nicht ins Register aufgenommen. Zumal sie " nur " 486 cm Stammumfang aufweist und schon von Riesenporlingsbefall betroffen ist. Halte noch ein paar Jährchen durch, du Schönheit !

Gleich nebenan steht für mich das dendrologische Highlight des Bergparks, eine Süntelbuche von 1880 ! Der Baum hat durch Absenker schon mehrere " Kinder gezeugt ", die zusammen eine 750 qm große Krone bilden. Der Weg im Park wird - einem Tunnel gleich - unter gestützen Ästen / Kindeln durchgeführt - siehe im Hintergrund des Fotos -. Das Exemplar bietet einzigartige Kronenblicke. Der Stammumfang mit 365 cm ist da eher am Rand zu erwähnen, wahrhaftig ein Traumbaum. Die reale Heimat der Süntelbuchen liegt gleich um die Ecke im gleichnamigen Bergzug.

Ich kenne bis jetzt zwei Gelbholzbäume, einen im botanischen Garten in Karlsruhe und diesen hier im Bergpark Hannover. Beide von außerordentlicher Schönheit und einzigartiger Stammstruktur ! Dieser hier ein eine Schönheit zum " Niederknieen" , wie es mal jemand poetisch im Forum hier beschrieb. Denn der Stamm ist abgeknickt und verläuft größtenteils parallel zum Erdreich. Der Laubbaum hat Bodenabsenker gebildet, sonst wäre er sicherlich längst abgestorben. Das Maß spielt auch hier kaum ein Rolle, 265 cm habe ich gemessen.

Die weißbunte Buche im Herrenhäuser Bergpark unter der Register-Nr.: 6659 ist eine Besonderheit, die Baumart ist nicht mal unter den Baumarten hier aufgeführt. Wachstumtechnisch ist der Baum ein Wunderknabe, seit 1967 hat er ca 3 Meter Stammumfang erreicht. Ich war so perplex, daß ich vergessen habe, zu messen. Aber für Blattfotos hat es gereicht, sorry, hier ausnahmsweise nur vom Handy.

Baumlaeufer
Dateianhänge
HannoverBergparkGinkgo01.jpg
HannoverBergparkGinkgo01.jpg (263.32 KiB) 500 mal betrachtet
HannoverBergparkFlügelnuss01.jpg
HannoverBergparkFlügelnuss01.jpg (222.85 KiB) 498 mal betrachtet
HannoverBergparkTulpenbaum01.jpg
HannoverBergparkTulpenbaum01.jpg (225.67 KiB) 497 mal betrachtet
HannoverBergparkBlutbuche01.jpg
HannoverBergparkBlutbuche01.jpg (232.43 KiB) 495 mal betrachtet
HannoverSuentel03.jpg
HannoverSuentel03.jpg (171.46 KiB) 494 mal betrachtet
HannoverGelbholz01.jpg
HannoverGelbholz01.jpg (154.08 KiB) 489 mal betrachtet
HannoverBergparkWeißbunteBuche03.jpg
HannoverBergparkWeißbunteBuche03.jpg (162.01 KiB) 486 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1686
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von Palme »

Hallo Baumläufer Wolfgang,
der Bergpark hat ja einiges zu bieten.
Toller Hinweis für folgende Baumfreunde.
:) Martin
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Gabi Paubandt
Beiträge: 1277
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von Gabi Paubandt »

Die grandiose Süntelbuche hatte ich auch schon auf meinem Radar, aber der Schlossgarten war zeitlich einfach nicht mehr drin, nachdem ich das Kloster Wienhausen besichtigt hatte.
Gruß Gabi

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6732
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von baumlaeufer »

Gabi Paubandt hat geschrieben:
03 Jul 2019, 22:15
Die grandiose Süntelbuche hatte ich auch schon auf meinem Radar,....
Woher weißt du von dem Baum,
Gabi ?

Für mich war das eher ein Zufallsfund, aber was für einer !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1277
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hallo Wolfgang,

ich hatte den "Tipp" aus der Fotocommunity. Da steht zwar Süntelbuche unter dem Foto, aber wenn ich die Fotos vergleiche, könnte der abgebildete Baum auch der Gelbholzbaum sein. Der ähnelt ja im Wuchs auch stark einer Süntelbuche.

Gruß Gabi

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6732
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von baumlaeufer »

Ups, die grandoise Süntelbuche im Berggarten ist auf meiner Homepage Baum des Monats Juli 2019 , hatte ich fast vergessen :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6732
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von baumlaeufer »

Gerade bekomme ich von fachkundigster Stelle den Hinweis:

"Als Standort der Bäume wurde Herrenhäuser Bergpark genannt, richtig heißt es jedoch Berggarten Herrenhausen."

Das habe ich gerne angenommen und jetzt auch berichtigt.

Baumlaeufer

P.S. Der Gelbholzbaum war übrigens Kalenderfoto für Juni 2020 im meinem Baumkalender
Dateianhänge
HannoverGelbholz03.jpg
HannoverGelbholz03.jpg (169.6 KiB) 92 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Rainer Lippert
Beiträge: 2654
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo Wolfgang,

hast du auch den ganz dicken Ginkgo, beim Eingang links in dem nicht zugänglichen Bereich gemessen? Der ist mir auf jeden Fall dicker vorgekommen, als den, den du hier mit 4,2 m Umfang zeigst. Der könnte so 4,5 bis 5 m Umfang haben. Damals konnte ich da nicht rein zum messen.

Grüße,

Rainer
Hannover.jpg
Hannover.jpg (134.52 KiB) 77 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6732
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Baumschätze im Herrenhäuser Berggarten

Beitrag von baumlaeufer »

Rainer Lippert hat geschrieben:
06 Jul 2020, 23:28
Hallo Wolfgang,

hast du auch den ganz dicken Ginkgo, beim Eingang links in dem nicht zugänglichen Bereich gemessen? Der ist mir auf jeden Fall dicker vorgekommen, als den, den du hier mit 4,2 m Umfang zeigst.
Nein, Rainer. Mal sehen, evtl gibt meine Hannoveraner Informantin mir weitere Angaben dazu, wenn sie das hier liest.. :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten