Schwarzpappel bei Kressbronn, Register-Nr.: 5521

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2402
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Schwarzpappel bei Kressbronn, Register-Nr.: 5521

Beitrag von Klaus Heinemann » 06 Jun 2018, 17:31

Hallo,

auf einer Radtour um den Bodensee habe ich zufällig diese Schwarzpappel entdeckt, die versteckt in einem tiefen Graben
zwischen der alten und der neuen Straße von Langenargen nach Kressbronn steht.
Ihren gewaltigen "Unterbau" sieht man von der Straße aus nicht genau, man muss sich schon in den Graben begeben...
Erst in der Nähe wird der wulstige, knotige und Efeu umrankte, mächtige Stamm sichtbar.
Auch die Höhe wird durch den tiefen Stand optisch unterschlagen, dafür hat man normalerweise nur Augen für die tolle, alte Kabelhängebrücke über die Argen, die wenige Meter weiter beginnt.


BHU: 8,83 m
Höhe: ca. 36 m (geschätzt, was nicht einfach ist)
Geodaten: N47 35.791 E9 33.650
Besuchsdatum: 01.05.2018

Gruß Klaus
Dateianhänge
Kressbronn Kabelhängebrücke.jpg
der Blickfang
Kressbronn Kabelhängebrücke.jpg (551.46 KiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn.jpg
die fast versteckten Proportionen der Pappel
Kressbronn.jpg (1.11 MiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn 2.jpg
Habitus im Mai 2018
Kressbronn 2.jpg (949.62 KiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn 5.jpg
Kressbronn 5.jpg (1.71 MiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn 6.jpg
Kressbronn 6.jpg (1.64 MiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn 7.jpg
Mit Besucher (1,82 m) zum Vergleich
Kressbronn 7.jpg (1.85 MiB) 406 mal betrachtet
Kressbronn 8.jpg
Kressbronn 8.jpg (2.26 MiB) 406 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

Re: Schwarzpappel bei Kressbronn, Register-Nr.: 5521

Beitrag von Wolfgang Sibora » 10 Jun 2018, 07:41

Hallo Klaus, was für ein kolossaler Stammfuß! Tolle Entdeckung! Hat die Pappel gar keine Eule? Ist ja wirklich sehens- und schützenswert.

LG - Wolfgang

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2402
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Schwarzpappel bei Kressbronn, Register-Nr.: 5521

Beitrag von Klaus Heinemann » 10 Jun 2018, 11:47

Hallo Wolfgang,
Hat die Pappel gar keine Eule?
das habe ich mich auch gefragt, konnte aber keinen Hinweis finden.
Schön, wieder was von dir zu hören...

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Spinnich
Beiträge: 2020
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Schwarzpappel bei Kressbronn, Register-Nr.: 5521

Beitrag von Spinnich » 17 Jun 2018, 01:35

Bemerkenswert,
an dem schönen, stattlichen Baum bin ich wohl auch schon vor etlichen Jahren als Urlauber vorbei geradelt, ohne damals schon die Besonderheit der Spezies zu erkennen.
Dass mir dieser beeindruckende "Baumstamm" bei einer Radltour nicht mindestens wegen seiner imposanten Erscheinung als besonders schöner, ehrwürdiger Baum aufgefallen wäre, würde ich aber ausschließen.
Um die Würde so eines Baumveteranen zu erfassen, muss man sich nämlich gar nicht sonderlich mit den Baumarten auskennen!
In dem Areal gibt es ja ohnehin noch (hoffentlich) den einen oder anderen sehenswerten Baum(bestand) und für den durstigen Radler natürlich auch den ein oder anderen Biergarten mit einladenden Schattenspendern.

Gruß Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten