† Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5442
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

† Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von baumlaeufer » 17 Apr 2018, 00:26

Ich bekomme folgende Mail und habe es im Register umgesetzt :

Liebe Seitenbetreiber,

Auf der nostalgischen Suche nach Bildern von der Linde bin ich auf eure Seite gestoßen und muss euch leider mitteilen, dass es die Linde seit gestern nicht mehr gibt. Sie ist letzte Nacht von Pilzen geschwächt umgestürzt.
Da ihr sehr viel Mühe in eure Homepage steckt, fand ich es gerade fair euch darüber zu informieren, damit die Seite aktuell bleibt.

Herzliche Grüße von jemanden der in seiner Kindheit viel Zeit auf dem Baum verbracht hat....

Martina Marks

edit Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1005
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Gabi Paubandt » 17 Apr 2018, 06:53

Ich kann's kaum glauben - eines der schönsten Bäume/Ensembles, die ich gesehen habe!
Gruß Gabi

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2446
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Klaus Heinemann » 18 Apr 2018, 18:24

Wirklich schade um den schönen Baum!
Ein großes Dankeschön an Martina und Baumläufer für die rasche Info :)

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Gabi Paubandt
Beiträge: 1005
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Gabi Paubandt » 19 Apr 2018, 08:07

Ich habe noch 2 Herbstfotos herausgesucht. Ganz schön ist zu sehen, wie die Krone aus zwei gewaltigen, auseinander strebenden Starkästen besteht. Wahrlich eine Herausforderung für jedes Spannseil.
Gruß Gabi
Linde Oed 2016-10_5565.jpg
Linde Oed 2016-10_5565.jpg (573.37 KiB) 982 mal betrachtet
Dateianhänge
Linde Oed 2016-10_5565.jpg
Linde Oed 2016-10_5565.jpg (573.37 KiB) 983 mal betrachtet

TomE
Beiträge: 217
Registriert: 20 Feb 2015, 21:14
Wohnort: 83539 Pfaffing

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von TomE » 30 Apr 2018, 20:09

Schönen Abend,

mal ein Lebenszeichen von mir. :roll:

Ich habe den Artikel in der Zeitung auch gelesen und war heute mal beim Baum. Die Frage die ich mir dabei stelle, ist das Kreuzchen überhaupt richtig? Klar, der Baum hat seine Krone verloren, aber es ist und bleibt Unkraut, äh eine Linde, die praktisch nie stirbt. Am Stamm befinden sich auf jeden Fall noch immer viele lebende Triebe. Ich weiß nicht was mit dem Restbaum passieren soll, aber sofern sie nicht mit der Wurzelfräse kommen, was ich sehr hoffe, bleibt auf jeden Fall etwas vom Baum.
Altkrone z.T. entfernen (nicht komplett), eine zweite "neue" Linde daneben pflanzen und die Kapelle erneuern. Das würde ich vermutlich machen, wenn ich dafür zuständig wäre. :roll:

Gruß
Tom
Dateianhänge
Singerlinde_1.jpg
Singerlinde_1.jpg (439.82 KiB) 859 mal betrachtet
Singerlinde_2.jpg
Singerlinde_2.jpg (502.05 KiB) 858 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5442
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von baumlaeufer » 01 Mai 2018, 00:07

Eindrucksvolle Bilder vom Totalschaden, Baum und Kapelle.Sag ich erst mal.

Ob die Linde sich irgendwie noch bekriegt, hängt von mehreren Faktoren ab. Da das kirchliche in Bayern in neuester Zeit so stark betont wird , wird die Kapelle wohl -so tippe ich mal - renoviert werden ...

Damit verknüpft ist allerdings das Schicksals der Restlinde. TomE, hältst du uns bitte auf dem Laufenden.


Baumlaeufer


P.S TomE hast du vom Mit-Moderator Klaus neulich persönliche Post gekriegt ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5442
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von baumlaeufer » 31 Mai 2018, 22:56

ich bekomme von der Ortskennerin , Frau Marks, folgende Mitteilung und gebe es gerne weiter :

Ich hab die aktuellen Infos dazu, der Reststamm mit den Neuaustrieben bleibt auf alle Fälle stehen, da im Stamm der Osmoderma-Eremita lebt.

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

anitram
Beiträge: 1
Registriert: 01 Jun 2018, 19:41

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von anitram » 03 Jun 2018, 21:10

c7313d30-6334-4bae-86d8-3fe5adf80390.jpg
Ein aktuelles Foto vom Stamm der Singerlinde.
c7313d30-6334-4bae-86d8-3fe5adf80390.jpg (567.03 KiB) 751 mal betrachtet

biloba
Beiträge: 1587
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von biloba » 04 Jun 2018, 16:45

Oh! Die hat Überlebenswillen! Die treibt wieder aus! Wenn man sie lässt.


Optimistische Grüße!

Oibichna
Beiträge: 6
Registriert: 02 Sep 2018, 14:56
Wohnort: Albaching

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Oibichna » 02 Sep 2018, 15:19

Hallo Baumfreunde, :D

nachdem ich heute die Singerlinde von Oed besucht habe, bin zufällig auf dieses Forum gestoßen.
Als Ortsansässige kenne ich dieses Idyll seit meiner Kindheit und es schmerzt, den aktuellen Zustand mitansehen zu müssen.
Doch auch wenn die alte Linde das Kapellchen zerstört hat, so lebt sie doch weiter und treibt an vielen Stellen kräftig aus! :D
Dass sie der Lebensraum der stark gefährdeten FFH- Art Osmoderma-Eremita ist, freut mich ganz besonders und macht diesen Ort auch weiterhin sehr wertvoll und schützenswert.

Liebe Grüße :D

Oibichna
Dateianhänge
20180902_103324.jpg
Singerlinde
20180902_103324.jpg (1.17 MiB) 500 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2446
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Klaus Heinemann » 02 Sep 2018, 17:27

Hallo Oibichna,

danke für das aktuelle Foto - sie treibt tatsächlich wieder aus!
Bleibt abzuwarten, ob sie so stehen bleiben wird und im kommenden Frühling einen Neustart schafft.
Wollen wir doch hoffen :mrgreen:

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

TomE
Beiträge: 217
Registriert: 20 Feb 2015, 21:14
Wohnort: 83539 Pfaffing

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von TomE » 07 Aug 2019, 08:01

Schönen guten Morgen,

die Frage kann ich beantworten. Die alte Linde ist aktuell ein ziemlich wilder Busch, aber das kann sich über die Jahre ändern, sofern man es zulässt. In diesem Jahr wurde die Kapelle neu aufgebaut und eine neue Linde gepflanzt. Gut so. 8)

Gruß
Tom
Dateianhänge
Singerlinde_Oed.jpg
Singerlinde_Oed.jpg (566.83 KiB) 187 mal betrachtet

Gabi Paubandt
Beiträge: 1005
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Gabi Paubandt » 07 Aug 2019, 10:11

Hallo Tom,

ist denn der dicke Stamm der alten Linde noch vorhanden? Das sieht man wirklich vor lauter Austrieben gar nicht. Die Kapelle ist ja jetzt in die andere Richtung gestellt. Normalerweise befindet sich doch der Altar gen Osten.

Gruß Gabi

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2446
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von Klaus Heinemann » 07 Aug 2019, 16:45

Hallo Tom,
Die alte Linde ist aktuell ein ziemlich wilder Busch, aber das kann sich über die Jahre ändern, sofern man es zulässt.
Bei der Gerichtslinde Harste war es ähnlich - ein Stockausschlag entwickelt sich aber wieder zu einem Stamm.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

TomE
Beiträge: 217
Registriert: 20 Feb 2015, 21:14
Wohnort: 83539 Pfaffing

Re: † Singerlinde von Oed Register-Nr.: 3175

Beitrag von TomE » 07 Aug 2019, 17:10

Hallo Gabi,

die Kapelle haben sie scheinbar um 180° gedreht. Vorhin war sie wohl nach Norden hin geöffnet, jetzt gen Süden. Zumindest Kirchen sind in der Regel mit dem Altar nach Osten gerichtet, aber bei Kapellen ist das meine ich sehr willkürlich.

Ich denke auch, dass das mit dem Lindenbusch in ein paar Jahren wieder etwas "ordendlicher" aussehen könnte, sofern man die Triebe wachsen lässt. Ob es ein einzelner Stamm wird? Ich könnte mir eher einen Ring aus starken Trieben vorstellen, wobei die Stabilität wohl immer fragwürdig bleiben wird und Sicherungen von Nöten sein könnten, wenn die Kapelle nicht wieder kaputt gehen soll. :D

Gruß
Tom

Antworten